Warenkorb
 

Fallbuch Physiotherapie: Muskuloskelettales System

Für alle, die sich im Praxisalltag die Frage stellen „Was jetzt?“ …

Das Konzept von "Fallbuch Physiotherapie: Muskuloskelettales System" :

- Konkrete Patientenfälle: begleiten durch Therapieprozesse, geben Hinweise und helfen, das eigene therapeutische Vorgehen zu optimieren.

- Praxisbezogen und wissenschaftlich fundiert: In unterschiedlich schwierige Fallbeispiele gegliedert, „übersetzen“ Experten die aktuelle wissenschaftliche Literatur in die tägliche Arbeit mit Patienten und geben Tipps für die Praxis. Durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade profitieren alle – vom Ungeübten bis zum „alten Hasen“.

- Clinical Reasoning: Die Autoren erklären, warum sie welche Intervention gewählt haben. Das hilft Gedankenschritte und Zusammenhänge zu verstehen und daraus eigene Massnahmen abzuleiten.

- Hilfreich: Kästen wie z.B. „Vorsicht“, „Praktischer Tipp“ oder „Was wäre wenn …“ zeigen Wichtiges auf einen Blick.

35 praxisrelevante Fallbeispiele zeigen das umfassende und evidenzbasierte Diagnose- und Therapiespektrum der Physiotherapie für das Muskuloskelettale System – von der Kraniomandiulären Dysfunktion bis zur Plantarfasciitis, von der HWS, BWS, LWS, Becken und Hüfte bis zur unteren und oberen Extremität.
Portrait
Prof. Dr. PD Hannu Luomajoki, Dipl. PT OMT Physiodiplom 1986 in Finnland Master in Manipulative Physiotherapy 1999 in Australien Doktorat Abschluss 2010 und Habilitation 2016 Finnland Professor ZFH 2011 Seit 2007 Leiter Masterausbildung Muskuloskelettale Physiotherapie in Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW Arbeit in eigener Physiotherapie Praxis seit 1996
Fabian Pfeiffer, Dipl. PT, MSc
Ausbildung zum staatlich diplomierten Physiotherapeuten 2010 an der Physiotherapieschule Konstanz Manualtherapeut Maitland Level 2a diverse Weiterbildungen auf dem Gebiet der muskuloskelettalen Physiotherapie (Neurodynamische Mobilisationen, Taping, European Sportphysiotherapy) Certificate of Advanced Studies (CAS): Klinische Expertise der muskuloskelettalen Physiotherapie, 2014 Master of Science (MSc) Studium an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 2017 Arbeit in einer privaten Physiotherapiepraxis in Winterthur, Schweiz
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Teil I Wirbelsäule Akute lumbale Rückenschmerzen Chronische lumbale Rückenschmerzen Lumbale Spinalkanalstenose Bewegungskontrolldysfunktion der LWS Lumboradikuläres Syndrom (LWS) Thorakale Haltungsinsuffizienz Rippenblockierung Morbus Bechterew (anakylosierende Spondylitis) Th-4-Syndrom Thorakale Wirbelfraktur Schleudertrauma/ Schwindel Instabilität der Halswirbelsäule Zervikogene Kopfschmerzen Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD) Zervikoradikuläres Syndrom (CRS)
    Teil II Becken/Hüfte
    Hüftprothesenwechsel/ Femurfraktur Hüftarthrose Beschwerden des Ileoskralgelenks (ISG)/ Beckengürtel (BGS) Greater Trochanteric Pain Syndrome (GTPS) Femoroazetabuläres Impingement (FAI)/ Leistenschmerzen
    Teil III Obere Extremität
    Karpaltunnelsyndrom (KTS) Impingement-Syndrom Distale Radiusfraktur Laterale Epiconylopathie (LE) Frozen-Shoulder-Kontraktursyndrom
    Teil IV untere Extremität
    Plantarfasciitis Mid-Portion-Tendinopathie der Achillessehne Sprunggelenksfraktur Weber B Sprunkggelenksdistorsion Complex Regional Pain Syndrom (CRPS) am Fuss Ruptur des vorderen Kreuzbands (VKB) – Ersatzplastik Ruptur des vorderen Kreuzbands (VKB) – konservative Behandlung Patellofemorales Schmerzsyndrom (PFSS) Gonarthose Meniskusläsion
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Hannu Luomajoki, Fabian Pfeiffer
Seitenzahl 348
Erscheinungsdatum 13.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-437-45005-1
Verlag Urban & Fischer
Maße (L/B/H) 24.1/17.2/1.7 cm
Gewicht 704 g
Abbildungen 170 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 35476
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 51.90
Fr. 51.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Clinical Reasoning und evidenzbasierte Physiotherapie an 35 Fallbeispielen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wasserburg am 26.08.2018

Dieses praxisorientiere Fallbuch ist ein Muss in den Bücherregalen von Physiotherapeuten, welche mit Patienten im muskuloskelettalen und neuroorthopädischen Bereich arbeiten. Die Autoren zeichnen sich durch Masterabschlüsse und/oder OMT-Zertifikaten als Fachleute in diesen Bereichen aus. Sie zeigen anhand von 35 im Praxisalltag ... Dieses praxisorientiere Fallbuch ist ein Muss in den Bücherregalen von Physiotherapeuten, welche mit Patienten im muskuloskelettalen und neuroorthopädischen Bereich arbeiten. Die Autoren zeichnen sich durch Masterabschlüsse und/oder OMT-Zertifikaten als Fachleute in diesen Bereichen aus. Sie zeigen anhand von 35 im Praxisalltag häufig anzutreffenden klinischen Mustern und Diagnosen ihre Clinical Reasoning – Prozesse. Außerdem binden sie die International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF), sowie passende standardisierte Assessments sehr schön in den Kontext mit ein. Die einzelnen Fallbeispiele weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf und bedürfen unterschiedlich viel Vorwissen: Die Einteilung in leichte, mittlere und schwere Stufe ist unter der Kapitelüberschrift dargestellt. Nach der Vorstellung des Patienten und seines Problems wird der Leser mittels fallspezifischer Fragestellungen ermutigt, eigene Überlegungen zur weiteren Vorgehensweise anzustellen und kann so seinen Reasoningprozess mit der Vorgehensweise im Buch abgleichen. Sehr gut gelungen ist der Einbau von farblichen Kästchen welche nützliche und relevante Zusatzinformationen z.B. in Form vom klinischen Hintergrund, Red Flags, was wäre wenn… oder praktischen Tipps liefert. Ich kann das Buch allen Therapeuten empfehlen, die mit neuroorthopädischen Patienten arbeiten. Kliniker können es hervorragend dazu nutzen Clinical Reasoning – Prozesse besser zu verstehen, zu verbessern oder aufzufrischen.