Meine Filiale

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina

(131)
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 28.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

England 1890. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 550 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959913928
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1553 KB
Verkaufsrang 11073

Buchhändler-Empfehlungen

Buchzauber im alten England

Jasmin Bürki, Buchhandlung Schaffhausen

Als Buchhändlerin springt natürlich sofort das Cover ins Auge - wunderschön. Wenn dann auch noch der Inhalt stimmt, dann wird das Buch zu einem der Lieblingsbücher. (: Ende des 19. Jahrhunderts eröffnet sich für die buchliebhabende Ani die Möglichkeit, in der Royal University Library in London zu arbeiten - einer Männerdomäne, in der sie sich behaupten muss. Lesen Sie selbst, ob es ihr gelingt oder nicht und lassen Sie sich mitreissen in eine Welt voller Bücher, Geheimnisse und Gefühle. Absolut lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
131 Bewertungen
Übersicht
107
18
2
1
3

Jetzt eins meiner Lieblingsbücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 02.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

England, 1890. Animant lässt ihre Mutter regelmäßig verzweifeln, denn statt sich für Kleider, Bälle und Männer zu interessieren, steckt sie lieber den ganzen Tag die Nase in ihre Bücher. Die, ihr Scharfsinn und ihr Sarkasmus helfen ihr, das langweilige Leben auf dem Land zu ertragen. Doch dann ergibt sich ein außergewöhnliches A... England, 1890. Animant lässt ihre Mutter regelmäßig verzweifeln, denn statt sich für Kleider, Bälle und Männer zu interessieren, steckt sie lieber den ganzen Tag die Nase in ihre Bücher. Die, ihr Scharfsinn und ihr Sarkasmus helfen ihr, das langweilige Leben auf dem Land zu ertragen. Doch dann ergibt sich ein außergewöhnliches Angebot und ehe sie sich versieht, landet sie in London in der Uni-Bibliothek – und zwar zum Arbeiten. Schluss ist mit der Langeweile, und schon bald steckt Animant mitten im Gefühlschaos ... Staubchronik hat mich begeistert und berührt, ich habe es geliebt. Es ist ruhig und detailliert geschrieben, lässt sich bei der Entwicklung der Handlung viel Zeit. Nicht nur durch das Setting, sondern eben auch dadurch erinnert es an typische Klassiker à la Jane Austen, die ja auch eher bedächtig sind. Wer sowas aber mag, ist hier genau richtig aufgehoben. (wobei mein Anglistikstudium-Ich kurz erwähnen muss, dass Staubchronik noch eine ganze Ecke später spielt als Stolz und Vorurteil etc.) Ich fand Animant von Anfang an absolut sympathisch, sie hat Humor, sie reflektiert, sie landet mal in Fettnäpfchen und handelt unklug, aber immer liebenswert, und ich find sie einfach nur klasse. Ebenso habe ich Mr. Reed so sehr ins Herz geschlossen, trotz seiner verschrobenen, ungehobelten Art. Im Laufe des Buches konnte man gar nicht anders, als ihn lieben zu lernen. Generell mochte ich beinahe alle Charaktere wirklich gern. Fast alle haben ab und zu etwas gesagt oder so gehandelt, dass ich die Augen verdreht oder ein wenig verstimmt war, aber das gehört ja dazu, das macht sie menschlich und umso toller. Allesamt waren authentisch und dadurch wirkte das ganze Buch sehr glaubwürdig. Die Handlung war zwar sehr ruhig, aber zu keinem Zeitpunkt langweilig. Allein schon die Arbeit in der Bibliothek fand ich spannend, jede einzelne Interaktion zwischen Animant und Mr. Reed ebenfalls (egal worum es ging) und es sind einige Nebenhandlungsstränge dazu gekommen, die das ganze super schön abgerundet haben. Animant erlebt viel in London, landet doch auf Bällen, bekommt einen Verehrer, eine neue Freundin, streitet sich mit ihrer Mutter, erlangt mehr Selbstständigkeit und eine bessere Selbstwahrnehmung und macht insgesamt eine tolle Entwicklung durch. Dass es ein Bilderbuch-Happy End gibt, kann man sich denken, aber das macht den Weg dahin keinesfalls weniger interessant oder dramatisch. Ich musste oft mitfiebern, war entsetzt und hab ganz doll gehofft. Und am Ende wurde ich mit so viel Romantik belohnt, dass mir ganz warm ums Herz wurde. Ich bin absoluter Fan von romantischen Gesten und Happy-Ends. Ich habe mich so unglaublich wohl in dieser Geschichte und bei den Charakteren gefühlt, dass ich sie gar nicht loslassen wollte. Deshalb bin ich auch etwas traurig, dass es am Ende doch etwas schnell ging – mir persönlich zu schnell. Für das Finale hätte sich die Autorin ruhig noch ein wenig mehr Zeit lassen können. Ich hoffe, da kann der Zusatzband mich besänftigen, deswegen wiegt der Kritikpunkt auch nicht zu schwer, und darum kann ich trotzdem aus voller Überzeugung 5 Sterne geben und euch Staubchronik absolut empfehlen.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2021
Bewertet: anderes Format

Eine eigenwillige, sarkastische, aber dennoch liebenswerte Protagonistin, die sich gegen die Konventionen ihrer Zeit aufbäumt und versucht, sich ein emanzipiertes Leben aufzubauen. Toll für junge Leser, die sich für historische (Liebes)Romane à la Jane Austen interessieren!

Wunderschöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenau am 03.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Animent versucht in Ihrer Zeit mit den Gegebenheiten klar zu kommen und doch ist sie ein Vorbild für so viele! Diese Geschichte ist sehr zu empfehlen für jeden der gern in die Vergangenheit reist und in der Welt der Bücher zu Hause ist. Ich bewundere Animent für Ihren Mut, dafür das sie sich durchsetzt und für Ihre Mitmenschen ... Animent versucht in Ihrer Zeit mit den Gegebenheiten klar zu kommen und doch ist sie ein Vorbild für so viele! Diese Geschichte ist sehr zu empfehlen für jeden der gern in die Vergangenheit reist und in der Welt der Bücher zu Hause ist. Ich bewundere Animent für Ihren Mut, dafür das sie sich durchsetzt und für Ihre Mitmenschen einsetzt in einer Zeit in der es für Frauen so schwer ist, die Gesellschaft noch so verknausert ist und sich erst in winzig kleinen Schritten Veränderung andeutet. Ich habe sie mir schon mehrmals als Hörbuch angehört und möchte sie nun nochmal lesen. Also 5 Sterne hierfür!


  • Artikelbild-0