orellfuessli.ch

Albertos verlorener Geburtstag

Roman

(43)

Der 7-jährige Tino ist erschüttert, als er erfährt, dass sein geliebter Grossvater Alberto nicht weiss, wann er geboren ist, und deshalb noch nie Geburtstag gefeiert hat. Dabei ist das doch der eine, wundervolle Tag, der einem allein gehört und an dem man sich so sehr geliebt fühlt! Nur hat Alberto als Kind im spanischen Bürgerkrieg sein Gedächtnis verloren, und damit auch dieses besondere Datum. Nie hat er nach Spuren seiner Vergangenheit gesucht, aber jetzt, am Ende seines Lebens, überredet Tino ihn zu einer Reise quer durch Spanien, zurück zu jenem Waisenhaus und den Menschen, die vielleicht mehr über Alberto wissen könnten als er selbst.

Rezension
"[...] ein wunderschönes, leises Buch für einen melancholischen Lesenachmittag und ein wunderschönes Plädoyer das Leben nicht nur an Geburtstagen, aber gerade dann, zu feiern." WDR 4, 17.05.2016
Portrait

Von Kindheit auf ist Diana Rosie in der Welt herumgekommen, hat in Hongkong, London und Peru gelebt. Mittlerweile hat sie sich auf dem Land niedergelassen und schreibt in ihrem Cottage in Shropshire.

Von Beruf ist Diana Rosie Werbetexterin und hat mit ihrer Arbeit zahlreiche Preise gewonnen und Websites für populäre Marken geschaffen.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65393-7
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 193/121/30 mm
Gewicht 348
Originaltitel Alberto's Lost Birthday
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44127679
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Michael Kobr
    (71)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 42492529
    Das Fundbüro der Wünsche
    von Caroline Wallace
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 44185461
    Letzter Bus nach Coffeeville
    von J. Paul Henderson
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 44153378
    Aron und der König der Kinder
    von Jim Shepard
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (184)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 43961892
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 44185457
    Der Trick
    von Emanuel Bergmann
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 42541378
    Die Hochzeit der Chani Kaufman
    von Eve Harris
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 22.90
  • 42393647
    Lenins Küsse
    von Lianke Yan
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47092492
    Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
    von Salvatore Basile
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37429829
    Das Lied der Stare nach dem Frost
    von Gisa Klönne
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39262539
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 42541378
    Die Hochzeit der Chani Kaufman
    von Eve Harris
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 22.90
  • 42353664
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44252671
    Die Ungehörigkeit des Glücks
    von Jenny Downham
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 28546282
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    Buch (broschiert)
    Fr. 24.90
  • 33810519
    Das Haus der Tänzerin
    von Kate Lord Brown
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44127723
    Sonnensegeln
    von Marie Matisek
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
31
9
2
0
1

Eine gefühlvolle Geschichte
von Nessis Bücherregal aus Wölfersheim am 05.01.2017

Glaubwürdige Charaktere, eine gekonnt verschlungene Darstellung von Gegenwart und Vergangenheit sowie jede Menge Emotionen – das ist das Buch „Albertos verlorener Geburtstag“, das mich vollkommen überzeugen konnte. Schon alleine die Erzählweise bei dieser Geschichte ist wohl etwas ganz Besonderes. Die Kapitel wechseln immer wieder zwischen der Gegenwart, in der Albertos... Glaubwürdige Charaktere, eine gekonnt verschlungene Darstellung von Gegenwart und Vergangenheit sowie jede Menge Emotionen – das ist das Buch „Albertos verlorener Geburtstag“, das mich vollkommen überzeugen konnte. Schon alleine die Erzählweise bei dieser Geschichte ist wohl etwas ganz Besonderes. Die Kapitel wechseln immer wieder zwischen der Gegenwart, in der Albertos Suche nach seinem Geburtstag dargestellt wird und der Vergangenheit, die uns von Zeitzeugen aus der Ich-Perspektive nähergebracht wird. In dieser Form habe ich noch nie ein Buch gelesen und ich muss sagen, dass dieser Stil wirklich sehr spannend und aufschlussreich war, denn wir haben nicht nur Alberto und seinen Enkel kennenlernen dürfen, sondern eben auch die Personen, die ihm in seinem früheren Leben einmal wichtig waren. Dabei war der Schreibstil zwar durchaus gehoben, aber auch sehr einfühlsam und emotional gehalten. Wer Alberto nicht direkt sympathisch findet, der hat kein Herz. Was dieser alte Mann in seinem Leben bisher mitmachen musste, ist wirklich ergreifend. Noch dazu hat er nie seinen Lebenswillen verloren und kämpft für seine Liebsten. Seine Charaktereigenschaften haben mich tief beeindruckt und ich denke, dass mir seine Geschichte noch lang im Gedächtnis bleiben wird. Sein Enkel Tino kommt da ganz nach seinem Großvater. Trotz seiner kindlichen Art steht er für seine Prinzipien ein und ist für sein Alter schon recht weit. Zwischendurch kommt man aber immer wieder an den Punkt, an dem man sich als Leser eingestehen muss, dass er eben doch erst sieben Jahre alt ist und nichts lieber möchte, als seine Familie glücklich zu sehen. Diese Handlungen haben mich emotional berührt und dafür gesorgt, dass ich das Buch praktisch in einem Rutsch gelesen habe. Auch bei den Nebencharakteren hat die Autorin großen Wert darauf gelegt, sie ins rechte Licht zu rücken und ihnen eine Bühen zu geben. So werden die Rückblenden immer aus der Ich-Perspektive dargestellt, um genau zu zeigen, was in den einzelnen Personen vorgegangen ist. Mir hat das unwahrscheinlich gut gefallen, weil das Hintergrundthema bzw. Zeit und Ort (Bürgerkrieg in Spainen in den 30er Jahren) ziemlich schwierig waren und man so ein Gespür für die Situation der einzelnen Schichten bekommen hat. Dabei war es egal, ob die Autorin aus Sicht eines Priesters oder eines Generals geschrieben hat oder eben dem einfachen Volk eine Stimme verlieh – ich habe zu keinem Zeitpunkt an der Echtheit der einzelnen Charaktere gezweifelt. Ein dickes Lob an die Ausarbeitung der Personen. Wie schon erwähnt, war die Spannung alleine durch den packenden Erzählstil von Anfang an vorhanden. Ich habe das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen können, weil man mit Alberto mitgefiebert hat und wissen wollte, was denn nun damals tatsächlich passiert ist. Mein einziger Minikritikpunkt geht an das Ende bzw. an die Auflösung der Situation, weil mir dies dann plötzlich zu schnell ging. Hier fand ich, dass man überraschenderweise aus der gewohnten Erzählstruktur ausgebrochen ist und das Ganze etwas beschleunigt hat, um zum Schluss zu gelangen, was sehr schade ist. Das Hintergrundthema des spanischen Bürgerkriegs wurde für mich realistisch dargestellt. Dabei wurde in keiner Weise etwas beschönigt oder gar ein Blatt vor den Mund genommen. Die Autorin spricht die Missstände an und zeigt anhand des Schicksals von Alberto, wie mehrere Leben durch eine kleine Tat schon vollkommen anders verlaufen können. Insgesamt hat mir besonders das Einfühlungsvermögen der Charaktere und der emotionale Schreibstil sehr gut gefallen. Ich habe die ganze Zeit über gebangt, gehofft und sogar die ein oder andere Träne verdrückt, während ich Albertos Geschichte gelesen habe. Für dieses Buch kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen, denn wer ein Herz hat, wird Alberto und Tino lieben! 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach nur schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 09.08.2016

" Albertos verlorener Geburtstag " ist ein Buch das man mit einem Lächeln schließt. Warmherzig und unterhaltsam erzählt die Autorin von Tino, einem 10 jährigen Jungen und seinem Großvater, die auf der Suche nach dem Geburtstag des Großvaters sind. Tinos Vater hat einen schweren Unfall gehabt und Tinos Mutter bittet... " Albertos verlorener Geburtstag " ist ein Buch das man mit einem Lächeln schließt. Warmherzig und unterhaltsam erzählt die Autorin von Tino, einem 10 jährigen Jungen und seinem Großvater, die auf der Suche nach dem Geburtstag des Großvaters sind. Tinos Vater hat einen schweren Unfall gehabt und Tinos Mutter bittet ihren Vater, sich in der Zeit, die sie vermehrt im Krankenhaus bei ihrem Mann verbringen will, sich um Tino zu kümmern. Alberto willigt ein und in einem Gespräch zwischen Enkel und Großvater erfährt Tino, dass sein Großvater nicht weiß, wann er geboren wurde und so seinen Geburtstag auch nicht feiern kann.Dem will Tino Abhilfe verschaffen und so machen sich die beiden auf die Suche ! Auf dieser Suche erfährt Alberto viel über seine Vergangenheit, die ihm durch ein Erlebnis abhanden gekommen ist. Wie schon eingangs erwähnt , ist dieses Buch eine kleine Perle , die dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sehr warmherzig erzählt Diana Rosie von der Suche eines Großvaters, zusammen mit seinem Enkel, nach seinem Geburtstag. Dabei werden dem Leser Einblicke in den Bürgerkrieg Spaniens gewährt und die Erzählerin wechselt immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Kindheit Albertos spiel sich in einer Zeit in der Vergangenheit ab, in der das Franco -Regime eine klare Trennung zwischen Kirche und Staat wollte und das in einem Land, in dem der Glaube eine lange Tradition hat.Die Kriegsgräuel werden Gott sein Dank nicht so ausführlich beschreiben, wofür ich dankbar war.Die Gegenwartsgeschichte erzählte von der Suche der beiden und ihren Erfahrungen und Begegnungen mit vielen Leuten, die sie auf ihrer Suche weiterbringen. Dies alles wird sehr unterhaltsam und liebevoll gestaltet und die Figuren in dieser Geschichte wachsen einem sofort ans Herz.Eine Liebe die nicht sein darf und die Liebe allgemein finden einen Platz in diesem Buch, das ich sicherlich noch vielen Leuten empfehlen werden . Ein rundherum gelungenes Buch, das ich sehr empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach nur schön
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 09.08.2016

" Albertos verlorener Geburtstag " ist ein Buch das man mit einem Lächeln schließt. Warmherzig und unterhaltsam erzählt die Autorin von Tino, einem 10 jährigen Jungen und seinem Großvater, die auf der Suche nach dem Geburtstag des Großvaters sind. Tinos Vater hat einen schweren Unfall gehabt und Tinos Mutter bittet... " Albertos verlorener Geburtstag " ist ein Buch das man mit einem Lächeln schließt. Warmherzig und unterhaltsam erzählt die Autorin von Tino, einem 10 jährigen Jungen und seinem Großvater, die auf der Suche nach dem Geburtstag des Großvaters sind. Tinos Vater hat einen schweren Unfall gehabt und Tinos Mutter bittet ihren Vater, sich in der Zeit, die sie vermehrt im Krankenhaus bei ihrem Mann verbringen will, sich um Tino zu kümmern. Alberto willigt ein und in einem Gespräch zwischen Enkel und Großvater erfährt Tino, dass sein Großvater nicht weiß, wann er geboren wurde und so seinen Geburtstag auch nicht feiern kann.Dem will Tino Abhilfe verschaffen und so machen sich die beiden auf die Suche ! Auf dieser Suche erfährt Alberto viel über seine Vergangenheit, die ihm durch ein Erlebnis abhanden gekommen ist. Wie schon eingangs erwähnt , ist dieses Buch eine kleine Perle , die dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sehr warmherzig erzählt Diana Rosie von der Suche eines Großvaters, zusammen mit seinem Enkel, nach seinem Geburtstag. Dabei werden dem Leser Einblicke in den Bürgerkrieg Spaniens gewährt und die Erzählerin wechselt immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Kindheit Albertos spiel sich in einer Zeit in der Vergangenheit ab, in der das Franco -Regime eine klare Trennung zwischen Kirche und Staat wollte und das in einem Land, in dem der Glaube eine lange Tradition hat.Die Kriegsgräuel werden Gott sein Dank nicht so ausführlich beschreiben, wofür ich dankbar war.Die Gegenwartsgeschichte erzählte von der Suche der beiden und ihren Erfahrungen und Begegnungen mit vielen Leuten, die sie auf ihrer Suche weiterbringen. Dies alles wird sehr unterhaltsam und liebevoll gestaltet und die Figuren in dieser Geschichte wachsen einem sofort ans Herz.Eine Liebe die nicht sein darf und die Liebe allgemein finden einen Platz in diesem Buch, das ich sicherlich noch vielen Leuten empfehlen werden . Ein rundherum gelungenes Buch, das ich sehr empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Albertos verlorener Geburtstag

Albertos verlorener Geburtstag

von Diana Rosie

(43)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
+
=
Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

von Jonas Jonasson

(37)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 52.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale