Warenkorb
 

Kühn hat Ärger

Roman

Die Sonne geht auf, es regnet, oder es schneit. Aber im Grunde startet jeder neue Tag mit derselben Chance. So sieht Martin Kühn es jedenfalls, an guten Tagen. In letzter Zeit allerdings hatte er eher selten gute Tage, seine Frau Susanne benimmt sich seltsam, und er selbst ist dabei, einen amourösen Fehltritt zu begehen. Auch der heutige Tag beginnt wechselhaft, denn Kühn soll mit seinem Kollegen Steierer den Mörder eines jungen Mannes finden. Die Ermittlungen führen ihn, den einfachen Polizisten und Berufspendler, in die Welt der Reichen und Wohltätigen. Diese neue Erfahrung setzt ihm doch mehr zu, als Kühn es sich eingestehen will. Und während er auf der Terrasse der Verdächtigen selbstgemachte Limonade kostet, sucht Kühn die Antwort darauf, ob es überhaupt einen Ort gibt, an dem er in diesem Leben richtig ist.
Rezension
»Weilers aussergewöhnliche Begabung, Gesellschaftsschichten zu sezieren und vorzuführen, darf mit Fug und Recht auch in die Kategorie Gesellschaftsroman eingeordnet werden. Und das erfrischend modern in allen Schattierungen, die uns täglich auf der Strasse begegnen. Es ist also ganz einfach: hinsetzen, Füsse hochlegen, Buch aufschlagen und geniessen.«, feuilletonscout.com, 11.03.2018
Portrait
Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, arbeitete als Texter in der Werbung, absolvierte dann die Deutsche Journalistenschule in München und war viele Jahre Chefredakteur des "Süddeutsche Zeitung Magazins". Heute lebt er als Autor mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492991056
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 1320 KB
Verkaufsrang 23.725
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
37
20
3
0
1

Ermittlungen in der Welt der Reichen
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im 2. Fall um den sympathischen Kommisar Martin Kühn geht es darum den Mord an dem jungen libanesischen Einwanderer Amir aufzuklären. Amir der mit der hübschen Tochter der wohlhabenden van Hautens befreundet war, wurde auf bestialische Art regelrecht hingerichtet. Spannender, gesellschaftskritischer Krimi.

Richtig gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschenburg am 21.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mir hat das Buch richtig gut gefallen! Der Schreibstil war perfekt, bis auf eine Stelle, an der es seitenlang eine Wiederholung gibt, aber das war auch schon alles. Ich hatte Mühe, das Buch weg zu legen und konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es endet. Die Story... Mir hat das Buch richtig gut gefallen! Der Schreibstil war perfekt, bis auf eine Stelle, an der es seitenlang eine Wiederholung gibt, aber das war auch schon alles. Ich hatte Mühe, das Buch weg zu legen und konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es endet. Die Story besteht aus mehreren Teilen, sie allesamt mit Kühn zu tun haben. Da ist natürlich der Mord, den es aufzuklären gilt, aber daneben spielen auch die private Beziehung, die berufliche Situation sowie das soziale Umfeld Kühns eine Rolle. Es gibt einfach von jedem etwas. Faszinierend fand ich die beiden Extreme zwischen arm und reich und ich rede hier von bettelarm und unfassbar reich. Beides Welten, die der Normalbürger nicht wirklich kennt. Das Buch nimmt einige unerwartete Wendungen und es bleiben am Ende auch Fragen offen, was auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Das Buch ist in sich aber abgeschlossen. Ebenso gibt es eine Vorgeschichte, die ich nicht gelesen habe und auf die immer mal wieder hingewiesen wird. Es schadet sicherlich nicht, die Personen und Umstände schon zu kennen, aber mich hat es nicht sonderlich gestört und ich hatte auch kein Problem, die Zusammenhänge ohne Vorkenntnisse zu verstehen. Für mich ein sehr gelungenes Buch, welches mich tagelang in seinen Bann gezogen hat.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.06.2018
Bewertet: anderes Format

Ein neuer Fall für Kühn: es geht zu den Schönen und Reichen. - In gewohnter Manier taucht man ein, in einen spannenden Krimi, einen unterhaltsamen Roman und echter Sozialkritik.