Meine Filiale

Ein Bild von Lydia

Roman

Lukas Hartmann

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Ein Bild von Lydia

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • Ein Bild von Lydia

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist klug, kunstbegeistert und nach dem Tod ihres Vaters, »Eisenbahnkönig« Alfred Escher, die reichste Frau der Schweiz. Sie ist verheiratet mit dem Sohn eines mächtigen Politikers. Sie ist bereit, all das aufs Spiel zu setzen. Aus Liebe zu einem Künstler. Wer ist Lydia? Niemand kennt sie besser als Luise, das Dienstmädchen, das in allen Wendungen ihres Schicksals an ihrer Seite ist. Und doch bleibt Lydia auch ihr ein Rätsel.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07012-5
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18.8/12.4/2.7 cm
Gewicht 336 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 70257

Buchhändler-Empfehlungen

Wer ist Lydia?

Nina Gräub, Buchhandlung Frauenfeld

Niemand kenn sie besser als Luise, das Dienstmädchen, das in allen Wendungen ihres Schicksals ab ihrer Seite ist. Sehr gut geschrieben, gut recherchiert. Das Buch ist sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Einblick in Familie und Konventionen
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2020

Die Lektüre des sehr gut lesbaren und dabei wortgewaltigen Bändchens empfehle ich jedem/jeder, die jemals durch den St. Gotthardt-Tunnel gereist sind. Das Buch entblättert ein Geflecht aus Konventionen und Restriktionen an deren Ende eine junge Frau ihr Erbe an den Ehemann abgeben muss, weil sie mit ihren Gefühlen, den gestellt... Die Lektüre des sehr gut lesbaren und dabei wortgewaltigen Bändchens empfehle ich jedem/jeder, die jemals durch den St. Gotthardt-Tunnel gereist sind. Das Buch entblättert ein Geflecht aus Konventionen und Restriktionen an deren Ende eine junge Frau ihr Erbe an den Ehemann abgeben muss, weil sie mit ihren Gefühlen, den gestellten Anforderungen und dem gesellschaftlichen Druck des ausgehenden 19. Jahrhunderts nicht klar kommt.

Ein sprachlicher Genuss.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2020

Das Porträt einer der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts, nach wahrer Geschichte, aus der Sicht ihres Dienstmädchens erzählt. Eine junge, selbstbewusste und kunstbegeisterte Frau verliebt sich in einen Künstler, begeht Ehebruch und zerbricht schließlich an dieser Liebe. Ein großer Skandal in der Zürcher Gesellscha... Das Porträt einer der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts, nach wahrer Geschichte, aus der Sicht ihres Dienstmädchens erzählt. Eine junge, selbstbewusste und kunstbegeisterte Frau verliebt sich in einen Künstler, begeht Ehebruch und zerbricht schließlich an dieser Liebe. Ein großer Skandal in der Zürcher Gesellschaft. Sehr schöne Sprache, auch ein Buch für Jane Austen-Fans.

Ein Bild von Lydia
von einer Kundin/einem Kunden aus Belp am 09.03.2018

Wir kennen Lukas Hartmann gut und schätzen seine Bücher. Die Geschichte ist sehr gut recherchiert und ausgezeichnet dargestellt.


  • Artikelbild-0