orellfuessli.ch

Aprikosenküsse

Roman

(11)
Verrückt, romantisch, köstlich – eine Liebeskomödie aus der Heimat des Dolce Vita.
Das Leben der jungen Foodjournalistin Hanna könnte so wunderbar sein. Hätte sie nur nicht diese Restaurantkritik geschrieben, wegen der eine italienische Gutsherrin einen Herzinfarkt erlitten hat! Als sie dann auch noch versehentlich in den Besitz der Urne gelangt, reist die von Schuldgefühlen geplagte Hanna nach Italien – und wird zum unfreiwilligen Opfer eines Testaments, das es in sich hat. Denn selbst über ihren Tod hinaus verfolgt Giuseppa Camini nur ein Ziel: ihren unleidlichen Enkel Fabrizio endlich in den Hafen der Ehe zu steuern. Eine Aufgabe, die ein ganzes toskanisches Dorf in Atem hält, ein Familiendrama heraufbeschwört und Hannas Gefühlswelt komplett durcheinanderwirbelt!
Portrait
Claudia Winter, geboren 1973, ist Sozialpädagogin und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte sie bereits mit vier Jahren Lesen und Schreiben, gefördert von ihrem Vater. Neben "Aprikosenküsse" und "Glückssterne", beide im Goldmann Verlag erschienen, hat sie weitere Romane sowie diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und den Hunden Kim und Luca in einem kleinen Dorf nahe Limburg an der Lahn.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641166069
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 12.028
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42746543
    Das Schönste kommt zum Schluss
    von Monica Mcinerney
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42449039
    Mit Liebe gewürzt
    von Mary Kay Andrews
    (31)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (52)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32548285
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (65)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (152)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 42746398
    Im Herzen das Glück
    von Lucy Dillon
    eBook
    Fr. 8.90
  • 34342903
    Das Glücksbüro
    von Andreas Izquierdo
    (34)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44401526
    Ein wunderbarer Sommer
    von Kerry Fisher
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44788281
    Sylter Sterne
    von Sarah Mundt
    (14)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44178630
    Meine Tage mit Fabienne
    von Hubertus Meyer-Burckhardt
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Kolitzheim am 07.10.2016

das Buch war schoen zu lesen. Hat eine Geschichte, die etwas vorhersehbar ist ABER hat trotzdem sehr viel Spass gemacht zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sehr schöne Italiengeschichte!
von EvaMaria aus Bregenz am 17.02.2016
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Diese wirklich teilweise sehr amüsante Geschichte handelt von Hanna, einer Journalistin aus Berlin, die über Restaurants schreibt und Fabrizio, einem Italiener, der ein Restaurant in Italien führt. Durch einen Zufall gelangt sie zu der Urne einer Italienerin, über deren Restaurant sie kurz zuvor geschrieben hat. (Fabrizios Oma) Natürlich wie es... Diese wirklich teilweise sehr amüsante Geschichte handelt von Hanna, einer Journalistin aus Berlin, die über Restaurants schreibt und Fabrizio, einem Italiener, der ein Restaurant in Italien führt. Durch einen Zufall gelangt sie zu der Urne einer Italienerin, über deren Restaurant sie kurz zuvor geschrieben hat. (Fabrizios Oma) Natürlich wie es kommt, fährt Hanna nach Italien um die Urne zurückzubringen. Währenddessen wurde das Testament von Fabrizios Oma eröffnet und erfährt das er heiraten muss, um das Gut zu erhalten. Jetzt hat nicht nur Fabrzios ein Problem, sondern auch Hanna, deren Gefühlswelt komplett aus den Fugen gerät….. Die Kapitel werden jeweils wechselnd aus der Sicht von Hanna und Fabrizio erzählt, finde ich gut, weil dann erfährt man auch mal was aus der Gefühlswelt und Sichtweise des jeweils anderen. Mir hat die Handlung der Geschichte sehr gut gefallen, weil es, wie ich finde mal eine etwas andere Liebesgeschichte ist. Ich finde es etwas anders, weil die Sache mit der Urne dazukommt und Hanna deswegen nach Italien muss. Schöner Einfall! Was ich auch toll gemacht finde ist, man liest einiges, wie die Menschen in einem Dorf und natürlich der Familie zusammen halten und irgendwie jeder will Fabrizio helfen. Ich denke, das wäre nicht in jedem Land so. Keine Ahnung, ob das der Grund war, wieso die Liebesgeschichte in Italien spielt. Aber mir gefällt es. Klar gibt es in jeder Geschichte einen “Bösewicht”, in diesem Fall ist es Marco, der Bruder von Fabrizio, der zu Beginn etwas neidisch ist, weil er nicht als Erbe eingesetzt wird. Er ist der Typ, der nur Geld sieht und deswegen auch hofft, dass Fabrizio nicht heiratet. Diese Sache versucht er auch zu behindern, es gelingt im aber Gott sei Dank nicht. Lieblingsperson für mich war in dieser Geschichte Hanna, irgendwie ist sie in Berlin nicht zu Hause angekommen (nicht wirklich glücklich), arbeitet nur und hat eigentlich keinen Freundeskreis. Schön fand ich wie sie sich gewandelt hat und dann in Italien Freunde gefunden hat. Mir hat diese Geschichte gut gefallen, ich finde das Buch ist eine sehr nette Unterhaltung. Das Ende war für mich absehbar, aber ich finde das okay. Man erwartet sich das ja bei einer Liebesgeschichte. Ich finde man kommt gut in den Lesefluss, weil die Autorin ein sehr flüssigen Schreibstil hat. Das Cover finde ich toll, mit den Aprikosen auf blauem Hintergrund. Den Rezeptteil muss ich schauen, ob ich da noch was finde, da ich nicht der große Koch bin.;) In Versuchung kommt man aber schon, weil auch ich gerne neue Sachen ausprobiere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine wirklich gute Unterhaltung
von peedee am 10.09.2017
Bewertet: Klappenbroschur

