orellfuessli.ch

Asterix bei den Olympischen Spielen

(2)
Die Abenteuer des blitzschnellen Asterix und seines zaubertrankgestärkten Gefährten Obelix führen diesmal ins ferne Griechenland. Dort wollen sie dem jungen und wagemutigen Gallier Alafolix helfen, die Olympischen Spiele und gleichzeitig das Herz der wunderschönen griechischen Prinzessin Irina zu gewinnen. Wäre da nur nicht der tückische Brutus, der alles daran setzt, die Olympiade zu beherrschen und ausserdem seinen Vater Julius Caesar aus dem Weg zu räumen.
Portrait
René Goscinny, geb. 1926 in Paris, wuchs in Buenos Aires auf und arbeitete nach dem Abitur erst als Hilfsbuchhalter und später als Zeichner in einer Werbeagentur. 1945 wanderte Goscinny nach New York aus. 1946 musste er nach Frankreich um seinen Militärdienst abzuleisten. Zurück in den USA arbeitete er wieder als Zeichner, dann als künstlerischer Leiter bei einem Kinderbuchverleger. Während einer Frankreichreise liess Goscinny sich von einer franco-belgischen Presseagentur einstellen, die ihn zweimal als Korrespondent nach New York schickte. Er gab das Zeichnen auf und fing an zu texten. Er entwarf sehr viele humoristische Artikel, Bücher und Drehbücher für Comics. René Goscinny verstarb 1977.
Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u.a. "Belloy, Ritter ohne Rüstung" (für die Zeitschrift OK) und "Verbrechen lohnt sich nicht" (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo "Belloy", "Tanguy" und "Laverdure" und mit Goscinny entstanden zunächst u. a. "Pitt Pistol" und "Der unglaubliche Korsar", dann folgten "Luc Junior" (für La Libre Belgique), "Benjamin und Benjamine" (für "Top Magazin") und "Umpah-Pah" (für "Tintin"). 1959 gründeten Uderzo und Goscinny ihre eigene Zeitschrift, die sich "Pilot" nannte. Als Krönung entstand dann "Asterix der Gallier".
Albert Uderzo erhielt im Juni 2004 den Max-und-Moritz-Preis des Comic-Salons Erlangen für sein herausragendes Lebenswerk.
Gérard Depardieu, geboren 1948 in Châteauroux, besitzt seit 2013 die russische Staatsbürgerschaft. Er wuchs in einer Arbeiterfamilie auf. Depardieu erhielt den Golden Globe Award, eine Oscar-Nominierung für die Titelrolle in Cyrano de Bergerac und wurde sechzehnmal für den César nominiert, den er zweimal gewann.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 21.08.2008
Regisseur Thomas Langmann, Frederic Forestier
Sprache Französisch, Deutsch
EAN 4011976849285
Genre Komödie/Familie
Studio Universal Pictures
Originaltitel Astérix aux jeux Olympiques
Spieldauer 120 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Deutsch: DTS 5.1
Film (DVD)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16926924
    Asterix & Obelix gegen Caesar
    Film (DVD)
    Fr. 19.90
  • 14070785
    Asterix und die Wikinger
    (4)
    Film (DVD)
    Fr. 14.90
  • 15568031
    Asterix bei den Olympischen Spielen
    Film (Blu-ray)
    Fr. 14.90
  • 44851595
    Zoomania
    (20)
    Film (DVD)
    Fr. 12.90
  • 29334989
    Fasten auf italienisch
    (1)
    Film (DVD)
    Fr. 19.90
  • 18635440
    Die Fahrten des Odysseus - Ungeschnittene Version [2 DVDs]
    Film (DVD)
    Fr. 24.90
  • 45766735
    Ice Age 5 - Kollision voraus!
    (3)
    Film (DVD)
    Fr. 19.90
  • 42774307
    Asterix - Operation Hinkelstein - Digital Remastered
    Film (DVD)
    Fr. 14.90
  • 18744096
    Der Schuh des Manitu
    (5)
    Film (Blu-ray)
    Fr. 14.90
  • 39548799
    Philomena
    Film (DVD)
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Asterix bei den Olympischen Spielen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 06.10.2016

