orellfuessli.ch

Aufklärung

Das europäische Projekt

Seit nunmehr dreihundert Jahren findet der Kampf um Aufklärung und Menschenrechte statt. Als Epochenbegriff im engeren Sinne umfasst die europäische Aufklärung nicht zufällig das Jahrhundert zwischen der Glorreichen Revolution in England und der grossen Französischen Revolution. Sie ist eine philosophische und politische Programmidee, die bis heute nichts von ihrer kämpferischen Energie verloren hat.
In diesem Buch spannt Manfred Geier den Bogen von den Begründern der Aufklärung – John Locke, Immanuel Kant, Moses Mendelssohn, Jean-Jacques Rousseau und Denis Diderot – zu den Vertretern aufgeklärten Denkens in unserer Zeit wie Hannah Arendt und Karl Popper, Jürgen Habermas und Jacques Derrida.
Die ungebrochene Aktualität der Aufklärung dokumentieren nicht nur die grauenvollen totalitären Rückfälle, die vor allem im 20. Jahrhundert stattgefunden haben. Auch gegenwärtig hat das Projekt Aufklärung auf dramatische Weise an globaler Relevanz gewonnen – man denke nur an die fortdauernden Konflikte mit neuen Formen des religiös-politischen Fundamentalismus.
Eine dramatische Geschichte des aufklärenden Denkens – und ein Plädoyer für Toleranz und Vernunft in unserer Zeit.
Portrait
Manfred Geier, geboren 1943, lehrte viele Jahre Sprach- und Literaturwissenschaft an den Universitäten Marburg und Hannover. Jetzt lebt er als freier Publizist in Hamburg. Er veröffentlichte u.a.: «Kants Welt. Eine Biographie» (2003), «Worüber kluge Menschen lachen. Kleine Philosophie des Humors» (2006), «Die Brüder Humboldt. Eine Biographie» (2009), «Aufklärung. Das europäische Projekt» (2012), «Geistesblitze. Eine andere Geschichte der Philosophie» (2013). Ausserdem mehrere Bände in der Reihe rowohlts enzyklopädie sowie die Rowohlt-Monographien «Karl Popper», «Martin Heidegger» und «Der Wiener Kreis».
Zuletzt erschien als E-Book bei Rowohlt: "Leibniz oder Die beste der möglichen Welten".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.01.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644016118
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42498595
    Antisemitismus als politische Waffe
    von Norman G. Finkelstein
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31350781
    Philosophen: 100 Bilder - 100 Fakten
    von Cornelius Grupen
    eBook
    Fr. 7.50
  • 29359719
    Schritte über uns hinaus II
    von Robert Spaemann
    eBook
    Fr. 33.90
  • 31170522
    Termin mit Kant
    von Andreas Mussenbrock
    eBook
    Fr. 9.90
  • 29418813
    Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus
    von Max Weber
    eBook
    Fr. 15.50
  • 43341434
    Endspiel
    von Ilko-Sascha Kowalczuk
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44827798
    Das Sokrates-Prinzip
    von Jos Kessels
    eBook
    Fr. 16.90
  • 33827668
    Der wunde Punkt
    von Wayne W. Dyer
    eBook
    Fr. 11.50
  • 31021329
    Nachdenken über Moral
    von Rainer Erlinger
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38858072
    Die philosophische Hintertreppe
    von Wilhelm Weischedel
    eBook
    Fr. 7.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Aufklärung

Aufklärung

von Manfred Geier

eBook
Fr. 12.50
+
=
Die Kultur der Renaissance in Italien

Die Kultur der Renaissance in Italien

von Jacob Burckhardt

eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 17.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen