Der Preis der Lüge

Myron-Bolitar-Reihe 11 - Thriller

Myron-Bolitar-Reihe Band 11

Harlan Coben

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Preis der Lüge

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Söhne wohlhabender amerikanischer Familien werden entführt. Eine Lösegeldforderung geht ein, dann herrscht Schweigen - und die Kinder bleiben verschwunden. London, zehn Jahre später: Privatdetektiv Myron Bolitar spürt einen verstörten Sechzehnjährigen auf: Patrick, eines der Entführungsopfer von damals. Von dem anderen Jungen fehlt jede Spur. Patricks Heimkehr wirft allerdings mehr Fragen auf, als sie Antworten liefert: Wo hat er all die Jahre gesteckt? Was ist damals geschehen? Und was ist mit seinem Freund passiert? Je mehr Patrick sich in Widersprüchen verstrickt, umso dichter wird das Netz der Lügen, das sich um ihn und seine Familie zusammenzieht ...

»Fesselnder Thriller«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641220747
Verlag Random House ebook
Originaltitel Home
Dateigröße 1569 KB
Übersetzer Gunnar Kwisinski
Verkaufsrang 7062

Weitere Bände von Myron-Bolitar-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Spannender und vielschichtiger Abschluss der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Heiligenhaus am 14.11.2020

Völlig anders aufgezogen als die vorigen Bände hat Harlan Coben diesen Thriller, denn es ist Win, der in der Ich-Form erzählt, wie er den Jungen Patrick aufgrund einer anonymen Nachricht in London entdeckt. Und auch Win ist es, der im Epilog sehr aufschlussreiche Gedanken äußert. Und dazwischen gibt es einen Thriller, der so spa... Völlig anders aufgezogen als die vorigen Bände hat Harlan Coben diesen Thriller, denn es ist Win, der in der Ich-Form erzählt, wie er den Jungen Patrick aufgrund einer anonymen Nachricht in London entdeckt. Und auch Win ist es, der im Epilog sehr aufschlussreiche Gedanken äußert. Und dazwischen gibt es einen Thriller, der so spannend, fesselnd und verwirrend ist, dass es – ihr ahnt es – schwer fällt, ihn zur Seite zu legen bzw. den Ton abzustellen. Vieles ist anders als es scheint, und als dann im Showdown klar wird, was sich damals vor 10 Jahren tatsächlich abgespielt hat, ist es so furchtbar, so dramatisch und eiskalt durchgezogen, dass ich mich tatsächlich gefragt habe, ob ich Derartiges in einer ähnlichen Situation hätte überhaupt tun können. Wahrscheinlich nicht. Der Thriller hat mir ausnehmend gut gefallen. Und auch Detlef Bierstedt hat wiederum sein Bestes gegeben, wenn auch die Tonaufnahme-Qualität im Vergleich zu anderen Sprechern eher leise ist und gerade im Auto viel lauter gestellt werden muss, um verstanden zu werden, als ich es gewohnt bin. Ist dies wohl der letzte Band der Reihe? Das wäre sehr schade. Es ist eine Reihe, die mir wirklich richtig gut gefallen hat, wie man an meiner Punkte-Vergabe erkennen kann. Für diesen bisher letzten Band gebe ich die volle Punktzahl.

Der Preis der Lüge
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Harlan Coben ist eigentlich immer ein Garant für gute spannende Unterhaltung, so auch diesmal. An der ein oder anderen Stelle wirkt die Geschichte ein wenig konstruiert aber trotzdem fliegen die Seiten nur so dahin. Der Junge aus gutem Hause, der 10 Jahre zuvor verschwand, und von Myron Bolitar gefunden wurde, wirft eine Menge F... Harlan Coben ist eigentlich immer ein Garant für gute spannende Unterhaltung, so auch diesmal. An der ein oder anderen Stelle wirkt die Geschichte ein wenig konstruiert aber trotzdem fliegen die Seiten nur so dahin. Der Junge aus gutem Hause, der 10 Jahre zuvor verschwand, und von Myron Bolitar gefunden wurde, wirft eine Menge Fragen auf. Und die Antworten darauf werfen noch mehr Fragen auf.

Spannung mit leichten Abstrichen
von Christine Kruse aus Hannover am 08.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Preis der Lüge von Harlan Coben Die Söhne wohlhabender Familien werden entführt und Lösegeld wird gefordert. Danach herrscht Schweigen und von den Entführten fehlt jede Spur. Zehn Jahre später spürt der Privatdetektiv Myron Bolitar in London einen verstörten 6-Jährigen auf. Es handelt sich um eines der Entführungsopfer von... Der Preis der Lüge von Harlan Coben Die Söhne wohlhabender Familien werden entführt und Lösegeld wird gefordert. Danach herrscht Schweigen und von den Entführten fehlt jede Spur. Zehn Jahre später spürt der Privatdetektiv Myron Bolitar in London einen verstörten 6-Jährigen auf. Es handelt sich um eines der Entführungsopfer von damals, aber von dem anderen Jungen fehlt weiter jede Spur. Patricks Auffinden wirft eine Menge Fragen auf und Patrick verstrickt sich in Widersprüche. Das Netz aus Lügen zieht sich immer mehr zusammen. Harlan Coben ist für immer einer der Autoren, dessen Bücher ich nahezu verschlinge. Dies ist der erste Roman, bei dem ich zeitweise querlesen musste. Stellenweise wirkt die Handlung stark konstruiert und unglaubwürdig.Einige Passagen sind etwas in die Länge gezogen und rauben der Handlung etwas die Spannung, die zuvor aufgebaut wurde. Davon abgesehen zieht sich, typisch für Coben, überwiegend ein spannender Handlungsstrang durch die Geschichte, die den Leser an das Buch fesselt. Für mich trotz der genannten Kritikpunkte noch immer sehr zu empfehlen.


  • Artikelbild-0