Meine Filiale

Wenn Menschen sterben wollen

Mehr Verständnis für einen selbstbestimmten Weg aus dem Leben

Josef Giger-Bütler

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Wenn Menschen sterben wollen

    Klett Cotta

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Klett Cotta

eBook (ePUB)

Fr. 22.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschliesst, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten.

Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren?

Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde – insbesondere alte und depressive – Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschliessen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stösst. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des »begleiteten Suizids« in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auch die Angehörigen entlasten und versöhnen.  

»Das Buch bietet vielfältige, ausgesprochen hilfreiche Anregungen für Gespräche mit Menschen, die über einen Freitod nachdenken und darüber sprechen mögen. Wie respektvoll mit dem Sterbewunsch umgegangen werden kann, welche Themen dabei relevant sein könne und mit welchen Fragen sich Gesprächspartner befasst haben sollten, wird nachvollziehbar.«
Ilke Crone, Kontext, Ausgabe 04/2018

»[...] einzigartig und lesenswert.«
Muriel Düby, exit-Magazin, Ausgabe 03/2018

Dr. Josef Giger-Bütler, ist Psychotherapeut in eigener Praxis in Luzern. Seit vielen Jahren ist er auf die Therapie und Heilung von Depressionen spezialisiert und hat zu diesem Thema viel beachtete Bücher geschrieben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 31.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-96184-3
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 20.5/12.3/2.2 cm
Gewicht 293 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Suizid verständlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Neusäß am 11.11.2020

Das Buch gibt einen umfassenden Einblick, warum es Menschen gibt, die den Weg in den Freitod suchen. Hier geht es vor allem Menschen, die nicht an einer schweren Krebserkrankung leiden, sondern die zahlreichen Depressiven oder Alten, denen das Leben zu schwer, zu müde machend ist, die einfach nicht mehr Wollen. Der Autor gibt ei... Das Buch gibt einen umfassenden Einblick, warum es Menschen gibt, die den Weg in den Freitod suchen. Hier geht es vor allem Menschen, die nicht an einer schweren Krebserkrankung leiden, sondern die zahlreichen Depressiven oder Alten, denen das Leben zu schwer, zu müde machend ist, die einfach nicht mehr Wollen. Der Autor gibt ein von der Schulmedizin durchaus abweichendes Bild, das er aus 40-jähriger psychotherapeutischer Erfahrung zeichnen kann und für jeden, der halbwegs offen ist, nachvollziebar macht, weshalb Menschen nach reiflicher Überlegung aus dem Leben gehen wollen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Herr Giger genau das trifft und widergibt, warum wir die Entscheidungsfreiheit des Menschen akzeptieren sollten, auch wenn es uns schwerfällt.

  • Artikelbild-0