orellfuessli.ch

Auslöschung

Ein Zerfall

(2)

»Auslöschung« ist der Titel einer Niederschrift, die Franz-Josef Murau in seinem letzten Lebensjahr in Rom verfasst hat und die Thomas Bernhard zugänglich macht. Diese Aufzeichnungen waren für Murau unumgänglich geworden, da in ihnen ein Thema im Zentrum steht, das seine ganze Existenz zerstört hat, nämlich seine Herkunft. Dieser »Herkunftskomplex« lässt sich mit dem Namen eines Ortes bezeichnen: Wolfsegg. Hier ist Murau aufgewachsen, hat er den Entschluss gefasst, dass er, will er sich, seine geistige Existenz retten, Wolfsegg verlassen muss. Obwohl er deshalb beabsichtigt, Wolfsegg zu meiden, muss er dennoch dorthin reisen: seine Eltern und sein Bruder sind bei einem Autounfall ums Eeben gekommen. Dieser erneute Wolfsegg-Aufenthalt macht Murau deutlich, dass er sich von Wolfsegg endgültig lösen muss. Er fasst den Entschluss, über Wolfsegg zu schreiben, und zwar mit dem Ziel, das in diesem Bericht »Beschriebene auszulöschen, alles auszulöschen, das ich unter Wolfsegg verstehe, und alles, das Wolfsegg ist«.

Portrait
Thomas Bernhard (1931-1989) war einer der bekanntesten österreichischen Erzähler des zwanzigsten Jahrhunderts. Er wuchs in Wien und in Seekirchen am Wallersee auf, wurde für kurze Zeit in ein Heim für schwer Erziehbare geschickt, brach seine Schulausbildung ab und wurde Kaufmannsgehilfe. 1947-48 arbeitete er als Lehrling. Dabei zog er sich eine Lungenentzündung zu, die sich zur Tuberkulose ausweitete. Er verbrachte die nächsten beiden Jahre in verschiedenen Krankenhäusern. Nach seiner Genesung wurde er Gerichtsreporter. Er studierte Gesang und veröffentlichte erste Texte. Der Durchbruch als Romanautor gelang ihm 1963 mit "Frost", weitere Romane folgten. Auch als Dramenautor machte sich Bernhard einen Namen. Ab 1965 lebte er in Wien und auf einem oberösterreichischen Gutshof. 1984 kam es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung wegen seines Romans "Holzfällen".
1970 wurde Thomas Bernhard mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 650
Erscheinungsdatum 28.08.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-38063-5
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 176/108/40 mm
Gewicht 395
Auflage 14. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35298560
    Der Mann ohne Eigenschaften
    von Robert Musil
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.40
  • 20900808
    Die Ursache
    von Thomas Bernhard
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 11387204
    Aus dem Leben Hödlmosers
    von Reinhard P. Gruber
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 4430037
    Werke in 22 Bänden
    von Thomas Bernhard
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 52.00
  • 2957058
    Beton
    von Thomas Bernhard
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 45291249
    Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
    von Robert Musil
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 15141187
    Die Romane
    von Thomas Bernhard
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 36.90
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 32184688
    Undine
    von Friedrich de la Motte Fouque
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 5.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

eine Familienauslöschung
von Patrick Nagl aus Wien am 11.02.2011

Eigentlich eine tragische Geschichte. Aber wie immer schafft es Bernhard auch der Tragik komische Züge zu verleihen, ja sogar humoresk erscheinen zu lassen. Die Geschichte ist eine Abrechnung mit der Vergangenheit des Hauptprotagonisten der selbst an den verstorbenen Angehörigen kein gutes Haar lässt....Unterhaltsam und bitter zugleich. Eine Geschichte der... Eigentlich eine tragische Geschichte. Aber wie immer schafft es Bernhard auch der Tragik komische Züge zu verleihen, ja sogar humoresk erscheinen zu lassen. Die Geschichte ist eine Abrechnung mit der Vergangenheit des Hauptprotagonisten der selbst an den verstorbenen Angehörigen kein gutes Haar lässt....Unterhaltsam und bitter zugleich. Eine Geschichte der man sich keinesfalls entziehen sollte....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Auslöschung

Auslöschung

von Thomas Bernhard

(2)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
+
=
Allmen und die verschwundene María

Allmen und die verschwundene María

von Martin Suter

Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale