orellfuessli.ch

Beim Leben meiner Tochter

Roman

(11)
Und plötzlich bist du allein …
Eine glückliche Familie inmitten der heilen Welt einer paradiesischen Insel. Türkisblaues Wasser, Sonne, Palmen – ein Traum, der plötzlich zu einem Alptraum wird, als Liane verschwindet und ihren Mann Martial mit ihrer kleinen Tochter Josapha verzweifelt zurücklässt. Alles deutet auf ein brutales Verbrechen hin, und schon bald weiss Josapha nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann.
„Ein ausserordentliches Lese-Vergnügen!“ Le Figaro Magazine
Das junge Ehepaar Bellion macht mit seiner sechsjährigen Tochter Josapha Urlaub auf der paradiesischen Insel La Réunion. Eines Nachmittags lässt Liane ihre Tochter und ihren Mann Martial am Pool zurück, um sich hinzulegen. Als Martial kurze Zeit später nach ihr sucht, ist sie verschwunden, das Hotelzimmer verwüstet und voller Blut. Die Polizei nimmt ihre Ermittlungen auf, und schnell steht Martial unter Verdacht, etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun zu haben. Doch bevor er festgenommen werden kann, gelingt es Martial mit Josepha zu fliehen. Eine Hetzjagd beginnt, denn niemand weiss: Ist seine Tochter bei ihm überhaupt noch sicher?
„Eine atemlose Flucht unter tropischer Sonne.“ Libération
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210753
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 2.946
eBook
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37945177
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (270)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (18)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 45208321
    Die Petrusmünze
    von Daniel Holbe
    (8)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41137911
    Elsas Erbe
    von Tania Schlie
    (1)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (45)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 44140423
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (21)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (10)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 40211526
    Fighting for Love - Heiße Liebe
    von Gina L. Maxwell
    (4)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 42005042
    Tod in stiller Nacht
    von Viveca Sten
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 47839842
    Die Bucht, die im Mondlicht versank
    von Lucy Clarke
    eBook
    Fr. 14.50
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (73)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 40990829
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (80)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (195)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 44242599
    Das Haus, das in den Wellen verschwand
    von Lucy Clarke
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37945177
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
5
1
0
0

verwirrend, spannend, packend!
von MissRichardParker am 17.08.2016

Eine junge Familie macht Ferien im Paradies von La Réunion. Als auf einmal Liane, die Mutter spurlos verschwindet. Schnell wird ihr Mann Martial verdächtigt, seine Frau umgebracht oder zumindest verletzt und verschleppt zu haben, denn im Hotelzimmer findet die Polizei Blutspuren von Liane und die Aussagen der Hotelangestellten lassen... Eine junge Familie macht Ferien im Paradies von La Réunion. Als auf einmal Liane, die Mutter spurlos verschwindet. Schnell wird ihr Mann Martial verdächtigt, seine Frau umgebracht oder zumindest verletzt und verschleppt zu haben, denn im Hotelzimmer findet die Polizei Blutspuren von Liane und die Aussagen der Hotelangestellten lassen auch bald keinen Zweifel mehr an Martials Schuld. Dieser flieht mit seiner kleinen Tochter Josapha. Doch was führt Martial im Schilde...? Die Geschichte ist von Anfang an gleich sehr spannend und absolut verwirrend und undurchsichtig. Ich hatte bis zum Schluss kaum eine Ahnung worauf das ganze hinaus läuft. Das fand ich super! Darum konnte ich auch kaum die Finger von dem Buch lassen. Für mich war die Spannung wirklich perfekt aufgebaut. Was mich aber gestört hat war der Schreibstil. Ich denke aber dass das wegen der französischen Sprache ist. Die Übersetzung ins deutsche ist vielleicht nicht überall gelungen, darum klang das für mich alles etwas komisch und ungewohnt. Allerdings wurde ich aber auch mit den Figuren nicht wirklich warm. Kaum jemand war mir wirklich sympathisch. Aber das ist mein persönliches empfinden. Alles in allem war das Buch sehr unterhaltsam und spannend und darum würde ich es absolut weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Nichts ist so, wie es scheint
von marielu am 08.06.2016

