Meine Filiale

Die Büglerin

Roman

Heinrich Steinfest

(16)
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Die Büglerin

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen
  • Die Büglerin

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.00

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Tonia Schreiber ist Büglerin. Mit der Hand bügelt sie die Wäsche ihrer vermögenden Heidelberger Kunden. Die Arbeit erledigt sie mit Sorgfalt und Präzision, obgleich sie schlecht bezahlt wird. Denn das Bügeln ist ihre Form der Busse. Sie büsst für eine Tat, die ihr Leben unwiderruflich verändert hat. Ein Leben, das unter den besten Vorzeichen stand: Als Tochter renommierter Botaniker verbrachte sie ihre Kindheit auf einer Segeljacht. Später lebte sie in Wien in der elterlichen, mit Aquarien ausgestatteten Villa und zog gemeinsam mit ihrer Halbschwester ihre Nichte Emilie auf. Bis Emilie auf tragische Weise starb. Und Tonia alles aufgab, ihre Freunde, ihren Reichtum, die Wissenschaft. Sie verliess ihre Heimatstadt Wien und begann zu bügeln. Doch das Leben ist noch nicht ganz fertig mit ihr. Denn der Zufall spielt ihr etwas in die Hände, das Emilies Tod in ein anderes Licht rückt.

»Skurril und aberwitzig entwickelt sich die schrittweise Auflösung der Geschichte, die à la Steinfest mit viel schwarzem Humor, schrägen Gestalten und einigen Überraschungen aufwartet.«, Kleine Zeitung (A), 18.03.2018

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492990981
Verlag Piper
Dateigröße 1200 KB
Verkaufsrang 14588

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
14
2
0
0
0

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Das Licht war von der allergrößten Bedeutung. Bügeln stellte eine besondere Form von Malerei dar. Jedenfalls, wenn man die Bügelarbeit so ernst nahm, wie sie es tat" In ihrem früheren Leben war Tonia Schreiber Meeresbiologin. Nach einer familiären Tragödie verlässt sie Wien. Sie lässt alles hinter sich. Ihren erdrückenden Schul... "Das Licht war von der allergrößten Bedeutung. Bügeln stellte eine besondere Form von Malerei dar. Jedenfalls, wenn man die Bügelarbeit so ernst nahm, wie sie es tat" In ihrem früheren Leben war Tonia Schreiber Meeresbiologin. Nach einer familiären Tragödie verlässt sie Wien. Sie lässt alles hinter sich. Ihren erdrückenden Schuldgefühlen versucht Tonia mit Selbstbestrafung beizukommen. Als Büglerin scheint sie einer gewissen Vergebung nahe zu kommen. Mit Anstrengung, Sorgfalt und Eintönigkeit.

Tiefgründig und fesselnd geschrieben - etwas fader und kurzer Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 19.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine fesselnde Story mit zwei Erzählsträngen. Da ist die Abstammung der Protagonistin, mit ihren Eltern, die als Meeresbiologen auf den Meeren forschen und irgendwie umkommen, und da ist ein roter Faden in der Geschichte mit einem schwarzen Quadrat. Der Schluss ist sehr kurz und lässt einige Fragen offen, insbesondere jene nach ... Eine fesselnde Story mit zwei Erzählsträngen. Da ist die Abstammung der Protagonistin, mit ihren Eltern, die als Meeresbiologen auf den Meeren forschen und irgendwie umkommen, und da ist ein roter Faden in der Geschichte mit einem schwarzen Quadrat. Der Schluss ist sehr kurz und lässt einige Fragen offen, insbesondere jene nach dem schwarzen Quadrat. Die Story hätte durchaus einige Seiten mehr hergegeben. Und dann kommen alle immer wieder durch unglaubliche Zufälle zu Vermögen. Das gibt dem Ganzen doch eine leicht unglaubwürdige Note. Aber sehr lesenswert!

Über Schuld und Sühne. Aug' um Aug', Zahn um Zahn.
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2020

Als die Tochter ihrer Halbschwester in Tonias Obhut zu Tode kommt, verändert dies das Leben der Protagonistin radikal. „Darin bestand das tiefe Geheimnis der Strafe, gerecht zu sein. Indem sie gerecht und willkommen war, wurde die Strafe zur Sühne. Und Sühne diente dazu, eine kosmische Ordnung wiederherzustellen, ein Durcheinand... Als die Tochter ihrer Halbschwester in Tonias Obhut zu Tode kommt, verändert dies das Leben der Protagonistin radikal. „Darin bestand das tiefe Geheimnis der Strafe, gerecht zu sein. Indem sie gerecht und willkommen war, wurde die Strafe zur Sühne. Und Sühne diente dazu, eine kosmische Ordnung wiederherzustellen, ein Durcheinander zu bereinigen.“ Toller Roman über Schuld und Sühne. Hervorragender Stil mit immer wieder aufblitzendem feinem Humor. Eine Geschichte, die ihre Spannung bis zum Schluss hält und einer Protagonistin, die in ihrer (vermeintlichen) Schuld gefangen bleibt. Aug' um Aug', Zahn um Zahn.

  • Artikelbild-0