Hanna Philipp ist eine engagierte Food-Journalistin mit kleptomanischen Zügen. Immer wenn sie gestresst ist, lässt sie etwas mitlaufen, was sie jedoch anschliessend wieder zurücksendet. Dieses Mal eine vermeintliche Vase, die sich aber als Urne entpuppt! Der Anstand verlangt, dass sie die Urne persönlich zurückbringt. Somit muss sie nach Italien... Hanna Philipp ist eine engagierte Food-Journalistin mit kleptomanischen Zügen. Immer wenn sie gestresst ist, lässt sie etwas mitlaufen, was sie jedoch anschliessend wieder zurücksendet. Dieses Mal eine vermeintliche Vase, die sich aber als Urne entpuppt! Der Anstand verlangt, dass sie die Urne persönlich zurückbringt. Somit muss sie nach Italien – ins Tre Camini, worüber sie unlängst eine vernichtende Kritik geschrieben hat. Giuseppa Camini hat sich darüber so aufgeregt, dass sie einen Herzinfarkt erlitten hat. Im Testament verfügte sie, dass ihr Enkel Fabrizio innert eines Jahres heiraten müsse, um das Erbe antreten zu können… Erster Eindruck: Ein sehr schönes Cover mit den reifen Aprikosen auf blauem Untergrund; ein schöner Titel und eine spezielle Haptik (geriffelte Oberfläche). Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber es wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Das Buch wurde abwechselnd aus Hannas bzw. aus Fabrizios Sicht geschrieben, was es sehr lebendig machte. Die Personen und Orte wurden sehr gut beschrieben, so dass ich ein gutes Bild vor Augen hatte: Hanna wäre eigentlich am liebsten Schriftstellerin. Aber da es damit nicht geklappt hat, hat sie ihren Traum begraben und schreibt eine Kolumne. Als sie dann mit der Urne im Gepäck nach Italien reist, kann man schon förmlich riechen, dass das Ganze nicht problemlos ablaufen wird. Glücklicherweise kann sie als Halbitalienerin die Sprache gut, denn sonst wäre das Desaster noch grösser… Fabrizio liebt die Aprikosenfelder seiner Familie und steckt all seine Kraft da hinein. Marco, sein Bruder, meint jedoch, dass diese verkauft werden sollten, da sie nicht rentabel seien. Lucia, Marcos Frau, steht öfters zwischen den beiden Brüdern und versucht, zu vermitteln. Die Nonna war wirklich ein Original: „Eine echte Italienerin wird mit Pfennigabsätzen beerdigt, merk dir das, mein Junge!“ Auf die Frage von Fabrizio, wieso sie ihre Kleidung zu gross kaufe, meinte sie bloss: „Man weiss nie, ob man im Alter dicker wird. Und was täte ich dann mit den guten Sachen, eh?“ Rosa-Maria, die Herrscherin über sämtliche Kochlöffel des Tre Camini, ist auch eine ganz spezielle Frau: Hanna vergleicht sie anfangs mit einem Küchendrachen… Auf der Rückseite des Buches steht „Verrückt, romantisch, köstlich – eine Liebeskomödie aus der Heimat des Dolce Vita!“ Das trifft es wirklich sehr gut. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt; von mir gibt es volle 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Aprikosenküsse - Claudia Winter

Aprikosenküsse

von Claudia Winter

(11)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Glückssterne - Claudia Winter

Glückssterne

von Claudia Winter

(24)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen