The Brightest Stars - attracted

Roman

Karina und Kael Band 1

Anna Todd

(55)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 4.90
bisher Fr. 12.90
Sie sparen : 62  %
Fr. 4.90
bisher Fr. 12.90

Sie sparen:  62 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Attracted / The Brightest Stars Bd. 1

    Heyne

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Heyne

eBook (ePUB)

Fr. 4.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 5.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Stars need darkness to shine

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Schliesslich endete Liebe für sie immer im Chaos. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene - und voller Leidenschaft.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641227142
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Brightest Stars 1
Dateigröße 1911 KB
Übersetzer Nicole Hölsken
Verkaufsrang 5709

Weitere Bände von Karina und Kael

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Plumper Schreibstil, unspektakuläre Charaktere, schwache Story

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Persönliche Meinung Als Leseexemplar von der Kollegin bekommen, war ich doch recht neugierig auf dieses Buch. Immerhin ist es Anna Todd! Bisher hatte ich noch kein Buch von der Autorin gelesen, deshalb war ich entsprechend neugierig. Was ne Enttäuschung! Nach etwas über 100 Seiten in denen ich mich beinah zu Tode gelangweilt habe und gleichzeitig nicht verstanden habe, wie jemand ein so bekannter Autor sein kann und dabei so schlecht schreibt, habe ich beschlossen das Buch quer zu lesen um zum Ende zu gelangen. Gott sei Dank waren die Kapitel nur immer etwa drei Seiten lang, so kam man immerhin schnell voran. Die Hauptperson Karina sagt zwar im Klappentext, dass sie eine strickte No Dating Policy hat und somit keine Beziehung will, kaum tritt aber Kael auf, ist sie von ihm fasziniert. Aber nicht auf diese typische „OMG ein Eight-Pack!“ weise, obwohl Kael natürlich ebenfalls verdammt gut aussieht. Sondern eher von einer beinah kreepy Art und Weise. Nun gut. Allgemein hält sich Karina für recht cool, sie hat mit 20ig endlich ein eigenes Haus (!!! Ok, es ist Amerika!) und es ist auch kein Ding diesen fremden Typen einfach bei sich wohnen zu lassen. Nichts gegen fremde Typen aber fremde Typen die gar nichts sagen und nur teilnahmslos mal so in der Story sind? Und dann nimmt sie ihn auch einfach mit ans wöchentliche Essen mit der Familie? Hä? Manchmal gab es so seltsame Sprünge in der Story die sich einfach nicht fliessend lesen liessen. Nach 100 Seiten war echt nichts Spannendes passiert und Kael hat vielleicht 5 Sätze gesagt. Sätze die aus „OK. Ja. Nein. Vielleicht“ Bestanden. Ein richtiger Traumtyp halt! Aber Karina will ihn ja irgendwie eroberern, auch wenn das nicht ganz so klar ist. Dann hat ihr krimineller Bruder heimlich ne Party im Elternahaus wo sie und Kael auch sind und was lässt unsere Heldin für Sprüche von sich? „Ah ich komm nicht in mein Zimmer, aber das ist normal, manchmal schläft ein Typ seinen Rausch in meinem Bett aus oder ein Pärchen vögelt da.“ Ich habe mir das Zitat leider nicht markiert aber ich dachte nur so: ooookay… nun gut, Geschmäcker sind verschieden, vielleicht steht sie ja darauf. Auf jeden Fall sind die beiden urplötzlich zusammen und ab da kommt der Stein ins Rollen und ein Teil des Geheimnisses um Kael kommt zum Vorschein. Das war dann so an den Haaren herbeigezogen, ich konnte nichts mehr ernst nehmen. Und dann Zack Einfach praktisch mitten in der Szene Ende und es schreit geradezu nach: LIES WEITER! LOL nicht mit mir! Ach ja, Sex gibt’s auch. Wobei der darin besteht das er sie einmal mit seinem breiten Finger pflügt *Zitat* und einmal mit seiner Zunge beglückt. Monsterorgasmus inbegriffen. War leider auch nicht ganz so dass, was ich erwartet hatte... Alles in allem waren die Charaktere einfach schräg und nicht liebenswert. Die Chemie zwischen den Beiden war nicht vorhanden, die Story war unspektakulär, peinlich und langweilig und der Schreibstil war wirklich, wirklich nicht gut. Fazit: Plumper Schreibstil, unspektakuläre Charaktere, schwache Story

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
10
6
16
14
9

gut, aber kein vergleich zur after serie
von Maria am 24.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Weil ich zuerst die After Buchreihe förmlich verschlungen hab, habe ich nach einer anderen Buchserie gesucht, die da mithalten kann. Leider vergeblich, die Geschichte an sich ist sehr gut und einfach zu lesen, aber wenn man sie mit den Erwartungen liest, die man von der After Serie mitgenommen hat, wird es einem nicht zusagen.

Nicht vergleichbar mit der "After" Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Leider hat mir das Buch nicht gefallen. Ich habe die After Reihe der Autorin geliebt und bin natürlich auch mit dieser Erwartungshaltung an das Buch herangegangen und muss sagen, das dieses Buch da nicht rankommt. Ich konnte keinerlei Sympathie zu den Charakteren aufbauen und fand die Geschichte einfach fade, trocken und künstli... Leider hat mir das Buch nicht gefallen. Ich habe die After Reihe der Autorin geliebt und bin natürlich auch mit dieser Erwartungshaltung an das Buch herangegangen und muss sagen, das dieses Buch da nicht rankommt. Ich konnte keinerlei Sympathie zu den Charakteren aufbauen und fand die Geschichte einfach fade, trocken und künstlich in die Länge gezogen. Es hat an Spannung und an Emotionen gemangelt. Ich hoffe das die nächsten Bücher der Reihe spannender und emotionaler sind.

Ein Buch mit viel potenzial, dass aber leider nicht genutzt wurde!
von kim_glowbook am 21.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Karina ist vom Beruf her Masseurin und lebt in einer kleinen Stadt in ihrem eigenen kleinen Haus. Eines Tages lernt sie bei der Arbeit den Wortkargen Kael kennen, der sie sofort in ihren Bann zieht und ehe sie sich versieht, wird sie in seine Welt und das damit verbundene Chaos hineingezogen. Fazit: Ich finde das Co... Inhalt: Karina ist vom Beruf her Masseurin und lebt in einer kleinen Stadt in ihrem eigenen kleinen Haus. Eines Tages lernt sie bei der Arbeit den Wortkargen Kael kennen, der sie sofort in ihren Bann zieht und ehe sie sich versieht, wird sie in seine Welt und das damit verbundene Chaos hineingezogen. Fazit: Ich finde das Cover sehr schön und ansprechend mit den Glitzer Elementen und gerade das, hat, abgesehen vom Klappentext auch stark dazu beigetragen es zu kaufen. Das Buch war einfach zu lesen und ich hatte es auch innerhalb weniger Tage ausgelesen. Es ist ausschließlich aus Karinas Sicht geschrieben, was ich persönlich sehr schade fand, da ich gerade bei dem verschlossenen und ruhigen Kael gerne mehr erfahren hätte. Vor allem wie er zu Karina steht und was er sich so denkt. Außerdem gab es beinahe durchgehend kurze Kapitel, welche nur über maximal 4 Seiten gingen, was ja zum einen nichts Schlechtes ist denn, wenn man gerne lesen möchte während man öffentlich zur Arbeit oder zur Schule fährt, ist das sicher ganz praktisch, weil man nicht mitten drinnen unterbrochen wird. Zum anderen war es ziemlich nervig. Meist wurden die Kapitel nämlich gerade dann unterbrochen, wenn ich das Gefühl hatte, dass es jetzt in eine spannende Richtung geht. Doch dann war das Kapitel aus und hat in einem anderen Kontext wieder gestartet. Dazu kommt das innerhalb der ganzen 384 Seiten gerade einmal 2 Wochen vergangen sind, in denen genau nichts passiert ist und gerade das ist der Punkt bei diesem Buch, der mich wahnsinnig enttäuscht hat. Abgesehen davon das sie sich hin und wieder getroffen haben, falls dieses treffen nicht zufällig unterbrochen wurde, Karina und Kael bei der Arbeit waren, ein paar Einkäufen im Supermarkt und Autofahrten, bei denen sie sich die kuriosesten Fragen gestellt haben, gab es, kein wirkliches Kennenlernen und keinen Inhalt in diesem Buch. Da hat es mich auch sehr stutzig gemacht, dass die beiden nach knapp einer Woche „kennenlernen“, schon verliebt ineinander waren. Denn liebe auf dem ersten Blick hin oder her das ging mir persönlich dann doch zu schnell. Aber es kam dann nach knapp 300 Seiten zu einem Drama/Streit, der zum einen sehr unerwartet kam und zum anderen für mich auch total unverständlich, da man keine Hintergrundinformationen hatte. Vielleicht bekommt man das Ganze dann im zweiten Band erklärt. Ansonsten gab es wenig Inhalt und Spannung. Zu den Charakteren: Karina fand ich eigentlich sogar ziemlich symphytisch, sie hat sich ihr eigenes Leben aufgebaut und einen Job der sie glücklich macht. Sie hat zwar manchmal ein bisschen mit sich selbst zu Kämpfen und ist manchmal etwas zu hart zu sich selbst aber sonst fand ich eigentlich, dass sie ein Charakter mit potenzial war. Anders habe ich da Kael wahrgenommen. Er war sehr ruhig, hat kaum etwas über sich preisgegeben und man hat gefühlt nichts über ihn das ganze Buch über Erfahren. Bei ihm ist man Gefühlt nur auf der Oberfläche geschwommen. Generell fand ich ihn und die anderen Charaktere nicht so wahnsinnig toll und genau beschrieben. Zusammenfassend kann ich nur sagen das, dass Buch eigentlich gutes Potenzial hatte, das aber leider schlecht umgesetzt wurde. Nichtsdestotrotz werde ich mir höchstwahrscheinlich auch das zweite Buch kaufen, da ich gerne wissen möchte ob dieses besser als das erste ist und zum anderen, weil ich wissen will wie es weitergeht.


  • Artikelbild-0