Warenkorb
 

Wilde Horde 1: Die Pferde im Wald

Wilde Horde 1

WILDE HORDE: Frei und wild und schnell wie der Wind - fünf Freunde, fünf Pferde und ein grosses, wildes Abenteuer! ***

BAND 1: 

Zaz verbringt ihren Sommer in der Pension ihrer Oma am Waldrand – Ferien hat sie sich anders vorgestellt! Doch dann begegnen ihr im Wald zwei Jungs und zwei Mädchen. Die vier nennen sich die "Wilde Horde" – und streifen zusammen mit ihren Pferden durch die Wildnis. Sie wollen Zaz nicht in ihrem Wald haben, aber sie ist ohnehin lieber allein. Doch plötzlich ist alles anders. Denn Zaz lernt das fünfte Pferd kennen: Monsun. Als er nicht mehr von Zaz‘ Seite weichen will, gibt es kein Zurück. Ein unglaubliches Abenteuer beginnt ... ***

***

Ein spannendes Mädchenbuch ab 10 Jahren über Freundschaft, Freiheit und Pferde! ***

Von Bestseller-Autorin Katrin Tempel ***

Rezension
"Vielschichtige Story um Pferde, Freundschaft und Intrigen, gut geschrieben und spannend bis zur letzten Seite.", medienprofile, Ursula Reich, 01.09.2018
Portrait
Katrin Tempel wurde in Düsseldorf geboren und wuchs in München auf. Nach ihrem Geschichtsstudium arbeitete sie als Journalistin, heute ist sie Chefredakteurin der Zeitschrift »LandIdee«. Ausserdem schreibt sie Drehbücher (unter anderem den historischen ZDF-Zweiteiler »Dr. Hope«) und Romane. Mit »Holunderliebe« und »Mandeljahre« gelangen ihr grosse Publikumserfolge. Unter dem Namen Emma Temple veröffentlicht sie bei Piper weitere Romane, zuletzt »Die Nebel von Connemara«. Sie lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter in Bad Dürkheim an der Weinstrasse.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 14
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646929300
Verlag Carlsen
Dateigröße 3879 KB
Verkaufsrang 8.999
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Wilde Horde

  • Band 1

    89501637
    Wilde Horde 1: Die Pferde im Wald
    von Katrin Tempel
    (9)
    eBook
    Fr.10.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    140798516
    Wilde Horde 2: Pferdeflüstern
    von Katrin Tempel
    eBook
    Fr.10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ein packendes, aufregendes und ausdrucksvoll geschriebenes Abenteuer. Eine Pferdebande und eine Biker-Gang kämpfen gegeneinander, um den Aufenthalt im Wald

Ein tolles Pferdabenteuer, was sich von anderen Pferdebüchern abhebt
von Leseratte und Buchkätzchen am 14.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung (Leseratteanni, 14 Jahre): Zum Cover: Das Cover ist so schön sommerlich gestaltet und hat mich sofort angesprochen. Die lila Blumen, in denen die Pferde rumgaloppieren, sehen sehr schön aus. Kleiner Kritikpunkt: Beim genaueren Hinsehen, sieht man, dass die Pferde in den Hintergrund eingearbeitet wurden. Das hat mir... Meine Meinung (Leseratteanni, 14 Jahre): Zum Cover: Das Cover ist so schön sommerlich gestaltet und hat mich sofort angesprochen. Die lila Blumen, in denen die Pferde rumgaloppieren, sehen sehr schön aus. Kleiner Kritikpunkt: Beim genaueren Hinsehen, sieht man, dass die Pferde in den Hintergrund eingearbeitet wurden. Das hat mir nicht so gefallen. Aber ansonsten ist das Cover voll cool. Zum Inhalt: Zaz verbringt ihre Ferien bei ihrer Großmutter und ist davon nur mäßig begeistert. Ein bisschen gleicht diese Geschichte auf dem ersten Blick "Ostwind" aber Die WILDE HORDE ist dennoch eine ganz eigene Geschichte. Zaz Eltern arbeiten viel und vernachlässigen sie dadurch. Zaz ist schlecht in der Schule und soll in den Ferien büffeln. Aber da begegnet sie der WILDEN HORDE, einer Gruppe Jugendlichen auf ihren Pferden... Zum Schreibstil: Der Schreibstil war sehr flüssig, leicht und locker und hat mir auf Anhieb gefallen. Man kann sich gut in die Protagonistin reinversetzen. Die Pferde wurden sehr liebevoll und detailiert beschrieben. So konnte man sie direkt ins Herz schließen. Besonders mochte ich die Beschreibung des Gasthauses und des Waldes. Am liebsten würde ich selber einmal einen Sommer dort verbringen. Fazit: Das Buch ist eine locker leichte Sommergeschichte von fünf Freunden, die ich absolut empfehlen kann. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil, denn es gibt noch einiges zu erleben.

Ein tolles Pferdeabenteuer
von Daniela am 08.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ihre Eltern müssen arbeiten, daher soll Zaz ihre Ferien in der Pension ihrer Oma verbringen. Für die 13jährige ist das gleichbedeutend mit Gefängnis, gibt es doch hier außer Wald nichts zu sehen. Beim Joggen im Wald trifft sie vier andere Jugendliche, die sich die „Wilde Horde“ nennen. Sie alle reiten... Ihre Eltern müssen arbeiten, daher soll Zaz ihre Ferien in der Pension ihrer Oma verbringen. Für die 13jährige ist das gleichbedeutend mit Gefängnis, gibt es doch hier außer Wald nichts zu sehen. Beim Joggen im Wald trifft sie vier andere Jugendliche, die sich die „Wilde Horde“ nennen. Sie alle reiten und da Zaz eh nichts mit Pferden zu tun haben will, sieht es nicht nach Freundschaft aus, vor allem da sie Kontakt zu Mountainbikern geknüpft hat, die den Reitern den Wald streitig machen. Doch dann lernt Zaz das Pferd Monsun kennen und für sie beginnt eine aufregende Zeit. „Die Wilde Horde – Die Pferde im Wald“ ist der erste Band einer neuen Reihe für pferdebegeisterte Leser im Alter von 11 bis 14 Jahren. Die Autorin Katrin Tempel ist selbst passionierte Reiterin und hat ihren Pferde-Sachverstand gut in die Handlung einfließen lassen. Die Beschreibung der Pferde ist sehr authentisch und unter den verschiedenen Charakteren der Jugendlichen kann sich jeder einen Favoriten aussuchen. Meiner 11jährigen Tochter gefiel das Mädchen Fee am besten. Sie ist blind. Hier hat die Autorin Mut bewiesen, einen beeinträchtigten Charakter in die Handlung aufzunehmen, aber es hat sich gelohnt. Klischees werden nicht bedient. Zwar ist die Ausgangshandlung der Außenseiterin, die in eine neue Umgebung kommt, sich mit Pferden anfreundet und dadurch wieder einen „Halt“ findet, nicht neu, sie bietet aber in dieser Altersgruppe viel Potenzial zur Identifikation. Meiner Tochter hat „Die Wilde Horde“ ausgezeichnet gefallen und sie freut sich auf weitere Abenteuer mit Zaz, Fee und den anderen. Von uns gibt es eine große Leseempfehlung!