Warenkorb
 

Die Ärztin: Das Licht der Welt

Ricarda Thomasius 1

Sternstunden der Medizin im deutschen Kaiserreich – und eine Frau schreibt Geschichte: Teil 1 der packenden zweibändigen Historiensaga um die Ärztin Ricarda Thomasius.
1876 verlässt die 13-jährige Gärtnertochter Ricarda schweren Herzens die ruhige Weite der Mark Brandenburg, um Henriette von Freystetten ins lebendige Berlin zu begleiten. Als Mündel der Komtess lernt das aufgeweckte Mädchen eine faszinierende neue Welt kennen: Die unverheiratete Frau führt in der glanzvollen Kaiserstadt ein emanzipiertes Leben, hält Salons und praktiziert als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Tuberkulose, Bleichsucht oder Frauenleiden – Dr. Freystetten hat sich bei ihren gutbetuchten Patientinnen längst einen Namen gemacht.
Kranken Menschen zu helfen, dem Tod die Stirn zu bieten, davon beginnt auch Ricarda heimlich zu träumen. Denn um die siechen Frauen, die jenseits des Boulevards Unter den Linden in Armut leben, kümmert sich niemand. Ein selbstbestimmtes Leben, wie die Komtess es führt, ist für eine junge Frau ihres Standes zwar unvorstellbar. Aber Ricarda ist entschlossen, für ihr Glück zu kämpfen. Sie ahnt nicht, dass die herrische Komtess eigene Pläne für ihren Schützling schmiedet. Und dass Ricardas Begegnung mit einem jungen Medizinstudenten all ihre Vorsätze ins Wanken bringen wird …
Portrait
Helene Sommerfeld

Helene Sommerfeld ist das Pseudonym eines in Berlin lebenden Autoren-Ehepaars. Viele ihrer Romane und Sachbücher waren internationale Bestseller. Die einzigartige Lebendigkeit ihrer Bücher entsteht aus der Begeisterung für Medizin und dem Interesse an historischen Persönlichkeiten, verbunden mit der Leidenschaft, fremde Länder zu bereisen.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644200364
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 2468 KB
Verkaufsrang 148
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ricarda Thomasius

  • Band 1

    87933173
    Die Ärztin: Das Licht der Welt
    von Helene Sommerfeld
    (31)
    eBook
    Fr.11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    89387968
    Die Ärztin: Stürme des Lebens
    von Helene Sommerfeld
    (22)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 3

    140585800
    Die Ärztin: Die Wege der Liebe
    von Helene Sommerfeld
    eBook
    Fr.11.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
24
7
0
0
0

Tolles Buch, sehr emotional und fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 05.01.2019

Ich habe mir durch Zufall dieses Buch gekaut, weil ich was lesen wollte, was medizinisch thematisiert wird. Ich hatte mir das Buch am Anfang anders vorgestellt, aber ich wurde nie enttäuscht. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, die Spannung wird niemals abgebaut und ich konnte es kaum aus der... Ich habe mir durch Zufall dieses Buch gekaut, weil ich was lesen wollte, was medizinisch thematisiert wird. Ich hatte mir das Buch am Anfang anders vorgestellt, aber ich wurde nie enttäuscht. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, die Spannung wird niemals abgebaut und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Rolle der Frau zum thema Beruf wird thematisiert, dass es sich nicht gehört, dass die Frau Arbeit, und schon gar nicht werden Frauen als Ärzte akzeptiert. Dennoch gibt es in diesem Buch Frauen, die sich dem typischen Weg des gesellschaftlichen Lebens verweigern und um das kämpfen, was sie wollen, und ihre Träume erreichen, egal wie viele Steine ihnen in den Weg gelegt werden oder welche Schicksals sie treffen. Das Buch ist daher auch emotionsgeladen und ich wollte immer wissen, wie es weiter geht. Zum Glück gibt es von dem Buch dann 3 Bände. Das erste Buch hat mich schon sehr gefesselt und beeindruckt

Spannende Zeitgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 12.11.2018

Das Buch gibt einen guten Einblick in die Zeitgeschichte und die schwierige Stellung der Frau.Die Frau ist ein weitgehend rechtloses Geschöpf und auf Gedeih und Verderb auf den Goodwill des Ehemannes angewiesen.Sollte eine Frau einen anderen Beruf als den des Eheweibs und der Mutter ergreifen wollen,so ist sie auf... Das Buch gibt einen guten Einblick in die Zeitgeschichte und die schwierige Stellung der Frau.Die Frau ist ein weitgehend rechtloses Geschöpf und auf Gedeih und Verderb auf den Goodwill des Ehemannes angewiesen.Sollte eine Frau einen anderen Beruf als den des Eheweibs und der Mutter ergreifen wollen,so ist sie auf das Einverständnis des Mannes angewiesen.Für eine Frau dieser Zeit ist Lehrerin der einzige mögliche Beruf ausser Haus, und auch den muss sie aufgeben, wenn sie sich verheiratet.Den Beruf der Ärztin kann man nur im damals vorschrittlicheren Ausland, der Schweiz erlernen.Der schwierige und mit viel Verzicht und Opferwillen behaftete Weg der Heldin dieses Buch ist mit viel Einfühlungsvermögen und grosser Detailkenntnisse der Geschichte der Zeit spannend und glaubhaft wiedergegeben.Man wartet mit grösster Spannung auf die Fortsetzung.

