Beste Freunde

(2)
Ben und Eddy sind unzertrennlich. Zusammen erleben sie die tollsten Abenteuer.
Bis eines Tages noch ein Junge auftaucht, der mitspielen will. Ob die drei wohl ein ebenso gutes Team abgeben?

Eine herzerwärmende Freundschaftsgeschichte
Portrait
Linda Sarah lebte eine Zeit lang in Paris. Dort arbeitete sie als Sängerin und Pianistin, bevor sie nach Grossbritannien zurückkehrte und an der Slade School of Fine Art Kunst studierte. Seither schreibt sie Kinderbücher - für sie der beste Job überhaupt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 30.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8489-0091-6
Verlag Aladin Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 28,3/25,3/1,2 cm
Gewicht 452 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 5. Auflage
Illustrator Benji Davies
Übersetzer Johanna Hohnhold
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Beste Freunde

Beste Freunde

von Linda Sarah
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
+
=
Nick und der Wal

Nick und der Wal

von Benji Davies
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 48.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2018
Bewertet: anderes Format

Für alle Eltern die Ihren Kindern sowohl eine tolle als auch lehrreiche Geschichte zeigen und vorlesen wollen, oder aber Kunstliebhaber die einfach den Illustrationsstil mögen.

Freunde sind wichtig
von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2015

Das klassische Problem - Bei Freundschaften sind drei einer zuviel, oder ? In dieser Bilderbuchgeschichte aus dem Aladin Verlag haben Autorin Linda Sarah und Illustrator Benji Davies die positve Alternative gewählt und einem kleinen Eifersuchtskind sozusagen aus der Bredouille geholfen. Zu Beginn des Buches sind Ben und Eddy die besten Freunde.Fernab... Das klassische Problem - Bei Freundschaften sind drei einer zuviel, oder ? In dieser Bilderbuchgeschichte aus dem Aladin Verlag haben Autorin Linda Sarah und Illustrator Benji Davies die positve Alternative gewählt und einem kleinen Eifersuchtskind sozusagen aus der Bredouille geholfen. Zu Beginn des Buches sind Ben und Eddy die besten Freunde.Fernab jeder technischen Spielzeuge sind die beiden Jungs in diesem Sommer den ganzen Tag mit zwei überdimensionierten Pappkartons draußen unterwegs und der Phantasie bei ihren Spielen sind keine Grenzen gesetzt.Sie sind richtig dicke Freunde oder auch ein tolles Team. Dann taucht eines Tages Sam mit einem Karton im Schlepptau auf.Er hat die Freunde lange aus der Ferne beobachtet und allen Mut zusammen genommen, um zu fragen, ob er mitmachen darf.Eddy hat damit kein Problem, Ben aber sehr wohl.Er zieht sich zurück, beobachtet die beiden anderen beim Spiel und beschließt irgendwann, nicht mehr zum Spielhügel zu gehen, er will die zwei nicht mehr sehen. In selbstgewählter Einsamkeit trauert er den alten Zeiten mit Eddy hinterher.... Aber da Bilderbücher für Kiddies ja auch irgendwie positives Denken vermitteln sollen (finde ich jedenfalls), passiert es eines Tages , das Sam und Eddy trotzdem bei Ben klingeln und ihm sagen:"Wir haben ein Geschenk für Dich, Los ,komm raus !!" Und das Geschenk ist wirklich ein Knüller: ein riesengroßes Karton-Auto-Monster-Kistending namens "Herr Klettermaxe", sogar mit Geheimfächern für Limoflaschen und Kekse, einfach super.... Von da an ist Ben bekehrt:er mag Sam, sie sind alle drei(!) richtig gute Freunde und haben viel Spaß miteinander - und das ist gut so. In klaren Farben leuchtend, hat Benji Davies, der ursprünglich vom Animationsgenre kommt, die Freiluft-Phantasiespiele ebenso wie die frustgeschwängerte Isolation des Jungen gut herausgearbeitet und das Ende mit drei Arm in Arm davonspazierenden Freunden macht gute Laune- also, alles richtig gemacht und vielleicht beispielgebend für eigene kleine Wut-Eifersuchts-Frust-Nickel..... Textmengenmäßig übrigens auch super für Leseanfänger geeignet !