Meine Filiale

Die Geschichte des Wassers

Roman

Maja Lunde

(144)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Die Geschichte des Wassers

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    btb

gebundene Ausgabe

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Die Geschichte des Wassers

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 26.90

    btb

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine grosse Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.

»Eine begnadete Erzählerin.«

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Ihr Roman "Die Geschichte der Bienen" wurde mit dem norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet und sorgte auch international für Furore. Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in 30 Länder verkauft. "Die Geschichte des Wassers" ist der zweite Teil ihres literarischen Klima-Quartetts, das sich mit den Folgen menschlichen Handelns für die Natur beschäftigt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75774-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 20.4/13.6/4 cm
Gewicht 571 g
Originaltitel Blue
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 47516

Kundenbewertungen

Durchschnitt
144 Bewertungen
Übersicht
63
52
22
5
2

Nicht so gut wie Teil 1, aber trotzdem lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 30.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Teil 2 des Klima Quartetts befasst sich Maja Lunde mit dem Wasser. Die Erde besteht zwar zu rund 70 Prozent aus Wasser, dennoch ist es eine knappe Ressource. Es drohen Dürren, aber auch Überschwemmungen. Ganze Küstenabschnitte und Inseln könnten geflutet werden - und das nicht nur im weit entfernten Ausland, sondern auch bei ... In Teil 2 des Klima Quartetts befasst sich Maja Lunde mit dem Wasser. Die Erde besteht zwar zu rund 70 Prozent aus Wasser, dennoch ist es eine knappe Ressource. Es drohen Dürren, aber auch Überschwemmungen. Ganze Küstenabschnitte und Inseln könnten geflutet werden - und das nicht nur im weit entfernten Ausland, sondern auch bei uns in Europa. Viele Entwicklungen lassen sich nicht mehr rückgängig machen und so lässt "Die Geschichte des Wassers" auch nicht viel Optimismus zurück. Maja Lunde erzählt ihre Geschichte in zwei Erzählsträngen. Die Norwegerin Signe ist fast 70 Jahre alt und schaut auf ihr bisheriges Leben zurück, das sie dem Schutz der Natur gewidmet hat. Als sie in ihren Heimatort zurückkehrt, stellt sie fest, dass das Eis eines Gletschers abgebaut wird, um es in den Mittleren Orten zu verschiffen, wo es an wohlhabende Menschen als Eis für ihre Getränke verkauft wird. Verantwortlich für den Abbau ist die Liebe ihres Lebens. Kurzerhand entschließt sie sich zu ihm zu segeln und ihn zur Rede zu stellen. Der zweite Erzählstrang handelt von David und seiner Tochter Lou. Sie sind aus ihrem Heimatort im Süden Frankreichs geflohen. Ein Feuer, das aufgrund der Dürre um sich griff, hat die Heimatstadt zerstört. Sie kommen in ein Flüchtlingsheim in der Hoffnung hier Frau und Sohn zu treffen, von denen sie bei der Flucht getrennt wurden. Doch auch im Flüchtlingslager sind die Ressourcen bereits knapp. "Die Geschichte des Wassers" hat mir gut gefallen, allerdings nicht ganz so gut wie "Die Geschichte der Bienen". Das liegt vor allem daran, dass das Buch ein paar Längen hat. Dennoch finde ich das Buch lesenswert. Es behandelt ein wichtiges Thema und regt zum Nachdenken an. Ich bin bereits gespannt auf die weiteren beiden Teile des Klima Quartetts.

Toller Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 26.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr angenehmer Schreibstil. Interessante Geschichten aus unterschiedlichen Zeitepochen geschickt miteinander verwoben. Regt zum Nachdenken im Hinblick auf den Umgang mit unserer Umwelt an.

Wir haben nur diese eine Erde
von einer Kundin/einem Kunden aus Saerbeck am 25.10.2020

Eine fiktive Zukunftsgeschichte und doch so nah an der Wirklichkeit? Es ist erschreckend und faszinierend zugleich wie genau Maja Lunde das Denken und Handeln bzw. Nicht-Handeln von uns Menschen trifft. Sie hält uns einen Spiegel vor und das sehr geschickt und spannend verpackt in zwei Geschichten, die zu einer werden und zu uns... Eine fiktive Zukunftsgeschichte und doch so nah an der Wirklichkeit? Es ist erschreckend und faszinierend zugleich wie genau Maja Lunde das Denken und Handeln bzw. Nicht-Handeln von uns Menschen trifft. Sie hält uns einen Spiegel vor und das sehr geschickt und spannend verpackt in zwei Geschichten, die zu einer werden und zu unserer. Mal unterhaltsam, bedrückend und auch wieder hoffnungsvoll. Der Leser durchlebt bei diesem Buch ein ganzes Spektrum an Gefühlen und Gedanken. Wir haben nur diese eine Erde, sollte dabei jedem klar werden! Absolut lesenswert!


  • Artikelbild-0