Großartig!
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 01.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Ricarda ist 13 und die Tochter des Gärtners und der Köchin von Schloss Freystetten in Brandenburg. Ihr Leben ist schlicht, aber nicht schlecht. Doch dann brechen zwei Mädchen beim Schlittschuhlaufen im Eis ein, weil der Adel sich nicht an Vorschriften gehalten hat. Eins der beiden Mädchen kann Ricarda in... Ricarda ist 13 und die Tochter des Gärtners und der Köchin von Schloss Freystetten in Brandenburg. Ihr Leben ist schlicht, aber nicht schlecht. Doch dann brechen zwei Mädchen beim Schlittschuhlaufen im Eis ein, weil der Adel sich nicht an Vorschriften gehalten hat. Eins der beiden Mädchen kann Ricarda in letzter Sekunde retten, das zweite leider nicht. Ausgerechnet ihre geliebte Schwester stirbt. Komtess Henriette, eine unverheiratete Frau, die im Ausland studierte, um den Arztberuf ausüben zu können, nimmt sich Ricarda an, nachdem deren Mutter am Tod der zweiten Tochter zerbricht und der Vater sich seiner Herrin zuwendet. Zunächst kann das Mädchen nicht verstehen, warum sie von zu Hause weg muss, ausgerechnet in das viel zu große, zu laute, zu schmutzige, zu stinkende Berlin. Doch langsam findet sie in diese neue Welt und beginnt, an der klassischen Rolle der Frau in jener Zeit zu zweifeln. Sie will lernen, immer mehr ? und interessiert sich für alles, das mit Medizin zusammen hängt. Doch es ist eine kalte, harte Welt und Ricarda erlebt immer wieder herbe Rückschläge und wird vom Schicksal schwer geprüft ? Historische Romane sind nicht mein bevorzugtes Genre, doch stelle ich fest, dass die Geschichte der Medizin, der Frau in dieser Zeit und dem Kampf um Gleichheit und Gerechtigkeit mich fesselt und fasziniert. Die richtige Autorin plus die perfekte Sprecherin und schon bin ich in einer anderen Welt, total gefesselt und berührt. Beate Rysopp ist einfach eine tolle Sprecherin. Gerade bei historischen Romanen schafft sie es genial, die Stimmung einzufangen und zu transportieren. Sie hat mich ganz problemlos in die Zeit dieses Hörbuchs mitgenommen. Besonders Ricarda, deren Geschichte hier im Mittelpunkt steht, konnte sie mir geradezu lebendig vor Augen bringen. Helene Sommerfeld, ein deutsches Autoren-Ehepaar, zeigt dem Leser oder Hörer ganz sachlich, wie schwer es Frauen hatten. Da kann man sich nur wundern, wogegen oder wofür Frauen heute kämpfen. Ja, auch ich bin für Gleichstellung, sofern sie gut und richtig ist. Manches halte ich für unnötig und übertrieben ? gerade im Hinblick auf all das, was vor gar nicht allzu langer Zeit noch gar nicht denkbar war. Ob es da wichtig ist, für jeden Begriff die weibliche Form neben der männlichen zu nennen und nun auch noch zu gendern ? ich weiß es nicht. Dieses (Hör-)Buch lässt mich all das anders sehen und gewichten. Ohne auf die Tränendrüse zu drücken, erzählt das Duo Helene Sommerfeld die Geschichte von Ricarda Petersen. Viele Ereignisse, manche schön, andere sehr niederschmetternd, machen aus Rica die Frau, die sie ist. Nichts wirkt gestellt oder mühsam hingebogen. Die Geschichte nimmt einfach ihren Lauf. Dabei nutz es Stilmittel, die in die Zeit passen. Die Sprache ist entsprechend gemäßigt. Ein paar Begriffe kennt man heute schon fast nicht mehr, sie erklären sich aber im Kontext. Die eingestreuten Sätze im herrlichsten Berlinerisch passen wunderbar. Man kann sie auch gut verstehen. In diesem Roman erlebt man die wohl spannendste und ereignisreichste Zeit der wichtigen Erfolge der Medizin und der Rechte der Frauen. Das ist mitreißend und besser, als jeder Geschichtsunterricht in der Schule. Es ist erschreckend, an was man noch vor so wenigen Jahren starb, welche Behandlungsmethoden als sinnvoll erachtet wurden, wie wenig Hygiene es gab, was man unter Arznei verstand ? für heutige Verhältnisse einfach unvorstellbar. Und dennoch authentisch, glaubhaft und stimmig! Genau dies ist das Rezept, wieso ?Die Ärztin? so fesselnd und spannend ist. Die Dramatik in den letzten Kapiteln und Minuten ist mir fast zu übertrieben gewesen, doch der Cliffhanger am Ende lässt darauf hoffen, dass Ricarda wieder zu sich selbst finden und ihren Stärken folgen wird. Diese 929 Minuten habe ich intensiv genossen. Meine Hochachtung für den Kampf um lohnende Ziele ist noch mehr gestiegen. Und ich kann den zweiten Band kaum erwarten! Ganz klar eins meiner Highlights 2018 und eindeutig fünf Sterne!