Bedingungslos anerkannt

Der Beitrag des Glaubens zur Persönlichkeitsbildung

Christoph Böttigheimer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 38.90

Accordion öffnen
  • Bedingungslos anerkannt

    Herder

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 38.90

    Herder

eBook (PDF)

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Bedingungslos anerkannt

    PDF (Herder )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 29.90

    PDF (Herder )

Beschreibung

Der Mensch ist zeitlebens herausgefordert, seine individuelle Persönlichkeit auszubilden. Dabei kommt auch dem christlichen Glauben eine entscheidende Funktion zu. Doch worin liegt dieser Beitrag? Das Buch geht dieser Frage anhand der Kategorie der Anerkennung nach. Es zeigt, dass es sich bei der christlichen Religion in erster Linie um eine Heilsreligion handelt und die göttliche Heilszusage die individuelle Persönlichkeit nachhaltig prägen kann. Dieses Heil lässt sich mithilfe des Anerkennungsdenkens anschaulich erschliessen. Zudem können mit seiner Hilfe zentrale christliche Glaubensinhalte auf verständlichere Weise vermittelt werden, als dies durch traditionelle, inzwischen aber äusserst schwierig gewordene Begriffe wie „Opfer“, „Stellvertretung“ oder „Sühne“ heute noch geschehen kann.

„Im Sinne der Verheissung von Glück und Erfüllung leistet der christliche Glaube einen zentralen Beitrag zu einer umfassenden gelingenden Persönlichkeitsbildung. Worin dieser Beitrag genau besteht, das ist die diesem Band zugrundeliegende
Fragestellung, die … unter zweierlei Perspektiven angegangen wird: Worin besteht das Heil, das der christliche Glaube der menschlichen Person verheisst, und wie erlangt der sündige Mensch Anteil an diesem Heil?“ (Aus dem Vorwort)

Christoph Böttigheimer, geb. 1960, in Schwäbisch Gmünd, Theologiestudium in Innsbruck und Tübingen, 1993 Promotion zum Dr. theol. und 1996 Habilitation an der Universität München (LMU), seit 2002 Professor für Fundamentaltheologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt; zahlreiche Publikationen zu fundamentaltheologischen, ökumenischen und kirchenpolitischen Fragestellungen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Verlag Herder
Seitenzahl 232
Maße (L/B/H) 22.2/14.4/2.4 cm
Gewicht 411 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-38078-5

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0