Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Würde

Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft

(3)
Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollten wir nicht erst einmal in Würde leben?Würde ist ein grosser Begriff. Gleich in Artikel 1 des Grundgesetzes heisst es: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Doch was genau ist Würde? Was bedeutet es, wenn uns unsere Würde genommen wird, weil wir etwa in der digitalen Welt nur noch als Datensatz zählen oder im Netz geschmäht werden? Wenn wir uns selbst würdelos verhalten oder andere entwürdigen? Der Hirnforscher Gerald Hüther zeigt in seinem neuen Buch, dass Würde nicht allein ein ethisch-philosophisch begründetes Menschenrecht ist, sondern ein neurobiologisch fundierter innerer Kompass, der uns in die Lage versetzt, uns in der Vielfalt der äusseren Anforderungen und Zwänge in der hochkomplexen Welt nicht zu verlieren. Umso wichtiger ist es, dass wir lernen, die Wahrnehmung der eigenen Würde zu stärken. Denn: Wer sich seiner Würde bewusst ist, ist nicht verführbar.
Portrait
Gerald Hüther, geboren 1951, zählt zu den bekanntesten Hirnforschern in Deutschland. Der Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung schreibt Sachbücher, hält Vorträge, berät Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen. Er versteht sich als Brückenbauer zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis mit dem Ziel, günstige Voraussetzungen für die Entfaltung der menschlichen Potentiale zu schaffen. Für „Würde“ arbeitete Gerald Hüther wie auch bei dem Bestseller „Jedes Kind ist hoch begabt“ mit dem „Stern“-Autor Uli Hauser zusammen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0783-6
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 21,8/14,1/2,5 cm
Gewicht 361 g
Verkaufsrang 3.255
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Gesellschaftskritik jeden betreffend für jedermann.
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2018

Was kann uns helfen, Krisen im 21. Jahrhundert besser gegenüber zu stehen? Gerald Hüther sieht die elementare Kraft, unsere Zukunft besser zu gestalten, im inneren Kompass, der Menschenwürde. Nur wer nicht nur um seine eigene Würde weiß, sondern sie auch empfindet, kann auch würdevoll handeln. So kann man schwerverständliche... Was kann uns helfen, Krisen im 21. Jahrhundert besser gegenüber zu stehen? Gerald Hüther sieht die elementare Kraft, unsere Zukunft besser zu gestalten, im inneren Kompass, der Menschenwürde. Nur wer nicht nur um seine eigene Würde weiß, sondern sie auch empfindet, kann auch würdevoll handeln. So kann man schwerverständliche Sach- und Fachbücher wälzen , um Lösungsansätze zu definieren oder aber im kleinen anfangen, bei sich. Und warum nicht bei der Würde, die Teil unseres Grundgesetzes ist oder aber im ersten Gebot der Bibel durch die Nächstenliebe verankert. Ich kann nur sagen, ein ganz tolles Buch!

Würde von Gerald Hüther
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinen am 27.03.2018

Edith Mandel. In der Talkshow Tietjen und Bommes hörte ich das erste Mal von Herrn Hüther, seinen Ansichten und seinem Buch "Würde". Ich war so berührt von dem, was er sagte, dass ich mir das Buch sofort bestellt habe und angefangen habe zu lesen. Es ist allerdings so schön,... Edith Mandel. In der Talkshow Tietjen und Bommes hörte ich das erste Mal von Herrn Hüther, seinen Ansichten und seinem Buch "Würde". Ich war so berührt von dem, was er sagte, dass ich mir das Buch sofort bestellt habe und angefangen habe zu lesen. Es ist allerdings so schön, einfühlsam und fundiert geschrieben, dass ich es mit in den Urlaub nehme, um in Ruhe mich diesem Thema zu widmen. Die Verhaltensweise von Herrn Hüther in dieser Gesprächsrunde ist identisch mit dem, was und wie er schreibt. Das ist nicht selbstverständlich. Danke.

Was uns "Mensch" sein lässt.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2018

Wir alle wissen um die im Grundgesetz festgelegte Würde des Menschen. Doch Hüther, ein namhafter Gehirnforscher, zeigt in diesem wichtigen Buch einen sehr interessanten Aspekt der Würde auf. WÜRDE,in uns als fühlende Wesen angelegten inneren Kompass, der unser Bewusstsein über uns selbst bestimmt! Wir kommen mit diesem Gefühl... Wir alle wissen um die im Grundgesetz festgelegte Würde des Menschen. Doch Hüther, ein namhafter Gehirnforscher, zeigt in diesem wichtigen Buch einen sehr interessanten Aspekt der Würde auf. WÜRDE,in uns als fühlende Wesen angelegten inneren Kompass, der unser Bewusstsein über uns selbst bestimmt! Wir kommen mit diesem Gefühl auf die Welt, wir werden davon geleitet in unserem Handeln und Empfinden. Doch wir können, durch ungünstige Umstände in der Erziehung, negative Erfahrungen in einer Gesellschaft, dieses Gespür für unser zutiefst menschliches Sein verlieren. Wenn wir uns aber dieser Kraft, diesem Wegweiser bewusst bleiben,gelingt es uns auch, anderen mit Würde zu begegnen und uns zu einer humanen Gesellschaft zu befähigen in der die Würde des Einzelnen nicht nur nach dem Gesetz garantiert wird, sondern gelebt und empfunden wird. Nur wer sich selbst seiner Würde und Menschlichkeit bewusst ist, kann sie anderen zusprechen und Hass und Ausgrenzung überwinden. Der Begriff Würde wird aber nicht nur aus neurologischer Sicht betrachtet sondern auch philosophisch. So wie ein Kind noch einen natürlichen Gerechtigkeitssinn hat, so hat es auch eine Würde, eine innere Kraft die sich entfalten und entwickeln muss.