Zum Inhalt: Familie Bellion macht Urlaub auf der Insel La Réunion. Als Liane Bellion plötzlich verschwindet und ihr Mann dringend um Hilfe bittet, deutet schon kurz nach Eintreffen der Polizei alles auf ein Gewaltverbrechen hin. Schnell gerät Martial, Lianes Ehemann unter Mordverdacht, denn alle Hotelangestellten sagen zu seinen Ungunsten aus.... Zum Inhalt: Familie Bellion macht Urlaub auf der Insel La Réunion. Als Liane Bellion plötzlich verschwindet und ihr Mann dringend um Hilfe bittet, deutet schon kurz nach Eintreffen der Polizei alles auf ein Gewaltverbrechen hin. Schnell gerät Martial, Lianes Ehemann unter Mordverdacht, denn alle Hotelangestellten sagen zu seinen Ungunsten aus. Noch bevor die Ehrgeizige Ermittlerin Aja und ihr Kollege Christos, Martial vernehmen können, befindet er sich schon mit seiner sechsjährigen Tochter Sopha auf einer waghalsigen und atemberaubenden Flucht, denn nicht nur die Polizei will etwas von ihm und Sopha. Ist Martial wirklich so ein Monster und ist auch seine Tochter bei ihm in Gefahr? Meine Meinung: Dies ist mein erstes Buch von Michel Bussi. Der Einstieg in das Buch fiel mir am Anfang etwas schwer, viele Namen und dann noch die Aufzählung zu welchem Volk die einzelnen Bediensteten etca. gehören (Creolen, Zarabes, Zoreils usw.), was zwar etwas über die Vielschichtigkeit der Insel aussagt, mich aber verwirrte. Irgendwie fand ich mich etwas enttäuscht, obwohl gleich der Anfang ohne viel Vorgeplänkel mit dem Verschwinden von Liane Bellion beginnt. Schnell wird Martial als Mörder verdächtigt und wirklich alles spricht gegen ihn. Oh dachte ich, also weiß man gleich zu Beginn wer der Mörder ist, geht’s also um die Verfolgungsjagd und warum Martial seine Frau umgebracht hat. Doch rasch wurde ich eines besseren belehrt und das Buch gewann für mich nur noch an Spannung. Zögerte ich zwar bei den ersten paar Seiten das Lesen des Rezensionsexemplars etwas hinaus, so konnte ich es plötzlich nicht mehr aus der Hand legen, denn langsam wurde mir Bewusst das Martial für das Alles einen sehr wichtigen Grund hatte und der Schlüssel lag bei seiner Tochter Sopha. Hinzu kommt noch, das Martial als ziemlich verschlossen aufgezeigt wird und langsam eine schlimme Vergangenheit zu Tage kommt. Die einzelnen Kapitel wurden immer aus der Sicht eines Protagonisten geschrieben, jedoch nur bei der kleinen Sopha aus der Ich-Perspektive. Hier konnte man Sophas innere Zerrissenheit richtig gehend spüren, so nahm sie zwar die anstrengende und haarsträubende Flucht ihren Vater zu Liebe auf sich, doch zweifelte sie auch an ihm und verdächtige Martial selbst das er ihrer Mutter etwas Schlimmes angetan hat. Ich bin wirklich fasziniert wie Michel Bussi diesen Roman geschrieben hat, er führt gekonnt in die Irre, zeigt verschiedene Wege auf und der Leser vermutet schon das er auf der richtigen Spur ist, um dann zu erfahren das er vollkommen neu umdenken muss. Für mich zählt dieser Roman mehr zu einem Krimi, der mir nach und nach mehr Freude bereitet hat. Zwar könnten man meiner Meinung das Buch etwas kürzen, doch für viele mag die ausführliche Beschreibung der Gegend Lust auf einen Urlaub in La Réunion bereiten. Zum Autor: Michel Bussi ist ein französischer Politologe und Geograph und lehrt an der Universität Rouen. Er schreibt Kriminalromane, die in Frankreich mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet wurden. Bisher auf Deutsch erschienen sind die Bücher: „Das Mädchen mit den blauen Augen“ und „Die Frau mit dem roten Schal“. Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, ein spannender Krimi der den Leser am Ende mit der Auflösung verblüfft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend!
von Runar RavenDark aus Solingen am 06.05.2016

