Der Siebenschläfer

Dagmar Formann

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der alte Arzt ist zum Pflegefall geworden. Er drangsaliert seine Frau, rebelliert gegen Hausarzt und Krankenhaus. In der jungen kirgisischen Pflegerin erblickt er eine Hoffnungsträgerin, die letzte heimliche Liebe. Eine harte und zugleich oft skurrile, zärtliche und provokante Geschichte von brisanter Aktualität.

Dagmar Formann, geb. 1955. Logopädin an der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde und Psychotherapeutin in freier Praxis in Wien. Lehr-, Forschungs- und Vortragstätigkeit. Künstlerische Arbeiten als Bühnenfotografin für Burgtheater, Staatsoper und andere Wiener Bühnen. Porträts von Peter Turrini, Lukas Resetarits, George Tabori u. v. m. Bisherige Publikationen: 'Die heilige Johanna der Schlachthöfe', Foto-Dokumentation einer legendären Brecht-Produktion des Wiener Ensembletheaters. Diverse Foto-Ausstellungen. 'Der Siebenschläfer' ist ihr Romandebüt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 201 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783902924773
Verlag Seifert Verlag
Dateigröße 1018 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ich schreibe sonst keine Rezensionen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

... aber dieses kleine Buch hat mich wirklich begeistert, der Autorin ist hier ein hochsensibles, aber manchmal auch witzig-skurriles kleines Meisterwerk gelungen. 5 Sterne!

Es menschelt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der alte Doktor, der nun selbst ein Pflegefall ist und gegen Betreuung und behandelnden Arzt rebelliert, ist so eindringlich geschildert, seine Persönlichkeit so fesselnd dargestellt, das Buch ist leicht und flüssig zu lesen, und wunderbarerweise trotz des schwierigen Themas (Pflege, Krankheit, Tod) oft wirklich amüsant! Ich mus... Der alte Doktor, der nun selbst ein Pflegefall ist und gegen Betreuung und behandelnden Arzt rebelliert, ist so eindringlich geschildert, seine Persönlichkeit so fesselnd dargestellt, das Buch ist leicht und flüssig zu lesen, und wunderbarerweise trotz des schwierigen Themas (Pflege, Krankheit, Tod) oft wirklich amüsant! Ich musste einige Male laut lachen, das passiert mir beim Lesen nicht so oft. Frau Formann hat hier ein kleines Juwel geschrieben. Pflichtlektüre für Menschen, die mit der Problematik Kranken- und Altenpflege zu tun haben. In diesem Roman finden Sie ein Element, das kein Pflege-Ratgeber mitliefert: tiefe Menschlichkeit.

brisantes Thema alt werden - ein Pflegefall sein
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bewegend, einfühlsam und sehr real erzählt - mit traurigen Momente aber auch mit Humor über all das was sich verschiebt und verändert. Ängste, Hoffnung, Wünsche und Rückblenden auf das Leben. In diesem Roman werden die letzten Tage des Herrn Doktors geschildert aus seiner Sicht, seine Ehefrau, seinem Hausarzt und seiner junge ... Bewegend, einfühlsam und sehr real erzählt - mit traurigen Momente aber auch mit Humor über all das was sich verschiebt und verändert. Ängste, Hoffnung, Wünsche und Rückblenden auf das Leben. In diesem Roman werden die letzten Tage des Herrn Doktors geschildert aus seiner Sicht, seine Ehefrau, seinem Hausarzt und seiner junge Pflegerin. Volle Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0