Warenkorb
 

Alle in den Garten!

(1)
Wer buddelt in Ernestos Garten? Wer frisst sein Gemüse, wenn er schläft? Eines Nachts erwischt Ernesto die ungebetenen Gäste auf frischer Tat. Zusammen mit seinem Hund jagt er ihnen einen solchen Schrecken ein, dass sie nicht wiederkommen. Jetzt gedeiht der Garten prächtig. Ernesto erntet viel, viel zu viel! Unmöglich kann er alles alleine essen. Was tun? Ernesto zimmert kleine Häuser und entfernt den Gartenzaun. Es geht nicht lange, und alle Tiere sind wieder da. Doch jetzt helfen sie beim Gärtnern und Essen, und Ernesto verbringt seine Tage im Liegestuhl.
Eine Geschichte über das Zusammenleben und wie man sich Feinde zu Freunden macht ? mit Schalk erzählt
Portrait
Emma Lidia Squillari ist 1991 im Nordwesten Italiens als Tochter einer Amerikanerin und eines Italieners geboren. Schon als Kind tauchte sie gerne in die langsame Welt der Bilderbücher ein. Heute empfindet sie die gleiche Freude, wenn sie Geschichten zeichnet. Emma Lidia Squillari studierte Illustration in Bologna. Bereits während ihres Studiums veröffentlichte sie zwei Bilderbücher in italienischen Verlagen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 09.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7152-0726-1
Verlag Atlantis
Maße (L/B/H) 27,4/23,8/1,2 cm
Gewicht 385 g
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

gemeinsam lebt sich`s besser oder ein Garten für alle
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2018

Ein alter Herr und sein Garten - das ist der Mittelpunkt dieser liebenswürdigen Geschichte plus Bilder einer jungen italienischen Illustratorin. Ernesto gärtnert mit Leidenschaft - leider lieben die Tiere aus den angrenzenden Wiesen und Wäldern seinen Garten ebenfalls. Allerdings fragen sie nicht, ob sie sich bedienen dürfen und so werden... Ein alter Herr und sein Garten - das ist der Mittelpunkt dieser liebenswürdigen Geschichte plus Bilder einer jungen italienischen Illustratorin. Ernesto gärtnert mit Leidenschaft - leider lieben die Tiere aus den angrenzenden Wiesen und Wäldern seinen Garten ebenfalls. Allerdings fragen sie nicht, ob sie sich bedienen dürfen und so werden sie vom immer frustrierter werdenden Pensionär und seinem alten Hund ärgerlich verscheucht. Als nun nicht mehr bei ihm geräubert wird und Ernesto erntet ohne Ende, sieht er die Kehrseite der Medaille: Die Vögel singen nicht mehr bei ihm, kein Tier ist zu sehen, es herrscht sozusagen Totenstille im Garten und sein Hund langweilt sich. Da beschließt der alte Herr, die Tiere zurück zu holen: er bastelt diverse (Vogel)Häuser und baut seinen Gartenzaun ab. Bald ist Ernestos Garten wieder ein Tierparadies, nur jetzt werden die Fress"feinde" mit einbezogen und futtern nicht nur, sondern helfen auch mit. Gemeinsam ist man eben stark, jawohl ! Die liebevoll-freundlichen Zeichnungen laden zum sich Identifizieren ein - am liebsten hätte man Herr und Hund selber in der Familie und den tollen Garten gleich mit dazu - nur Waschbären und Rehe müssten bei mir draussen bleiben. Aber das können Sie ja mal mit ihren Kleinen selber diskutieren, ne wahr ?