orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Bis wir uns wiedersehen

Roman

(16)
Malaysia in den 50er-Jahren. Als Lydia eines Tages nach Hause zurückkehrt, sind ihre Töchter Emma und Fleur und ihr Ehemann verschwunden. Sie findet heraus, dass ihr Mann einen Posten im Norden des Landes angenommen haben soll, und begibt sich auf eine gefährliche Reise über die von Unruhen erschütterte malaiische Halbinsel. Währenddessen versuchen Emma und Fleur, sich in ihrer neuen Heimat England einzuleben. Ihr Vater hat keine Antwort auf ihre Frage, ob sie ihre Mutter jemals wiedersehen -
Portrait
Dinah Jefferies wurde 1948 im malaiischen Malakka geboren, acht Jahre später übersiedelte die Familie nach England. Dinah Jefferies studierte Theaterwissenschaft und Englische Literatur und arbeitete als Lehrerin, Fernsehmoderatorin und Künstlerin. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Gloucestershire. "Bis wir uns wiedersehen" war ihr Romandebüt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 10.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17239-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 185/125/32 mm
Gewicht 426
Originaltitel The Separation
Auflage 1. Auflage 2015
Verkaufsrang 42.901
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39192555
    Der Engelsbaum
    von Lucinda Riley
    (60)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44127695
    Sterne im Sand
    von Patricia Shaw
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 55436088
    Die Oleanderfrauen
    von Teresa Simon
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 47723015
    Wildblumensommer
    von Kathryn Taylor
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47832128
    Moosflüstern
    von Joachim B. Schmidt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 43967002
    Die Grammatik der Rennpferde
    von Angelika Jodl
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 42378901
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 36734803
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (81)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 39188886
    Die Frauen der Rosenvilla
    von Teresa Simon
    (32)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 35360376
    Lola Bensky
    von Lily Brett
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 26175922
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (182)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 30571077
    Das Mädchen auf den Klippen
    von Lucinda Riley
    (76)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 33790799
    Der Lavendelgarten
    von Lucinda Riley
    (70)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 35359738
    Zu zweit tut das Herz nur halb so weh
    von Julie Kibler
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 36734803
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (81)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 39192555
    Der Engelsbaum
    von Lucinda Riley
    (60)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 40681484
    Des Herzogs größter Begehr
    von Sabrina Jeffries
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40953004
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (271)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45255255
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47745383
    Die Tochter des Seidenhändlers
    von Dinah Jefferies
    (26)
    Buch (Paperback)
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
6
1
0
0

