Warenkorb
 

Die Magnolienfrau

Eine wahre Geschichte übers Freisein und die große Liebe

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Schon als kleines Kind wird Sabrina auf eine harte Probe gestellt. Jahrelang ans Gipsbett gefesselt, findet sie unter dem blühenden Magnolienbaum im Garten ihrer Grossmutter Hoffnung und Trost. Die erwachsene Sabrina schliesslich sucht auf abenteuerlichen Reisen ihren Weg zu innerer Freiheit. Vor allem die Exotik Indiens und die Einkehr in Ashrams faszinieren sie. In Gestalt des geheimnisvollen Shankar begegnet ihr die grosse Liebe. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Unschuldig landet Sabrina in einem der berüchtigtsten Gefängnisse Asiens. Wieder stösst sie an Grenzen, wieder wird sie in ihrer Freiheit beschnitten. Zudem ist sie schwanger, und ihre Gedanken kreisen einzig darum, wie sie entkommen kann. Doch der Blick auf die blühende Magnolie im Gefängnishof gibt ihr in dieser ausweglosen Situation Zuversicht. Wird ihr die Flucht gelingen?

In schillernden Farben und berührenden Szenen erzählt uns die Autorin die Geschichte ihres Lebens. Sie lässt uns auf packende Weise daran teilhaben, wie sie sich inneren und äusseren Herausforderungen immer wieder mutig stellt.

Leserstimmen:

»Das Buch ist eine grossartige Ermutigung, den eigenen Sehnsüchten zu folgen.« Marilis Kurz-Lunkenbein, freie Journalistin

»Ein bewegendes Buch: fesselnd, sinnlich, inspirierend. Der Lebensweg einer Frau, die den Mut findet, frei zu leben.« Birgit Böllinger, Literaturblog Sätze & Schätze

»Was für eine Lebensgeschichte!« Ulrike Renk, Autorin von "Das Lied der Störche"

»Die dichte Atmosphäre und das einmalige Schicksal verführen zum sofortigen Weiterlesen.« Katharina Meier-Cortés, Buchhändlerin

»Was kann ein einzelner Mensch ertragen? Die Antwort heisst: alles. Wenn er nur weiss, was Liebe bedeutet. Sabrina De Stefani hat es erfahren und erzählt – und lässt ihre Leser bis zur letzten Seite nicht mehr los.« Claudia Beckers, Chefredakteurin Avanti

Rezension
"Das Buch ist eine grossartige Ermutigung, den eigenen Sehnsüchten zu folgen." Marilis Kurz-Lunkenbein, freie Journalistin

"Ein bewegendes Buch: fesselnd, sinnlich, inspirierend. Der Lebensweg einer Frau, die den Mut findet, frei zu leben." Birgit Böllinger, Literaturblog Sätze & Schätze

"Was für eine Lebensgeschichte!" Ulrike Renk, Autorin von "Das Lied der Störche"

"Die dichte Atmosphäre und das einmalige Schicksal verführen zum sofortigen Weiterlesen." Katharina Meier-Cortés, Buchhändlerin

"Was kann ein einzelner Mensch ertragen? Die Antwort heisst: alles. Wenn er nur weiss, was Liebe bedeutet. Sabrina De Stefani hat es erfahren und erzählt - und lässt ihre Leser bis zur letzten Seite nicht mehr los." Claudia Beckers, Chefredakteurin Avanti
Portrait
De Stefani,
Sabrina De Stefani (geb. 1964) ist ein Mensch mit vielen Wurzeln. Auf ihrer Suche nach sich selbst hat sie zahlreiche Länder bereist. Sie lebt heute in der Schweiz und arbeitet als Personalberaterin im Amt für Wirtschaft, wo sie sich auf die Integration schwieriger Fälle spezialisiert hat und wo ihr psychologisches Geschick und ihr unterstützendes Talent gefragt sind. Nach Ausbildungen in alternativen Heilmethoden eröffnete sie ihre Praxis für Spirituelle Partnerschafts- und Lebensberatung, in der sie Menschen in Krisensituationen zu neuen Perspektiven verhilft.

Schlüter,
Christiane Schlüter (Co-Autorin) (Jg. 1961) ist ev. Theologin und Journalistin. Nach zwölf Jahren als Zeitungs- und Zeitschriftenredakteurin machte sie sich 2004 als Dozentin und Buchautorin selbstständig. Ihre Bücher wie 'Der innere Jakobsweg' oder 'Kraftquellen für den Alltag' haben sich insgesamt über 250.000 Mal verkauft.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 06.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7934-2324-9
Verlag Allegria Verlag
Maße (L/B/H) 22.1/14.2/3.2 cm
Gewicht 492 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 55498
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
14
17
1
0
0

Frei sein
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 10.08.2018

„Die Magnolienfrau“ von Sabrina de Stefani beschreibt ihre eigene Lebensgeschichte. Angefangen mit der Kindheit im Gips Bett, bei der Oma, die sich liebevoll und aufopfernd um Sabrina kümmert. Wobei man hier fragt, wo ist die Mutter? Diese holt Sabrina dann in die Schweiz, wo sie im Internat die Schule beendet. Schon die Gefange... „Die Magnolienfrau“ von Sabrina de Stefani beschreibt ihre eigene Lebensgeschichte. Angefangen mit der Kindheit im Gips Bett, bei der Oma, die sich liebevoll und aufopfernd um Sabrina kümmert. Wobei man hier fragt, wo ist die Mutter? Diese holt Sabrina dann in die Schweiz, wo sie im Internat die Schule beendet. Schon die Gefangenschaft im Gips Bett, als auch die Regeln im Internat engen Sabrina ein und sie benötigt Freiheit. Sie lässt alles hinter sich und zieht in die Welt. Arbeitet da wo sie gerade ist, stellt Schmuck her und verkauft auf Märkten. Trotz aller gelebten Freiheiten hat sie nach wie vor den Drang frei zu sein und überwindet den inneren Schweinehund und geht nach Indien. Mit einer sehr einfachen Lebensart und geistiger Erfüllung findet sie hier ihre große Liebe. Doch dann landet sie unschuldig im Gefängnis und möchte nur noch frei sein. Ein sehr schönes und abenteuerreiches Buch. Für mich sind viele Passagen in Indien nicht nachvollziehbar. Wahrscheinlich weil man ein luxuriöses Leben gewöhnt ist. Das Buch ist toll geschrieben und macht neugierig, wie das Leben von Sabrina weitergeht.

Eine Frau – ein Leben – ein Schicksal
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 01.07.2018

Packend, emotional, spannend, einfühlsam sind nur einige Attribute um dieses facettenreiche Schicksal kurz zu beschreiben. Sie hat wirklich alles erlebt – Gefahr, Liebe. Leid, Verlust, Flucht, Mutterglück. Und sie ist daran gewachsen. Spiritualität spielt hierbei eine fast zentrale Rolle in ihrem Leben. Doch wie hoch war der Pre... Packend, emotional, spannend, einfühlsam sind nur einige Attribute um dieses facettenreiche Schicksal kurz zu beschreiben. Sie hat wirklich alles erlebt – Gefahr, Liebe. Leid, Verlust, Flucht, Mutterglück. Und sie ist daran gewachsen. Spiritualität spielt hierbei eine fast zentrale Rolle in ihrem Leben. Doch wie hoch war der Preis. Sabrina verzaubert und macht Mut. Wie sie lächelt! Einem unbändigem Freiheitsdrang zu folgen bedeutet Mut, Optimismus und einen festen Glauben an sich selbst. Autobiographisch erzählt, besticht das Buch vor allem aber durch literarische Freiheiten und Abschweifungen. Das Porträt einer sehr eigenen Frau, die ihren Weg geht, der einer Odyssee gleicht. Sie steht im Fokus. Leider bleibt aber so der Blick des Lesers auf ihre Umgebung trüb, obwohl eben auch dies stellenweise von sehr großem Interesse gewesen wäre. Das Auf und b in ihrem Leben spiegelt sich ungewollt auch im Schreibstil der Autorin wider. Ihre Erlebnisse schildert sie in wechselnder Intensität. So manche Station ihres Lebens wird regelrecht stiefmütterlich behandelt. Einzig die Magnolien ziehen sich wie ein rotes Band durch Leben und Werk. Freiheit muss nicht Glück bedeuten, kann aber trotzdem eine Erfüllung sein, wenn auch ohne wirkliches Happy End. Es ist, als hätte sie immer schon gewusst, dass sie kein alltägliches Leben führen wird. Interessant und lesenswert doch nicht beneidenswert; so vom Lesesessel aus betrachtet. Nicht alles wird ganz bis zum Ende erzählt. Der Leser bleibt mit einigen Fragen zurück. Wie also nicht in einigen Jahren noch einen Teil zwei.

interesant
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover ist einfach top. Der Schreibstil ist flüssig, packend und fesselnd. Die Charaktere sind wahnsinnig gut beschrieben. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Wenn man es liest, sieht und f... Das Cover ist einfach top. Der Schreibstil ist flüssig, packend und fesselnd. Die Charaktere sind wahnsinnig gut beschrieben. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Wenn man es liest, sieht und fühlt man alles ganz genau. Auch spürt man die ganzen Gefühle ob Angst, Freude oder sonstiges. Auch fühlt man sich der Hauptperson sofort verbunden. Sabrina hatte es nicht leicht im Leben. Sie musst bis sie drei Jahre alt war in einem Gipsbett liegen, damit ihre Wirbelsäule die richtige Form annahm. Im Garten ihrer Oma stand ein Magnolienbaum. Diesen liebte sie sehr und er gab ihr Kraft. Als sie erwachsen war, reiste sie sehr viel herum. Sie suchte die innere Freiheit. Das Land Indien beeindruckte sie sehr durch seine Exotik. Was sie dort so alles erlebte, sollt ihr selber lesen. Nur soviel noch es ist ein wunderbares Buch.