Warenkorb
 

One of us is lying

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

Rezension
»Atemlos und raffiniert.«
Portrait
Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641204990
Verlag Cbj
Dateigröße 1412 KB
Übersetzer Anja Gali?
Verkaufsrang 7.148
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Jugendkrimi vom Feinsten “

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Nachdem ich das Cover und den Klappentext gesehn bzw. gelesen hatte wusste ich, das Buch kommt als nächstes dran.
Und es hat sich gelohnt!
Ein guter Plot, der mich an "Tote Mädchen lügen nicht" erinnert hat, 4 Perspektiven, von denen wir das Geschehene verfolgen und ein Verbrechen, das aufgeklärt werden muss. Und das Thema Außenseiter nimmt dabei eine grosse Rolle ein.
Zwar sind die Figuren klischeehaft und typisch amerikanisch besetzt, die Charaktere sind nicht besonders fein ausgearbeitet und es ist auch einiges vorhersehbar - trotzdem verläuft die Story bis zum Ende spannend und macht total Lust, garnicht mit Lesen aufzuhören.
Wer etwas mehr Tiefe und ausgereiftere Charaktere mag ( wo auch der Außenseiter-Part sympathisch rüber kommt) sollte mal "Wer hat Angst vor Jasper Jones" lesen.
Also insgesamt Top!
Nachdem ich das Cover und den Klappentext gesehn bzw. gelesen hatte wusste ich, das Buch kommt als nächstes dran.
Und es hat sich gelohnt!
Ein guter Plot, der mich an "Tote Mädchen lügen nicht" erinnert hat, 4 Perspektiven, von denen wir das Geschehene verfolgen und ein Verbrechen, das aufgeklärt werden muss. Und das Thema Außenseiter nimmt dabei eine grosse Rolle ein.
Zwar sind die Figuren klischeehaft und typisch amerikanisch besetzt, die Charaktere sind nicht besonders fein ausgearbeitet und es ist auch einiges vorhersehbar - trotzdem verläuft die Story bis zum Ende spannend und macht total Lust, garnicht mit Lesen aufzuhören.
Wer etwas mehr Tiefe und ausgereiftere Charaktere mag ( wo auch der Außenseiter-Part sympathisch rüber kommt) sollte mal "Wer hat Angst vor Jasper Jones" lesen.
Also insgesamt Top!

„Who of us is lying?“

Jasmin Bürki, Buchhandlung St. Gallen

Ohne "Schubs" hätte ich das Buch wohl eher nicht gelesen, da mir das Cover überhaupt nicht zusagt.
Doch einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen - je weiter im Buch, desto mehr und mehr wollte ich wissen, wer genau was warum getan hat ... durch das immer neue Aufdecken von Geheimnissen und die ständigen Perspektivenwechsel entsteht ein Sog, dem man sich nicht mehr entziehen kann. Richtig gut gelungen!

Für Fans von "Tote Mädchen lügen nicht" und "Pretty little Liars".
Ohne "Schubs" hätte ich das Buch wohl eher nicht gelesen, da mir das Cover überhaupt nicht zusagt.
Doch einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen - je weiter im Buch, desto mehr und mehr wollte ich wissen, wer genau was warum getan hat ... durch das immer neue Aufdecken von Geheimnissen und die ständigen Perspektivenwechsel entsteht ein Sog, dem man sich nicht mehr entziehen kann. Richtig gut gelungen!

Für Fans von "Tote Mädchen lügen nicht" und "Pretty little Liars".

„Fazit: Pretty Little Liars Meets Gossip Girl Meets Breakfast Club“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel



Schreibstil
Vier Ich Erzählperspektiven ermöglichen den Einblick in die Gedankenwelt der Hauptprotagonisten, haben mich aber zwischendurch verwirrt, da ich zum Teil nicht mehr wusste wer gerade erzählt. Geschrieben war es aber echt packend und flüssig.

Persönliche Meinung
Nach dem ganzen Hype im englischsprachigen Raum, wollte ich das Buch natürlich auch lesen. Wurde super positiv überrascht! Die Geschichte war so catchy und fesselnd, dann wiederum auch so voller Klischee, besonders was die Charaktere betrifft, aber genau diese Mischung aus Gossip und Geheimnis und Spannung mag ich meeega! Es war so spannend zu rätseln wer der Mörder ist, wieso und wie es gemacht wurde!

«Der Mörder-Club trifft sich mittlerweile regelmässig. Wobei ich nichts dagegen hätte, wenn wir uns mal einen neuen Namen zulegen würden.»

Am liebsten mochte ich Abby, da ihre Entwicklung die grösste war. Mehr möchte ich zu den Charakteren gar nicht sagen und das Abby hier steht hat NICHTS zu bedeuten. Ich wollte es einfach sagen *lach*

«Fast hätte ich gelacht, als Bronwyn am Montag beim Nachsitzen meinte, niemand hätte zwei Handys. Ich habe sogar drei»

Kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Kein mega Krimi, eher leichte Teenie Soap aber so cool gemacht! Und das Ende! Ich wäre ohne meine Freunde nicht darauf gekommen! Aus mir wird wohl nie Detektiv Geri!

Fazit: Pretty Little Liars Meets Gossip Girl Meets Breakfast Club



Schreibstil
Vier Ich Erzählperspektiven ermöglichen den Einblick in die Gedankenwelt der Hauptprotagonisten, haben mich aber zwischendurch verwirrt, da ich zum Teil nicht mehr wusste wer gerade erzählt. Geschrieben war es aber echt packend und flüssig.

Persönliche Meinung
Nach dem ganzen Hype im englischsprachigen Raum, wollte ich das Buch natürlich auch lesen. Wurde super positiv überrascht! Die Geschichte war so catchy und fesselnd, dann wiederum auch so voller Klischee, besonders was die Charaktere betrifft, aber genau diese Mischung aus Gossip und Geheimnis und Spannung mag ich meeega! Es war so spannend zu rätseln wer der Mörder ist, wieso und wie es gemacht wurde!

«Der Mörder-Club trifft sich mittlerweile regelmässig. Wobei ich nichts dagegen hätte, wenn wir uns mal einen neuen Namen zulegen würden.»

Am liebsten mochte ich Abby, da ihre Entwicklung die grösste war. Mehr möchte ich zu den Charakteren gar nicht sagen und das Abby hier steht hat NICHTS zu bedeuten. Ich wollte es einfach sagen *lach*

«Fast hätte ich gelacht, als Bronwyn am Montag beim Nachsitzen meinte, niemand hätte zwei Handys. Ich habe sogar drei»

Kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Kein mega Krimi, eher leichte Teenie Soap aber so cool gemacht! Und das Ende! Ich wäre ohne meine Freunde nicht darauf gekommen! Aus mir wird wohl nie Detektiv Geri!

Fazit: Pretty Little Liars Meets Gossip Girl Meets Breakfast Club

Kundenbewertungen

Durchschnitt
142 Bewertungen
Übersicht
105
33
4
0
0

Wahrheitspotential
von read.a.cupcake am 14.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bereits im letzten Jahr schaffte es das Buch auf meine Liste und auch in mein Regal. Und ich nahm es zum Anlass dies als erstes Buch im neuen Jahr zu beenden. Der Klappentext hatte mich sofort überzeugt und ich war sehr gespannt aufs Buch. Im ersten Moment fand ich es etwas... Bereits im letzten Jahr schaffte es das Buch auf meine Liste und auch in mein Regal. Und ich nahm es zum Anlass dies als erstes Buch im neuen Jahr zu beenden. Der Klappentext hatte mich sofort überzeugt und ich war sehr gespannt aufs Buch. Im ersten Moment fand ich es etwas zu viel, dass das Buch aus allen vier sichten geschrieben wurde. Doch ich hab mich schnell damit zurecht gefunden. Und letztendlich war es perfekt so. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und haben hohen Wiedererkennungswert. Auch das Leben der vier, neben dem Rätsel des Mörders, findet seinen Platz im Buch. Der rote Faden zieht sich durchs ganze Buch und fesselt einen. Es wird nie langweilig, es gibt immer wieder neue Details, die einen straucheln lassen. Jedoch fehlt mir persönlich der spannungsbogen. Der hätte gerne ausgeprägter sein dürfen. Das Ende war eine große Überraschung für mich. Definitiv nicht vorhersehbar.

Ein Mord, vier Verdächtige,vier Geheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als die fünf Schüler Simon,Brownyn,Addy,Cooper und Nate unerwartet alle nachsitzen müssen erwartet niemand, dass einer von ihnen bald tot sein wird. Der an der ganzen Schule verhasste Simon,der seit Jahren einen Klatsch-Block schreibt, stirbt auf seltsame Weise an einem allergischen Schock und alle der vier Anderen haben ein Motiv.... Als die fünf Schüler Simon,Brownyn,Addy,Cooper und Nate unerwartet alle nachsitzen müssen erwartet niemand, dass einer von ihnen bald tot sein wird. Der an der ganzen Schule verhasste Simon,der seit Jahren einen Klatsch-Block schreibt, stirbt auf seltsame Weise an einem allergischen Schock und alle der vier Anderen haben ein Motiv. Was steckt dahinter? Die Geschichte wird aus der Perspektive aller vier Verdächtigen erzählt, wodurch man einige interessante Hintergründe erfährt. Dieses Buch hat mich unglaublich eingenommen und die Charktere, die man eigentlich Verdächtigen sollte, sind mir total ans Herz gewachsen! Auch das Ende hat mich nicht enttäuscht! Auf jeden Fall weiter zu empfehlen an alle Mystery-Fans oder Fans von Shows, wie "Pretty Little Liars" und "Gossip Girl"!

von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2018
Bewertet: anderes Format

Spannendes Verwirrspiel, erzählt aus den Perspektiven von vier Teenagern. Nichts ist so wie es scheint! Ein Buch, das man, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen möchte.