Meine Filiale

Nicht ein Wort

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Brad Parks

(14)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wird er Recht sprechen? Oder seine Familie retten?
Es hätte ein normaler Mittwochnachmittag werden sollen, an dem Bundesrichter Scott Sampson seine beiden Kinder Sam und Emma zum Schwimmen begleiten würde. Doch dann erreicht ihn eine SMS seiner Frau, die besagt, dass sie die beiden von der Schule abholt. Als Alison später nach Hause kommt, sind die Kinder nicht bei ihr. Stattdessen klingelt das Telefon. »Ihre Kinder sind in unserer Gewalt!«, sagt eine Stimme. Wenn Scott sie wiedersehen will, hat er genaue Instruktionen in einem Drogenfall zu befolgen, der am nächsten Tag verhandelt werden soll. Plötzlich steht das Schicksal seiner gesamten Familie auf dem Spiel, und Scott Sampson muss die schwerste Entscheidung seines Lebens treffen.

Parks, Brad
Brad Parks ist ein amerikanischer Schriftsteller, der als Einziger die drei wichtigsten amerikanischen Krimi-Preise Shamus, Nero und Lefty erhalten hat. Er arbeitete lange Jahre als Journalist bei der Washington Post, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Der Autor lebt mit seiner Familie in Virginia.

Kluckert, Tobias
Tobias Kluckert entschied sich nach kurzer Karriere als Student, Barmann und Tontechniker für den Schauspielberuf. Mit seiner markanten, kraftvollen Stimme arbeitet er heute sehr erfolgreich als Synchron- und Hörbuchsprecher.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Tobias Kluckert
Spieldauer 755 Minuten
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Verlag Argon
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Say Nothing
Übersetzer Irene Eisenhut
Sprache Deutsch
EAN 9783839816295

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
5
5
2
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2020
Bewertet: anderes Format

Als sei die Entführung der eigenen Kinder nicht furchtbar genug, wächst sich das ganze zu einem Politdrama aus, welches nicht nur die Glaubhaftigkeit des Richters, sondern auch das Vertrauen innerhalb der Familie infrage stellt und die Leser sehr beklemmt zurück lässt.

Vielleicht sollte besser Krimi draufstehen!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir hat dieser "Thriller" gut gefallen. Nicht zu "blutig". Ich empfehle ihn gern.

Ein guter Spannungsroman aber kein Thriller!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Zwillinge von Richter Sampson werden entführt und die Entführer melden sich mit der Bedingung, dass in einem Prozess nach ihren Vorgaben geurteilt werden soll. Die Gewissensbisse zwischen liebendem Vater und Ehrenkodex im Job sind somit sofort ständiger Begleiter. Er kann aber natürlich nicht anders, als seine geliebten Kind... Die Zwillinge von Richter Sampson werden entführt und die Entführer melden sich mit der Bedingung, dass in einem Prozess nach ihren Vorgaben geurteilt werden soll. Die Gewissensbisse zwischen liebendem Vater und Ehrenkodex im Job sind somit sofort ständiger Begleiter. Er kann aber natürlich nicht anders, als seine geliebten Kinder zu beschützen doch es zeigt sich, dass dieser Fall nur ein Test gewesen ist und die Entführer es auf etwas viel grösseres abgesehen haben. Woher haben die Entführer Kenntnisse über die Einzelheiten der Fälle ? Kommen die Informationen vielleicht direkt aus dem nächsten Umfeld?........ Gute Story, viele Wendungen die einen immer wieder in andere Richtungen denken lassen und ein gutes Ende. Ich vergebe hier aber trotzdem nur 3 Sterne, weil es sich für mich eher um einen Spannungsroman/ ein Familiendrama handelt und nicht um einen Thriller.

  • Artikelbild-0
  • Nicht ein Wort

    1. Nicht ein Wort