Die Nibelungensaga - Das Original (uncut Kinofassung)

Sebastian Fischer, Ilaria Occhini, Rolf Tasna, Katharina Mayberg, Germano Longo

Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Die weltberühmte Heldensaga um den scheinbar unbesiegbaren Siegfried (Top besetzt mit Sebastian Fischer) erstmals in der Original-Kinofassung und mit der Musik von Richard Wagner! Siegfried (Sebastian Fischer) wächst in einer Höhle im Wald bei einem alten Einsiedler auf, der ihm ein unzerstörbares Schwert schmiedet. Als Siegfried erwachsen ist, zieht er los, um den Drachen Fafnir zu erlegen. Er badet in dessen Blut und wird dadurch unverwundbar. Als er bei einem Turnier das Herz und die Hand der schönen Kriemhild gewinnt, macht Siegfried sich den verschlagenen Hagen zum Feind, der von nun an versucht den fast Unbesiegbaren zu Fall zu bringen… Pressezitate: - „Es sind die farbenfrohen und einfallsreichen Kostüme und Requisiten, die den Film so unterhaltsam machen“. - (Tofo Nerdpunk) - „Farbenprächtiger Kostümfilm , der sich dramaturgisch stark an die überlieferte Sage hält." - (objectif-cinema.com) - „Die Effekt und Drachenszenen sind zeitgemäss und machen wirklich Spass!" - (fantasticmoviemusings.com)

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Regisseur Giacomo Gentilomo
Sprache Deutsch, Italienisch
EAN 4059473001478
Genre Monumental / Historienfilm/Unterhaltung/Abenteuer/Drama
Studio Soulfood Music Distribution GmbH
Spieldauer 93 Minuten
Bildformat Widescreen (2,20:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Italienisch: DD 2.0
Produktionsjahr 1957

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Die Nibelungensaga - Das Original (uncut Kinofassung)

    1. Die Nibelungensaga - Siegfrieds Heldentaten und sein Ende