orellfuessli.ch

Antifaschismus als Feindbild

Der Prozess gegen den Pfarrer Lothar König

Antifaschismus und Justiz: Anfang 2013 wurde in Dresden der Teilnehmer einer Grossdemonstration gegen Neonazis, Tim H., zu einer
Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten ohne Bewährung verurteilt. Dieses Urteil rief grossen Widerspruch auch in der bürgerlichen
Öffentlichkeit hervor. Im gleichen Jahr eröffnete die Dresdner Justiz ein Verfahren gegen den Pfarrer Lothar König, einen der politisch
markanten Köpfe innerhalb des grossen Spektrums antifaschistischer Mobilisierung. Laut
Anklage soll dieses Verfahren mit einer hohen Strafe enden. Hintergrund ist das offene Auftreten von Neonazis in Dresden, die seit Langem den Jahrestag
der alliierten Bombardierung Dresdens während des Zweiten Weltkrieges nutzen, um ein rechtsextremes Geschichtsbild und
eine Relativierung des Nazi-Regimes zu etablieren.
Innerhalb von Polizei und Justiz gelten offenbar weniger die Neonazis als vielmehr die Gegendemonstranten als 'Störenfriede' oder gar Feinde der öffentlichen Ordnung. Das zeigt
sich erneut auch anhand der Beweisvorlage in diesem Prozess.
Während der ersten Prozesstage offenbarte sich, dass zahlreiche Beweismittel der Verteidigung vorenthalten worden waren.
Ebenso wurde deutlich, dass diverse Aussagen von Polizeizeugen verurteilungsökonomisch konstruiert waren und als Falsch-
aussagen definiert werden müssen. Nach sieben Verhandlungstagen wurde das Verfahren auf Monate hinaus unterbrochen.
Juristisch ist in diesem Verfahren noch vieles zu definieren, insbesondere auch die Frage, welchen Stellenwert die Verfassung
und das Grundgesetz dem Antifaschismus zumessen. Politisch zeigt sich an diesem Verfahren, dass in Teilen der Justiz und
der Polizei eine innergesellschaftliche Feindsicht gegen Antifa-DemonstrantInnen vorherrscht und die notwendige Entwick-
lung antifaschistischer Widerständigkeit kriminalisiert wird.
Zahlreiche AutorInnen aus dem juristischen, politischen, kirchlichen und antifaschistischen Kontext beschäftigen sich in diesem
Buch mit der Bedeutung des Prozesses.
Portrait
Dr. theol habil. Manuel Vogel ist als Privatdozent für Neues Testament und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionswissenschaft in Frankfurt tätig und fungiert ausserdem als Lehrbeauftragter in Darmstadt. Er ist Verfasser von Monographien und Aufsätzen zum Neuen Testament und zum Hellenistischen Judentum.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Lea Voigt, Manuel Vogel, Johannes Eisenberg
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 08.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944233-06-2
Verlag Laika-Verlag
Maße (L/B/H) 220/150/27 mm
Gewicht 454
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 8.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2999744
    Im Vorhof der Hölle
    von Carlo Ross
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 64194454
    Merkel
    von Philip Plickert
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 17441382
    ... trotzdem Ja zum Leben sagen
    von Viktor E. Frankl
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 45244176
    Jahrhundertzeugen
    von Tim Pröse
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 34103458
    Die Welt von Gestern
    von Stefan Zweig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 10.90
  • 15149402
    »Neger, Neger, Schornsteinfeger!«
    von Hans J. Massaquoi
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47542521
    Allein unter Flüchtlingen
    von Tuvia Tenenbom
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 16418847
    Namen, die keiner mehr nennt
    von Marion Gräfin Dönhoff
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 48065980
    Der Überzeugungstäter
    von Peter Böhm
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 45161447
    Die Frau des Zoodirektors
    von Diane Ackerman
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Antifaschismus als Feindbild

Antifaschismus als Feindbild

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 8.90
+
=
Kolonialismus und Neokolonialismus

Kolonialismus und Neokolonialismus

von Gerd Schumann

Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale