orellfuessli.ch

Alleine war gestern

Roman

(37)
WG mit Anfang 60 – kann das gut gehen?
Ein herrlich skurriler, anrührender Roman über fünf Anfang Sechzigjährige, die ihrem Leben noch einmal einen neuen Dreh geben wollen. Sie heissen Ricarda, Philip, Uschi, Harry und Eckart. Sie sind allesamt Anfang bis Mitte sechzig, haben keine Lust alleine zu leben und gründen eine WG. Philip war über dreissig Jahre Arzt in Afrika, sein alter Studienfreund Harry fährt immer noch Taxi, Ricarda hat Probleme mit ihrer Tochter, Uschi verkauft Wurst und gute Sprüche, und Eckart hat den Grabstein seiner Frau dabei. Mit all ihren Macken, Hoffnungen und dem Kopf voller Pläne raufen sie sich zusammen. Doch dann hat ausgerechnet die flotte Uschi einen Schlaganfall. Mitten in der WG ein Pflegefall? Jetzt, wo der Spass am dritten Lebensabschnitt gerade losging? Vorbei die weinseligen Doppelkopfrunden, fortan heisst es Teamgeist, Disziplin und vor allem: Nicht den Humor verlieren. Wunden reissen auf, Ideale zerplatzen, echte Freundschaften wachsen. Und mittendrin werden Ricarda und Philip mit voller Wucht von lang vergessenen Gefühlen getroffen ...
Rezension
»[...] ein humorvoller, stellenweise sehr komischer und unterhaltsamer, aber auch anrührender Roman [...], der trotz aller Lockerheit nachdenklich macht.«
Portrait
Beatrice Meier wurde 1969 in Bochum geboren und studierte an der Universität Düsseldorf Literaturübersetzen. 2002 war sie Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München und nahm 2006 am Autorenprogramm an der Internationalen Filmschule Köln (ifs) teil. Für ihr Drehbuch zum Kinofilm »Abseitsfalle«, der auf vielen Festivals, aber auch auf DGB-Veranstaltungen und im Europäischen Parlament gezeigt wurde, erhielt sie 2013 beim Festival des Deutschen Films den Drehbuchpreis. »Alleine war gestern« ist ihr erster Roman. Er ist gerade verfilmt worden und wird im Frühjahr 2015 in der ARD ausgestrahlt. Beatrice Meier arbeitet und lebt in Strassburg.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462308983
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32586163
    Naschmarkt
    von Anna Koschka
    (11)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 24254575
    Träum weiter, Baby!
    von Andrea Brown
    eBook
    Fr. 6.90
  • 42502362
    Opa will zum Nordkap
    von Heike Denzau
    eBook
    Fr. 12.50
  • 26926745
    Du bist mein Stern
    von Paige Toon
    (15)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28876758
    Dieses goldene Land
    von Barbara Wood
    (6)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40942262
    Der Palazzo am See
    von Sophia Cronberg
    (3)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45116009
    Marzipanrosen
    von Hannah Kaiser
    eBook
    Fr. 3.90
  • 31204365
    Vorsätzlich verliebt
    von Jill Mansell
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32457620
    Die Lagune der Flamingos
    von Sofia Caspari
    (10)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40783856
    Ein Bett in Cornwall
    von Alexandra Zöbeli
    (13)
    eBook
    Fr. 5.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6110522
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (109)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 24268662
    Mutti steigt aus
    von Tessa Hennig
    (9)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 26096175
    Elli gibt den Löffel ab
    von Tessa Hennig
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 28391053
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    (36)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32204578
    Sieben Tage ohne
    von Monika Peetz
    (66)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33748389
    Ich bin alt und brauche das Geld
    von Eva Völler
    (17)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 36869732
    Mehr Zeit mit Horst
    von Ingeborg Seltmann
    (30)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38776568
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (22)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39283496
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (49)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39308794
    Ich bin zu alt für diesen Scheiß
    von Julia MacDonnell
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39308800
    Winterapfelgarten
    von Brigitte Janson
    (36)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41656785
    Allein kann ja jeder
    von Jutta Profijt
    (30)
    eBook
    Fr. 7.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
25
11
1
0
0

