Meine Filiale

Blutrausch - Er muss töten

Thriller

Ullstein eBooks Band 9

Chris Carter

(122)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Blutrausch – Er muss töten (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 9)

    2 MP3-CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    2 MP3-CD (2018)

Hörbuch-Download

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Killer mit Künstlerseele. Das Los Angeles Police Department ist aufgeschreckt. Ein neuer Fall für Robert Hunter und seinen Partner Garcia. Die härtesten Profiler der Welt!
"Seit 37 Jahren bei der Truppe, und das Einzige, was ich vergessen möchte, ist das, was in diesem Zimmer ist." Ein Polizist vom LAPD warnt die Sonderermittler Robert Hunter und Carlos Garcia vor dem schockierenden Anblick. Die beiden Detectives sind auf Morde spezialisiert, bei denen der Täter mit extremer Brutalität vorgegangen ist. Im Morddezernat intern als ultra violent, kurz "UV" eingestuft. Hunter und Garcia, ausgebildete Kriminologen und Psychologen, sind die UV-Einheit, und der neue Fall sprengt selbst für sie alle Grenzen des Verbrechens. Sie jagen einen Serienkiller, der die Welt einlädt, seine Galerie der Toten zu besichtigen. 
Der 9. Fall für Hunter und Garcia: ein Mega-Thriller von Bestsellerautor Chris Carter.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783843717755
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel The Gallery of The Dead
Dateigröße 2916 KB
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 1076

Weitere Bände von Ullstein eBooks

Buchhändler-Empfehlungen

Der Künstler ist am Werk

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Nachdem eine Frauenleiche mit eingeritzter lateinischer Schrift entdeckt wird, wird klar, dass es sich bei dem Mord nicht um den ersten dieser Art handelt und von ein und demselben Täter auszugehen ist. Ein Täter, der offenbar irgendwelche künstlerischen Botschaften und Motive hinter seinen Taten sieht. Hunter und Garcia wissen, dass ihnen nicht viel Zeit bleiben wird, bevor das nächste Opfer zur "Leinwand des Künstlers" wird. Gewohnt spannend und gewohnt zackig lässt sich der neunte Fall lesen, ein typischer Chris Carter eben. Ich fand ihn weniger verstörend als vorhergehende Fälle, hatte wirklich Spass dabei, nach einer längeren Pause endlich mal wieder ein Hunter-Garcia- Fall zu lesen ;) Für alle Neugierigen: Der Fall endet dieses mal "mittendrin" und knüpft chronologisch nahtlos an den 10ten Fall an. Daher darf man sich gerne gleich die beiden Fälle zusammen zu Gemüte führen ;)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
93
27
1
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2020
Bewertet: anderes Format

Wieder ein guter und zeitweise sehr spannender Thriller von Chris Carter!

Robert Hunter - kurz vorm Klugscheißer
von einer Kundin/einem Kunden aus Lengede am 25.08.2020

Auch der neunte Teil der Serie bringt die gewohnte Thrillerkost. Der Buch liest sich schnell und flüssig. Allerdings fand ich es in diesem Teil teilweise etwas übertrieben, wie Robert Hunter dargestellt wird. Er weiß alles, kann alles, schafft alles. Und natürlich ist er auch schlauer als das FBI - ach ja, Hunter liest ja vie... Auch der neunte Teil der Serie bringt die gewohnte Thrillerkost. Der Buch liest sich schnell und flüssig. Allerdings fand ich es in diesem Teil teilweise etwas übertrieben, wie Robert Hunter dargestellt wird. Er weiß alles, kann alles, schafft alles. Und natürlich ist er auch schlauer als das FBI - ach ja, Hunter liest ja viel... Das fand ich in diesem Teil schon etwas grenzwertig. Ich hoffe, im nächsten Teil wird das nicht so betont. Der eigentliche Fall selber war spannend und die Morde nicht ganz so brutal und bildlich dargestellt wie in den Vorgängern.

Krass, krasser, Carter
von _bookerella_ am 26.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Anlässlich der Neuerscheinung vom elftem Fall für unser geliebtes Ermittlerduo Robert Hunter und Carlos Garcia, habe ich beschlossen vorher noch einen Reread einzuschieben. Trotz der unbändigen Flut an ungelesenen Büchern! Denn Chris Carter kann es einfach! Seit Jahren ist er einer meiner liebsten Thrillerautoren und kann mich... Anlässlich der Neuerscheinung vom elftem Fall für unser geliebtes Ermittlerduo Robert Hunter und Carlos Garcia, habe ich beschlossen vorher noch einen Reread einzuschieben. Trotz der unbändigen Flut an ungelesenen Büchern! Denn Chris Carter kann es einfach! Seit Jahren ist er einer meiner liebsten Thrillerautoren und kann mich mit jedem neuen Buch aufs Neue fesseln. In 'Blutrausch' muss Robert wieder einmal lernen auf seine Ahnungen und auf sein Bauchgefühl zu hören, völlig egal wer ihn in Frage stellt. Denn hier entbrennt während der Ermittlung ein kleiner Konkurrenzkampf, den Carlos mit seiner direkten Art und seinen sarkastischen Zügen heftig befeuert. Der Tatort, den Hunter und Garcia zu Anfang besuchen scheint allen vorherigen erneut die Krone aufzusetzen. An Brutalität kaum zu überbieten, zwingt er auch erfahrene Officer in die Knie. Der Killer hat nicht nur die Raumtemperatur angepasst, sondern auch eine Botschaft auf dem Rücken des Opfers hinterlassen: "Schönheit umgibt sie". Abartigerweise scheint es sich hier um einen künstlerisch angehauchten Täter zu handeln, der seine Opfer präsentiert. Doch die Fakten und Indizien ergeben kein handfestes Motiv und Robert scheint das erste Mal in seiner Karriere zu straucheln. Wie zu erwarten steckte ich bereits nach dem ersten Kapitel in der Story und schnell geht es Schlag auf Schlag. Es gibt knifflige Hints, falsche Fährten und wie üblich Roberts messerscharfen Verstand. Er ist mein absoluter Favorit unter den Detectives der Thrillerwelt, denn er ist ein wandelndes Lexikon, hat eine extrem schnelle Auffassungsgabe und ein beeindruckendes Gedächtnis. Einen besseren Charakter hätte man für diese Reihe kaum erschaffen können. Die Erzählung baut sich aus verschiedenen Blickwinkeln auf und ermöglicht einen großartigen Rundumblick auf den Fall. Das bedeutet allerdings keinesfalls, dass es einem zwingend gelingen muss schneller zu entschlüsseln als Hunter. Der Cliffhanger am Ende lässt einem dann wirklich den Atem stocken! I love it!


  • Artikelbild-0