Meine Filiale

Und die Götter schweigen: Ein Fall für Maria Wern - Band 1

Kriminalinspektorin Maria Wern Band 1

Anna Jansson

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 7.90
Fr. 7.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Abgründige Spannung, fesselnde Charaktere: der schwedische Kriminalroman „Und die Götter schweigen“ von Anna Jansson jetzt als eBook bei dotbooks. Wie ein grausames Kunstwerk schwingen sie im kalten Wind: acht tote Tiere – und ein Mann. Mit einer Lanze durchbohrt, ausgeblutet und an einen Baum aufgehängt. Alles deutet auf einen Ritualmord hin. Doch wer ist zu einem solchen Wahnsinn fähig? Angst breitet sich aus im kleinen schwedischen Kronköping. Ihre Ermittlungen führen die junge Polizeiassistentin Maria Wern zu einem Professor für Völkerkunde und nordische Mythologie. So findet sie heraus, dass es vor Jahren einen nahezu identischen Mord in Uppsala gab – doch die damalige Täterin ist tot. Wer hat ein Motiv, in ihre Fussstapfen zu treten … und wen wird es als Nächstes treffen? „Anna Jansson ist die neue literarische Stimme aus dem Norden.“ Berliner Morgenpost Jetzt als eBook kaufen und geniessen: „Und die Götter schweigen“ von Anna Jansson, der erste Fall für Maria Wern. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 293 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958248991
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1931 KB
Übersetzer Eva Schultz
Verkaufsrang 32711

Weitere Bände von Kriminalinspektorin Maria Wern

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Solider Start der Krimi-Reihe
von MiPi aus Thüringen am 30.03.2021

Der erste Band um Maria Wern ist ein ordentlicher Krimi für Liebhaber Nordischer Kriminalgeschichten. Anfangs wirkt das Buch noch holprig erzählt, da Jansson versucht, die Figuren und ihr Umfeld einzuführen und gleichzeitig einen spannenden Fall zu bieten. Das kommt nur langsam in die Gänge trotz betont spektakulärer Tatorte. So... Der erste Band um Maria Wern ist ein ordentlicher Krimi für Liebhaber Nordischer Kriminalgeschichten. Anfangs wirkt das Buch noch holprig erzählt, da Jansson versucht, die Figuren und ihr Umfeld einzuführen und gleichzeitig einen spannenden Fall zu bieten. Das kommt nur langsam in die Gänge trotz betont spektakulärer Tatorte. So nach und nach nimmt der Plot dann Fahrt auf und bietet einige Spannung. Die Einbindung Nordischer Mythologie ist eine interessante Idee, wirkt allerdings überzogen und spätestens bei der Täterin und ihren Geisteszustand hat Jansson mindestens eine Schippe zu viel auflegen wollen. Plausibel ist das nicht wirklich und im Nachhinein sind einige Geschehnisse nicht mehr stimmig. Das Buch ist halbwegs unterhaltsam, aber angesichts der Kürze inhaltlich zu viel des Guten. Die Figuren machen derweil Lust auf mehr. Krimiliebhaber und Vielleser können sich hier jedenfalls unterhalten und ich bin mir sicher, so manchem Leser wird das Buch gefallen.

  • Artikelbild-0