Der Film ist wirklich lustig. Ausserdem spielt das noch Michael Schuhmacher mit.Dieser Film ist sehr zu empfehlen. Ich finde Asterix und Obelix einfach sehr lustig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Super...
von Silke aus Erfurt am 14.09.2008

Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Die Abenteuer des blitzschnellen Asterix (Clovis Cornillac) und seines zaubertrankgestärkten Gefährten Obelix (Gérard Depardieu) führen diesmal ins ferne Griechenland. Dort wollen sie dem jungen und wagemutigen Gallier Alafolix (Stéphane Rousseau) helfen, die Olympischen Spiele und gleichzeitig das Herz der wunderschönen griechischen Prinzessin Irina (Vanessa Hessler)... Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Die Abenteuer des blitzschnellen Asterix (Clovis Cornillac) und seines zaubertrankgestärkten Gefährten Obelix (Gérard Depardieu) führen diesmal ins ferne Griechenland. Dort wollen sie dem jungen und wagemutigen Gallier Alafolix (Stéphane Rousseau) helfen, die Olympischen Spiele und gleichzeitig das Herz der wunderschönen griechischen Prinzessin Irina (Vanessa Hessler) zu gewinnen. Wäre da nur nicht der tückische Brutus (Benoit Poelvoorde), der alles daran setzt, die Olympiade zu beherrschen und außerdem seinen Vater Julius Caesar (Alain Delon) aus dem Weg zu räumen. ASTERIX BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN ist sicherlich eine der aufwändigsten Kinoproduktionen, die je von einem europäischen Team bewältigt wurde. In der internationalen Co-Produktion der Constantin Film wurde mit einem Staraufgebot aus acht verschiedenen Ländern unter der Regie von Thomas Langmann und Frédéric Forestier einer der beliebtesten "Asterix"-Comics aller Zeiten für die große Leinwand verfilmt. An der Spitze brillieren die Leinwand-Stars Gérard Depardieu als "Obelix" und Alain Delon als "Julius Caesar". Der unvergleichliche "Asterix" wird erstmals vom beliebten französischen Schauspieler und Comedian Clovis Cornillac verkörpert. In weiteren Hauptrollen glänzen Stéphane Rousseau ("Invasion der Barabaren") sowie das italienische Model Vanessa Hessler (in Deutschland bekannt als das Gesicht der "AliceKampagne"). Die deutschen Fans dürfen sich auf einen Auftritt von Star-Comedian Michael Bully Herbig als Chef von Brutus' Leibwache freuen. Hier die für mich wichtigsten und bekanntesten mitwirkenden Schauspieler: Clovis Cornillac als Asterix Gérard Depardieu als Obelix Ich kenne sonst hauptsächlich nur die Zeichentrickfilme von Asterix & Obelix und war deshalb sehr gespannt auf den Spielfilm. Er ist schön und endet wie die Trickfilme mit einer großen Fete. Dies ist der zweite Spielfilm von Asterix und Obelix den ich gesehen habe. Der erste Film „Asterix & Obelix gegen Cäsar“ hat mir aber nicht so gut gefallen wie dieser hier. Lustig und spannend in einem, echt super. Gérard Depardieu ist schon toll in der Rolle des Obelix, aber um ehrlich zu sein gefallen mir die Trickfilme viel besser. Viel Spaß beim Ansehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Asterix bei den Olympischen Spielen

Asterix bei den Olympischen Spielen

mit Bouli Lanners , Gérard Depardieu , Alain Delon , Michael "Bully" Herbig , Clovis Cornillac

(2)
Film (DVD)
Fr. 14.90
+
=
Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

(1)
Film (DVD)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale