Warenkorb

Scherbenpark

Roman

KIWI Band 1118

»Die aufregendste Newcomerin der Saison« (Der Spiegel) – jetzt als KiWi-Paperback

Es war die unwahrscheinliche Geschichte eines unverlangt eingesandten Manuskriptes, das den Verlag sofort begeisterte, und es wurde eines der erfolgreichsten Debüts: Mit ihrer Geschichte von Sascha, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, hat Alina Bronsky die Herzen ihrer Leser erobert.Was macht ihr Debüt so besonders? Da ist zum einen die siebzehnjährige Sascha Naimann, die aus Moskau nach Deutschland gekommen ist und mit ihren zwei jüngeren Geschwistern im Scherbenpark lebt – einem Hochhaus-Ghetto, in dem eigene Gesetze herrschen, die sie mit wilder Entschlossenheit bricht. Da ist zum anderen das katholische Elite-Gymnasium, das Sascha wegen ihrer Hochbegabung und ihrer prekären Lebenssituation angenommen hat, mitsamt den behüteten und ausstaffierten Mitschülerinnen, die keinen Schimmer von Algebra haben, aber ein volles Freizeitprogramm. Und da ist der Ton, in dem Sascha ihre Geschichte erzählt: Selbstbewusst und geradeheraus, beiläufig und trocken kommentiert sie ihre Umgebung, das verzweifelte Streben nach Glück, Freiheit und Wohlstand, das Scheitern ringsum und das eigene Aufbegehren.
Portrait
Alina Bronsky, geboren 1978 in Jekaterinburg/Russland, lebt seit den Neunzigerjahren in Deutschland. Ihr Debütroman »Scherbenpark« wurde zum Bestseller, gefolgt von den Romanen »Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche« und »Nenn mich einfach Superheld«. »Baba Dunjas letzte Liebe« wurde für den Deutschen Buchpreis 2015 nominiert und ein grosser Publikumserfolg. 2019 erschien ihr neuer Roman »Der Zopf meiner Grossmutter«, der ebenfalls wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • "Manchmal denke ich, ich bin die Einzige in unserem Viertel, die noch vernünftige Träume hat. Ich habe zwei, und für keinen brauche ich mich zu schämen.
    Ich will Vadim töten. Und ich will ein Buch über meine Mutter schreiben. Ich habe auch schon einen Titel: ′Die Geschichte einer hirnlosen rothaarigen Frau, die noch leben würde, wenn sie auf ihre kluge älteste Tochter gehört hätte′. Vielleicht ist das nur ein Untertitel. Ich habe Zeit, es mir genau zu überlegen, denn ich habe noch nicht angefangen zu schreiben.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 24.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04150-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12.3/2 cm
Gewicht 232 g
Auflage 16. Auflage
Verkaufsrang 22020
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von KIWI

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
20
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2019
Bewertet: anderes Format

Diese 17Jährige sollten Sie kennenlernen: Sascha kommt aus Russland, lebt nun in Berlin und will ihren Stiefvater töten. Das klingt hart, hat aber auch bissigen Humor & überzeugt.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2016
Bewertet: anderes Format

Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Kraftvoll und voller jugendlicher Ungestümtheit. Eines meiner Lieblingsbücher.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein schlaues, starkes Mädchen in schwierigem Umfeld. Realistisches Märchen aus dem sozialen Brennpunkt. Toller Erstling.