Zusammen ist schöner
von einer Kundin/einem Kunden aus Ansbach am 07.06.2015

>>Alleine war gestern<< von Beatrice Meier habe ich von einer Freundin bekommen, der das Buch sehr gut gefallen hat. Das war auch gut so, den das Cover hätte mich wahrscheinlich nicht zum Kauf animiert, auch wenn die Kekse lecker aussehen. Passt aber irgendwie nicht zum Inhalt finde ich, eher... >>Alleine war gestern<< von Beatrice Meier habe ich von einer Freundin bekommen, der das Buch sehr gut gefallen hat. Das war auch gut so, den das Cover hätte mich wahrscheinlich nicht zum Kauf animiert, auch wenn die Kekse lecker aussehen. Passt aber irgendwie nicht zum Inhalt finde ich, eher zu einen Backbuch. Daher bin ich froh das dieses Buch bei mir angekommen ist und ich es dann natürlich auch gelesen habe. Ricarda trifft ganz zufällig ihren alten Studienkollegen Phillip und erzählt ihm das sie aus ihrer Wohnung für mindestens sechs Monate ausziehen muss, da sie Probleme mit Schimmel hat. Phillip erzählt ihr dann ganz spontan das er eine WG mit noch einem freien Zimmer hat und macht sich tatsächlich wieder Hoffnung auf seine Jugendliebe. Als sie dann wirklich zusagt, behällt er die Wohnung die er vor drei Monaten von seiner Mutter geerbt hat und sucht sich ganz schnell Mitbewohner, damit Ricarda keinen Verdacht schöpft. Innerhalb von wenigen Wochen ziehen dann Ricarda, Eckard, Uschi und Harry in die Wohnung zu Phillip und dem dicken Dackel. Sie sind alle schön über 60 Jahre und genießen diese Gemeinschaft über alles und Phillip versucht natürlich Ricarda näher zu kommen. Es läuft alles wirklich super und dann kommt ein Schlaganfall dazwischen und könnte alles zerstören. Der Roman ist bewegend, animiert zum nachdenken und versprüht dennoch viel Humor. Beatrice Meier hat einen tollen Schreibstil, der einen einfach mit zieht, ich kann ihn nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
dem Leben eine neue Richtung geben...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2015

Was sich zunächst als neue abenteuerliche Lebensmöglichkeit für die fünf munteren Senioren auftut, das ist doch komplizierter als gedacht. Alle bringen Ecken , Kanten und eine ganze Menge bereits gelebtes Leben mit, manche vergessene Hoffnung und verschütteter Traum zählt auch dazu. Doch sie raufen sich irgendwie zusammen, bis die... Was sich zunächst als neue abenteuerliche Lebensmöglichkeit für die fünf munteren Senioren auftut, das ist doch komplizierter als gedacht. Alle bringen Ecken , Kanten und eine ganze Menge bereits gelebtes Leben mit, manche vergessene Hoffnung und verschütteter Traum zählt auch dazu. Doch sie raufen sich irgendwie zusammen, bis die flotte Uschi nach einem Schlaganfall ein Pflegefall wird . Was nun ? Ideen sind gefragt, aber auch Offenheit , Teamgeist und Anteilnahme werden gefordert ! Ein schönes, anrührendes Buch voller Herzlichkeit und gleichzeitig eine Anregung sich über infrage kommende Lebensformen rechtzeitig Gedanken zu machen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Auf geht's in die Senioren-WG
von I. Schneider aus Mannheim am 29.01.2015

Philip kommt nach 35 Jahren Krankenhausarbeit in Afrika nach Köln in seine Heimatstadt zurück, denn seine Mutter ist verstorben und er muss sich um Mutters Dackel Ralf und um die Auflösung ihrer Wohnung kümmern. Durch Zufall trifft er Ricarda wieder, seine frühere, beste Freundin zu Studienzeiten und seine damalige... Philip kommt nach 35 Jahren Krankenhausarbeit in Afrika nach Köln in seine Heimatstadt zurück, denn seine Mutter ist verstorben und er muss sich um Mutters Dackel Ralf und um die Auflösung ihrer Wohnung kümmern. Durch Zufall trifft er Ricarda wieder, seine frühere, beste Freundin zu Studienzeiten und seine damalige große Liebe, die ganz aufgelöst für sechs Wochen ihre Wohnung wegen eines Hausschwammes räumen muss. Philips Blitzidee eine WG zu gründen und Ricarda näher zu sein, wird zu einem wunderbaren Plan. Mit zu Philip und Ricarda wird sowohl Uschi, eine prämierte Wurstverkäuferin und Bekannte von Philips Mutter, in die WG ziehen, als auch Harry, der bärbeissige frühere Mitstudent und Freund Philips, und um das Quintett vollkommen zu machen folgt noch Eckart, ein alleinstehender Witwer, der als Sparkassenbankkaufmann die Konten von Philips Mutter betreute. Zuerst wird die WG während zweier gemeinsame Wochenendtrips getestet und für gut befunden, danach ziehen alle ein: Uschi mit ihren Pokalen der 'attraktivsten Wursttheke des Jahres', Harry mit seiner Dartsscheibe und den ganzen Schallplatten, Ricarda ohne ihr Service und Eckart mit dem Grabstein seiner verstorbenen Frau Lotte. Es geht drunter und drüber, aber anfangs haben alle noch mächtigen Spaß, selbst der Dackel Ralf. Nach einem lustigen Campingwochenende am See voller Jubel, Trubel und Heiterkeit schlägt allerdings das Schicksal in Form eines Schlaganfalls bei Uschi zu. Und plötzlich wissen die Bewohner nicht mehr so recht weiter: soll Uschi wieder nach Hause kommen und alle kümmern sich oder muss sie ins Heim? Alle für einen und einer für alle. Ein sowohl lustiger, als auch nachdenklicher Roman über ein Thema, das uns alle angeht und mit dem wir uns früher oder später auch beschäftigen müssen. Sehr unterhaltsam und wunderbar zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Alleine war gestern - Beatrice Meier

Alleine war gestern

von Beatrice Meier

(37)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Das Meer in deinem Namen - Patricia Koelle

Das Meer in deinem Namen

von Patricia Koelle

(57)
eBook
Fr. 8.50
+
=

für

Fr. 20.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen