Boris und der Ruf des Wassers

Davide Calì

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 25.90
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Boris war noch ganz klein, als seine Eltern ihn am Rande eines Teiches entdeckten und mit nach Hause nahmen. Eines Tages folgt er dem Ruf des Wassers und kehrt dorthin zurück. Aber ist er jetzt da, wo er wirklich sein will?
Als Parabel auf das Wesen und die Bedeutung von Familie stellt diese Geschichte auch die Frage: „Wie sehr müssen uns die Menschen gleichen, die wir lieben?“

Ein Buch über Integration, Selbstfindung, Identität, Heimat, Angst vor Fremden, Loslassen, Festhalten, Verlassen und Verlassenwerden und … Liebe.

Ab 6 Jahren

Davide Calì war zunächst als Zeichner und Illustrator bei diversen italienischen Zeitschriften tätig, darunter lange Zeit bei „linus“, dem ersten italienischsprachigen Comicmagazin für Erwachsene. Inzwischen verfasst er Kinder- und Jugendbücher, die in 30 Sprachen übersetzt sind und weltweit grosse Erfolge feiern..
Marco Somà, Studium der Malerei und Illustration; unterrichtet Techniken der Malerei und Comiczeichnung an der Kunsthochschule in Cuneo (Italien) und arbeitet freiberuflich als Illustrator – u. a. für Kinder und Jugendbücher.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 6 - 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Verlag Carl-Auer Verlag GmbH
Seitenzahl 32
Maße (L/B/H) 29.7/22/1 cm
Gewicht 411 g
Auflage 1
Reihe Carl-Auer Kids
Übersetzer Christel Rech-Simon
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8497-0207-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Zugehörigkeiten, Identität und Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2019

Boris ist anders: er sieht ein wenig aus wie ein Axolotl.(Schauen Sie ruhig mal, was das ist :-) Als seine Eltern ihn als Neugeborenes am Teich finden, sind sie überglücklich und messen der Tatsache, dass das Baby Kiemen hat, keine große Bedeutung bei. Sie ziehen ihn auf und er hat eine Kindheit, die man glücklich nennen kann... Boris ist anders: er sieht ein wenig aus wie ein Axolotl.(Schauen Sie ruhig mal, was das ist :-) Als seine Eltern ihn als Neugeborenes am Teich finden, sind sie überglücklich und messen der Tatsache, dass das Baby Kiemen hat, keine große Bedeutung bei. Sie ziehen ihn auf und er hat eine Kindheit, die man glücklich nennen kann, bis er eines Tages vom Wind einen Geruch zugetragen bekommt, der ihn an ganz früher erinnert. Plötzlich hat er viele Fragen und verlässt sein Elternhaus, um zum Teich zu gelangen - wo er bleibt, weil es dort Wesen gibt, die wie er große Augen und Kiemen haben. Seine Eltern drängen ihn nicht zur Rückkehr, sondern versichern ihn weiterhin ihrer Liebe. Schließlich ist Boris soweit zu erkennen, das es wichtig ist, zu lieben und geliebt zu werden, nicht "gleich" auszusehen! Und so atmet er noch einmal den Geruch des Wassers ein und kehrt dann zurück in die Stadt. Ein Märchen, eine einfühlsame Geschichte über das Wesen von Familie und Selbstfindung, die meine Vorlese-Kinder spannend fanden, über Boris` besonderes Äußeres philosophierten, die fantastischen, einprägsamen Bilder Marco Somas` kommentierten (auf jedem Bild gibt es einen Bezug zu Wasser, Fischen u.ä. ) und anschließend begeistert nachspielten. Mit pädagogischen Anregungen am Ende - für den, der möchte.

Ein tolles Bilderbuch mit unglaublichen Bildern
von Nicole Lehmann am 26.03.2018

Boris ist ein spezielles Kind. Er sieht anders aus als die Anderen. Auf den Bildern sieht man jedoch, dass er trotzdem Freunde hat und aufwächst wie alle Anderen. Als er eines Tages den Geruch des Teiches riecht, stellt er sich plötzlich Fragen. Ist er glücklich? Was fehlt ihm? Gehört er hierher? Er macht sich auf die Suche nach... Boris ist ein spezielles Kind. Er sieht anders aus als die Anderen. Auf den Bildern sieht man jedoch, dass er trotzdem Freunde hat und aufwächst wie alle Anderen. Als er eines Tages den Geruch des Teiches riecht, stellt er sich plötzlich Fragen. Ist er glücklich? Was fehlt ihm? Gehört er hierher? Er macht sich auf die Suche nach den Antworten und findet seine Identität. Dieses Bilderbuch fand ich wunderschön. Marco Soma hat sich als Illustrator selber übertroffen. Die Bilder sind detailreich gestaltet mit vielen kleinen Sachen zum Entdecken und diskutieren. Warum haben die umherfliegenden Blätter die Form von Fischen? Ist dies wegen dem Geruch des Teiches so? Sehr kreativ und mit Liebe gezeichnet und illustriert. Den Text der Geschichte hat Davide Cali sehr kurz gehalten. Er basiert auf Tatsachen und ist schnörkellos, was bei einem Kinderbuch für mich eher ungewöhnlich ist. Als Vorleser kann man die Geschichte einfach erzählen oder sie noch ausschmücken. Die Gegensätzlichkeit des Textes in ihrer Einfachheit und die phantasievollen Bilder machen dieses Buch sehr einzigartig und speziell. Trotzdem hätte ich mir manchmal den Text etwas ausführlicher gewünscht. Ich hoffe einfach, dass die Leser der Geschichte beim Erzählen ihre eigene Prise Phantasie dazugeben. Die Themen anders sein, Einzigartigkeit und Identität werden kindgerecht erzählt und dargestellt. Hinten im Buch hat es noch Hinweise für Eltern, Erzieher und Vorleser. Ob dies nötig ist oder nicht, ist Ansichtssache. Das Buch lebt durch die Bilder und den Erzähler. Leider hat es für mich nicht sein ganzes Potential ausgeschöpft. Der Carl Auer Verlag ist speziell dafür bekannt, Kinderbücher mit heilsamer Wirkung und eine neue Sicht auf die Welt zu veröffentlichen. Ich vergebe diesem Buch sehr gerne 4 von 5 Sternen. ⓒHerzensangelegenheitBuch


  • artikelbild-0