Warenkorb
 

D.I. Helen Grace: Blinder Hass

Thriller

D.I. Helen Grace

Weitere Formate

Morgens um sieben entdeckt D.I. Helen Grace eine tote Frau auf der Strasse. Doch sie ist kein Unfallopfer: Die junge Mutter wurde aus nächster Nähe erschossen.
Zwei Stunden später wird ein Ladenbesitzer mit vorgehaltener Waffe gezwungen, sein Geschäft zu schliessen. Noch bevor die Polizei ihm zur Hilfe eilen kann, fallen Schüsse.
Ein Rachefeldzug? Zwei junge Mörder terrorisieren Southampton, und sie scheinen wahllos zu töten. Für D.I. Helen Grace ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie muss herausfinden, was die Killer antreibt, um weitere Opfer zu verhindern.
Rezension
Ein packender Thriller. Sunday Mirror
Portrait

Matthew J. Arlidge hat fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Inzwischen betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist. Der Auftakt der Helen-Grace-Reihe «Einer lebt, einer stirbt» war in England das erfolgreichste Debüt 2014, die Reihe erscheint in 30 Ländern.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 21.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27370-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12.3/3.2 cm
Gewicht 318 g
Originaltitel Love me not
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Karen Witthuhn, Stefan Lux
Verkaufsrang 88862
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Jens am 20.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Unbedingt lesen. Top top top. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung.

von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2018
Bewertet: anderes Format

Ein neuer nervenaufreibender Fall für Helen Grace und der Leser wird von Anfang an mit ihr zittern. Tolle Thriller- Reihe, die immer noch Lust auf mehr macht.

Band 7 der Reihe
von buchleserin am 12.09.2018

„Blinder Hass“ ist der 7. Band der Thriller-Reihe um D.I. Helen Grace. Man kann dieses Buch jedoch auch lesen, ohne die vorigen Bände zu kennen. Ich habe auch noch nicht alle Bücher dieser Reihe gelesen, fand die gelesenen Thriller jedoch alle ganz spannend. Vom letzten Band „Eingeschlossen“ war ich richtig begeistert. D.I. H... „Blinder Hass“ ist der 7. Band der Thriller-Reihe um D.I. Helen Grace. Man kann dieses Buch jedoch auch lesen, ohne die vorigen Bände zu kennen. Ich habe auch noch nicht alle Bücher dieser Reihe gelesen, fand die gelesenen Thriller jedoch alle ganz spannend. Vom letzten Band „Eingeschlossen“ war ich richtig begeistert. D.I. Helen Grace gefällt mir als Ermittlerin sehr gut. „Blinder Hass“ beginnt auch spannend, konnte mich aber nicht durchgehend fesseln. Diese Story war irgendwie nicht packend genug für mich. Ein junges Paar, das mordend durch Southampton zieht. Helen Grace findet eine angeschossene Frau auf der Straße. Helen versucht noch Hilfe anzufordern, doch die Frau ist zu schwer verletzt. Das geht Helen ziemlich nah. Als nächstes ist ein Apotheker dran. Worum geht es hier? Tötet das Pärchen wahllos oder aus Rache? Hängen die Fälle irgendwie zusammen? Nachdem Helen im Gefängnis war, ist es für das ganze Ermittlerteam eine merkwürdige Situation wieder mit ihr zusammen zu arbeiten. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Ermittler haben mir wieder sehr gut gefallen. Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld geglaubt hatte, sagt ihr auch mal die Meinung. Dass es Spannungen zwischen Helen und der Kollegin Sanderson gibt, ist verständlich. Trotzdem konnte mich dieser Fall diesmal nicht so fesseln, wie die vorigen. Im vorigen Band habe ich als Leserin mitgefiebert, wer der Täter ist. Es gab einige Wendungen und Matthew J. Arlidge hat es richtig gut verstanden, den Leser auf falsche Fährten zu führen. Das hat mir diesmal in „Blinder Hass“ gefehlt. Spannend war dieser Band jedoch trotzdem. Ich gebe diesmal 3,5 von 5 Sternen. Hier noch die Bücher in der richtigen Reihenfolge: 1. Eene Meene - Einer lebt, einer stirbt 2. Schwarzes Herz 3. Kalter Ort 4. In Flammen 5. Letzter Schmerz 6. Eingeschlossen 7. Blinder Hass