Das Buch "Beim Leben meiner Tochter" von Michel Bussi ist 400 Seiten lang und ist ein Aufbau Taschenbuch. Eine glückliche Familie auf einer paradiesischen Insel. Doch dann verschwindet Mutter Liane spurlos. Martial der Ehemann und Tochter Sopha sind verzweifelt. Als eine Leiche auftaucht mit einer Messer im Körper, welches aus... Das Buch "Beim Leben meiner Tochter" von Michel Bussi ist 400 Seiten lang und ist ein Aufbau Taschenbuch. Eine glückliche Familie auf einer paradiesischen Insel. Doch dann verschwindet Mutter Liane spurlos. Martial der Ehemann und Tochter Sopha sind verzweifelt. Als eine Leiche auftaucht mit einer Messer im Körper, welches aus dem Hotelzimmer des Ehemannes entwendet wurde, verhärten sich die Vermutungen und Beweise und Martial wird verdächtigt. Ob er tatsächlich der Täter ist??? Dies war mein erster Krimi seit einigen Jahren. Ich denke nicht das dieses Genre was für mich ist, aber das Buch hat mich dennoch nicht enttäuscht. Ich habe diesen Roman auch als allererstes Ebook in meinem Leben gelesen und fand auch diese Erfahrung wirklich interessant. Das Cover ist sehr ansprechend und birgt bereits eine gewisse Spannung, ohne zuviel zu verraten. Dies werde ich in meiner Rezension auch nicht tun, damit der Leser die gleichen spektakulären Wendungen erleben kann, wie ich. Der Anfang hat sich für mich etwas gezogen und ich fand es schwierig mich mit den ganzen französischen Namen auseinanderzusetzen. Da kam es gerade am Anfang bei der Vielzahl der Leute noch zu einigen Verwechslungen. Bis Mitte hat sich dann alles auch etwas hingezogen und ich hatte das Buch schon mit einer mittleren Bewertung abgeschrieben, aber dann hat es total an Fahrt zugelegt und wurde immer spannender. Es kam zu einigen Situationen und Wendungen mit denen ich absolut nicht gerechnet habe. Ab Mitte viel mir das Lesen dann auch sehr leicht. Ich konnte mir die Schauplätze und Protagonisten bildlich vorstellen und hatte einen Bezug zu jeder Figur. Es wurde auch immer aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was ich sehr spannend fand. Ich hab dann das Buch regelrecht verschlungen und konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Hab es nicht mehr aus der Hand gelegt, bis es zu Ende war. Dieses Buch hat mich wirklich überrascht und in seinen Bann geschlagen. Weil ich den Anfang zäh fand, gibt's einen Punkt Abzug, aber es ist absolut lesenswert. Fazit: Ein absolut spannendes Buch, welches ich am Anfang zäh fand und verwirrend wg den ganzen französischen Namen, welches mich dann aber total überrascht hat. Es hat mich in seinen Bann geschlagen und ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Beim Leben meiner Tochter

Beim Leben meiner Tochter

von Michel Bussi

(11)
eBook
Fr. 5.50
+
=
Rabenschwester - THRILLER

Rabenschwester - THRILLER

von B.C. Schiller

(9)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen