Meine Filiale

Der Kreidemann

Thriller

C.J. Tudor

(149)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Der Kreidemann

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Goldmann

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Der Kreidemann

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Der Kreidemann

    6 CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    6 CD (2018)

Hörbuch-Download

ab Fr. 8.40

Accordion öffnen

Beschreibung


Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: so konnten er und seine Freunde sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spass gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist 30 Jahre her, und Eddie denkt, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und Eddie begreift, dass das Spiel nie zu Ende war ...

Gelesen von Devid Striesow.

(6 CDs, Laufzeit: 7h 31)

Tudor, C.J.
C.J. Tudor wuchs auf in Nottingham, wo sie auch heute mit ihrem Lebensgefährten und ihrer kleinen Tochter lebt. Im Lauf der Jahre hatte sie eine Vielzahl von Jobs, unter anderem als Synchronsprecherin, Werbetexterin, TV-Moderatorin und Dogwalkerin. Ihr erster Thriller "Der Kreidemann", ebenfalls im Goldmann Verlag erschienen, sorgte international für Furore und wurde in 40 Länder verkauft.

Striesow, Devid
Devid Striesow, geboren 1973 in Bergen auf Rügen, erhielt seine schauspielerische Ausbildung an der 'Hochschule Ernst Busch' in Berlin. Es folgten Engagements an Bühnen in Hamburg und Düsseldorf. Auf der Leinwand war Striesow erstmals 2000 in der Literaturverfilmung "Kalt ist der Abendhauch" zu sehen. 2007 spielte er im österreichischen Kinofilm "Die Fälscher" den SS-Offizier Friedrich Herzog, eine Rolle die ihm den Bundesfilmpreis als "Beste männliche Nebenrolle" einbrachte. Der Film erhielt den Oscar als "Bester fremdsprachiger Film". Von 2005 bis 2012 wirkte Striesow in der ZDF-Krimireihe "Bella Block" mit. Seit 2013 ermittelt er als Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink im "Tatort" Saarbrücken. Für den Hörverlag stand Striesow bereits für "Die Falle" von Melanie Raabe vor dem Mikrophon.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Devid Striesow
Spieldauer 451 Minuten
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Verlag Der Hörverlag
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Werner Schmitz
Sprache Deutsch
EAN 9783844528664

Buchhändler-Empfehlungen

Kreidemann

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Eddie ist Anfang vierzig und lebt zurückgezogen in seinem alten Elternhaus. Als er eines Tages Besuch von seinem alten Freund aus Kindheitstagen bekommt, der ihm ein Angebot unterbreiten will, werden Erinnerungen in Eddie geweckt, die besser im Vergessenen geblieben wären. Als Zwölfjähriger hat er auf dem Jahrmarkt einen schrecklichen Unfall miterlebt und kurze Zeit später mit seiner Clique eine Leiche entdeckt. Ab da haben sich die Freunde mehr oder weniger auseinandergelebt und das Ereignis ist in Vergessenheit geraten. Die Story erinnert mich persönlich sehr an Stephen Kings "Stand by me" - eine wirklich tolle und spannende Geschichte um eine Jungsbande, die an den Gleisen eine Leiche entdeckt -und sicherlich hat sich die bekennende Kings-Leserin C.J.Tudor davon inspirieren lassen. Für mich persönlich war die Geschichte selbst leider etwas platt und langatmig und ehrlichgesagt auch etwas vorhersehbar. Ausserdem fand ich zu manchen Figuren keinen Zugang, so zum Beispiel zu dem damaligen Lehrer von Eddie. Das war eine Figur, auf die ich mehr oder weniger hätte verzichten können. Insgesamt war die Idee ganz gut, die Umsetzung hat allerdings noch einige Ecken und Kanten. Daher nur 3 Sterne.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
149 Bewertungen
Übersicht
83
47
18
1
0

Düster, spannend, mysteriös
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein durchaus spannendes Buch mit düsterer Atmosphäre und einem überraschenden Ende! Viele kleine Puzzleteile ergeben zum Schluss ein großes Gesamtbild. An manchen Stellen hat es sich etwas gezogen und die häufigen Zeitsprünge fand persönlich teilweise etwas anstrengend. Dennoch ein gutes Buch, das sich zu lesen lohnt.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2020
Bewertet: anderes Format

Spannend, Gänsehaut-Atmosphäre und ein überragendes Ende - also perfekt für Fans von Stephen King!

Ein Mythos oder die Wahrheit.
von Stefanie W. aus Berlin am 30.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Inhalt Eddie und seine Freunde haben sich geheime Kreidezeichen ausgedacht. Auf die Idee hat Eddie der neue Lehrer Mr. Halloran gebracht. Mr Halloran bekam von den Kindern den Spitznamen “der Kreidemann” da er sehr Blass war. Doch eines Tages führte Sie die Kreidezeichungen zu einer zerstückelten Leiche. Doch niemand weiß... Zum Inhalt Eddie und seine Freunde haben sich geheime Kreidezeichen ausgedacht. Auf die Idee hat Eddie der neue Lehrer Mr. Halloran gebracht. Mr Halloran bekam von den Kindern den Spitznamen “der Kreidemann” da er sehr Blass war. Doch eines Tages führte Sie die Kreidezeichungen zu einer zerstückelten Leiche. Doch niemand weiß wer der Täter war. Für die Polizei und den Bewohnern der Stadt war es der unheimliche Mr. Halloran. Doch Eddie zweifelt an dieser Theorie. Jahre später erhält er einen Brief vom Kreidemann. Doch dieser ist schon längst tot. Meine Meinung Als allererstes hat mich das Buchcover sehr begeistert. Mit dem roten Hintergrund und der Kreideschrift lud es mich direkt ein zum Lesen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm. Auch die Zeitsprünge in die Vergangenheit und der Gegenwart fand ich sehr gut gelungen. Dennoch finde ich, dass mich das Buch und seine Geschichte sehr an Stephen Kings Es erinnert. Was ich selbst nicht weiter schlimm finde, denn beide Bücher fand ich sehr gut. Besonders gut hat mit die Vielfältigkeit der Charaktere gefallen. Eddie als Hauptperson mit seinen Freunden, Hoppo, Metal Mickey, Nicky und Fat Gav. Die Abenteuer die die Kinder erlebten sind sehr bildhaft dargestellt. Wobei man hier nicht alles unbedingt Bildlich beschrieben haben will. Jeder der Figuren ist ganz besonders und hat seine eigenen Eigenschaften erhalten. Ich fand man hat mit viel Liebe die Kinder in der Vergangenheit und in der Zukunft gestaltet. Auch die das Rätsel um den Kreidemann hat man gut gelöst und war für mich nicht vorhersehbar. C.J. Tudor hat ein tolles Buch geschaffen und ich weiß jetzt schon, dass ich weitere Bücher von Ihr verschlingen werden. Erschienen ist das Buch 20.05.2019 mit 416 Seiten im Goldmann Verlag. Fazit Eine große Ähnlichkeit zu Stephen Kings Es. Dennoch einzigartig und toll geschrieben. Viel Liebe zum Detail und sehr spannend geschrieben. Ein absolutes Muss für Thrillerfans.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Prolog
    1. Prolog
    2. 2016
    3. 1986
    4. 1986
    5. 1986
    6. 1986
    7. 1986
    8. 1986
    9. 1986
    10. 1986
    11. 1986
    12. 1986
    13. 2016
    14. 2016
    15. 2016
    16. 2016
    17. 2016
    18. 1986
    19. 1986
    20. 1986
    21. 1986
    22. 1986
    23. 1986
    24. 1986
    25. 1986
    26. 1986
    27. 1986
    28. 2016
    29. 2016
    30. 2016
    31. 2016
    32. 1986
    33. 1986
    34. 1986
    35. 1986
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • 1986
    1. 1986
    2. 1986
    3. 1986
    4. 1986
    5. 2016
    6. 2016
    7. 2016
    8. 2016
    9. 1986
    10. 1986
    11. 1986
    12. 1986
    13. 1986
    14. 1986
    15. 1986
    16. 1986
    17. 1986
    18. 1986
    19. 2016
    20. 2016
    21. 2016
    22. 2016
    23. 1986
    24. 1986
    25. 1986
    26. 1986
    27. 1986
    28. 1986
    29. 1986
    30. 1986
    31. 1986
    32. 1986
    33. 1986
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • 2016
    1. 2016
    2. 2016
    3. 2016
    4. 2016
    5. 2016
    6. 1986
    7. 1986
    8. 1986
    9. 1986
    10. 1986
    11. 1986
    12. 1986
    13. 1986
    14. 2016
    15. 2016
    16. 2016
    17. 2016
    18. 2016
    19. 2016
    20. 1986
    21. 1986
    22. 1986
    23. 1986
    24. 1986
    25. 1986
    26. 2016
    27. 2016
    28. 2016
    29. 2016
    30. 2016
    31. 2016
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • 1986
    1. 1986
    2. 1986
    3. 1986
    4. 1986
    5. 1986
    6. 1986
    7. 1986
    8. 1986
    9. 1986
    10. 2016
    11. 2016
    12. 1986
    13. 1986
    14. 1986
    15. 1986
    16. 2016
    17. 2016
    18. 2016
    19. 2016
    20. 2016
    21. 2016
    22. 2016
    23. 2016
    24. 1986
    25. 1986
    26. 1986
    27. 1986
    28. 1986
    29. 1986
    30. 1986
    31. 1986
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • 2016
    1. 2016
    2. 2016
    3. 2016
    4. 2016
    5. 2016
    6. 2016
    7. 2016
    8. 2016
    9. 1986
    10. 1986
    11. 1986
    12. 1986
    13. 1986
    14. 2016
    15. 2016
    16. 2016
    17. 2016
    18. 2016
    19. 2016
    20. 2016
    21. 2016
    22. 2016
    23. 2016
    24. 2016
    25. 2016
    26. 2016
    27. 2016
    28. 2016
    29. 2016
    30. 2016
    31. 2016
  • Der Kreidemann

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • 1986-90
    1. 1986-90
    2. 1986-90
    3. 1986-90
    4. 1986-90
    5. 1986-90
    6. 2016
    7. 2016
    8. 2016
    9. 2016
    10. 2016
    11. 2016
    12. 2016
    13. 2016
    14. 2016
    15. 2016
    16. 2016
    17. 2016
    18. 2016
    19. 2016
    20. 2016
    21. 2016
    22. 2016
    23. 2016
    24. 2016
    25. 2016
    26. 2016