Eine berührende und mitreißende Geschichte
von Petra Donatz am 06.11.2015

Klappentext Malaysia in den 50er-Jahren. Als Lydia eines Tages nach Hause zurückkehrt, sind ihre Töchter Emma und Fleur und ihr Ehemann verschwunden. Sie findet heraus, dass ihr Mann einen Posten im Norden des Landes angenommen haben soll, und begibt sich auf eine gefährliche Reise über die von Unruhen erschütterte malaiische... Klappentext Malaysia in den 50er-Jahren. Als Lydia eines Tages nach Hause zurückkehrt, sind ihre Töchter Emma und Fleur und ihr Ehemann verschwunden. Sie findet heraus, dass ihr Mann einen Posten im Norden des Landes angenommen haben soll, und begibt sich auf eine gefährliche Reise über die von Unruhen erschütterte malaiische Halbinsel. Währenddessen versuchen Emma und Fleur, sich in ihrer neuen Heimat England einzuleben. Ihr Vater hat keine Antwort auf ihre Frage, ob sie ihre Mutter jemals wiedersehen - Über die Autorin Dinah Jefferies wurde 1948 im malaiischen Malakka geboren, acht Jahre später übersiedelte die Familie nach England. Dinah Jefferies studierte Theaterwissenschaft und Englische Literatur und arbeitete als Lehrerin, Fernsehmoderatorin und Künstlerin. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Gloucestershire. Bis wir uns wiedersehen ist ihr Romandebüt, derzeit schreibt sie an ihrem nächsten Werk. Meine Meinung Story Dies ist wieder so ein Buch, bei dem die Meinungen stark auseinander gehen. Ich höre aber zu denen, die das Buch sehr gemocht haben. Die Geschichte ist tragisch und man fiebert das ganze Buch über mit Lydia, die nach einem längeren Aufenthalt bei einer kranken Freundin, nach Hause kommt und ihre Töchter Emma und Fleur und ihr Mann Alec nicht mehr dort sind. Später findet sie dann heraus, das die drei fort mussten, weil Alec, im Norden, angeblich einen anderen Posten angenommen haben soll. Mutig und tapfer kämpft sich Lydia durch das von Unruhen aufgewühlte Malaysia und setzt dabei mehr wie einmal ihr Leben aufs Spiel., um zu ihrer Familie zu gelangen. Alec und die Mädchen sind jedoch, ohne eine Spur zu hinterlassen, nach England gereist. Emma vermisst ihre Mutter sehr, Fleur ist Papas Liebling und darf so gut wie alles, während Emma, als Problemkind, in ein Internat abgeschoben wird. Das Buch ist so spannend und hat mich sofort in einen Sog gezogen. Man erlebt die Gefühle von Lydia und Emma, und möchte beiden helfen wieder zueinander zu finden. Schlimm wirds für Lydia als sie denkt, ihre Töchter und ihr Mann seien bei einem Brand ums Leben gekommen. Doch Lydia kann und will sich nicht damit abfinden. Erst später lüftet sich die Geschichte und man bekommt poapo mit, warum Alec so grausam gehandelt hat. Schreibstil Ich fand das Buch ließ sich sehr flüssig und leicht lesen. Die Autorin versteht es, dem Leser die Umgebung und Landschaften vor Augen zu führen. Das Buch wird im Wechsel, aus der Sicht von Lydia und Emma erzählt. Was mir gut gefallen hat. Charaktere Ich mochte Lydia eigentlich sehr gerne. Sie ist trotz allem, was ihr widerfährt, eine starke Persönlichkeit. Ich habe mit ihr mit gelitten und gehofft. Auch Emma war mir sehr sympathisch. Sie war in meinen Augen auch kein Problemkind. Alec mag es nur nicht, das Emma weiterhin an ihrer Mutter fesst hält. Denn er möchte eine Zusammenführung vermeiden. Dinah Jefferies hat hier ausdrucksstarke und authentische Charaktere geschaffen, die mein Herz mehr oder weniger erobert haben. Mein Fazit Ein wirklich gut gelungenes Debüt. Tolle ausdrucksstarke Charaktere und eine spannende Story, machen das Buch zu einem Leseerlebnis. Einmal begonnen, viel es mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Ich vergebe hier volle fünf von fünf Sternen und eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Der Alptraum einer Mutter
von vielleser18 aus Hessen am 28.10.2013
Bewertet: Paperback

1955: Seit Jahren leben Lydia und Alec, britischer Verwaltungsmitarbeiter, zusammen mit ihren Töchtern Emma und Fleur in Malaysia. Als Lydia sich vier Wochen lang um eine kranke Freundin kümmert, kommt es zur Katastrophe. Alec nutzt die Chance, verwischt die Spuren und kehrt mit seinen Töchtern heimlich nach England zurück.... 1955: Seit Jahren leben Lydia und Alec, britischer Verwaltungsmitarbeiter, zusammen mit ihren Töchtern Emma und Fleur in Malaysia. Als Lydia sich vier Wochen lang um eine kranke Freundin kümmert, kommt es zur Katastrophe. Alec nutzt die Chance, verwischt die Spuren und kehrt mit seinen Töchtern heimlich nach England zurück. Den Kindern erzählt er nicht die Wahrheit. Und als Lydia zurück in ihr Haus kehrt, findet sie es verlassen vor. Einzig Alec´s Vorgesetzter teilt ihr mit, dass Alec in den Norden der Insel versetzt worden sei und die Kinder mitgenommen hat. Lydia macht sich auf den gefährlichen Weg in den Norden..... "Bis wir uns wiedersehen" ist der Debütroman der im malaiischen Malakka geborenen Autorin Dinah Jefferies. Dort hat die Engländerin bis zum Jahr 1956 gelebt. Eindrucksvoll hat sie in dem Roman ihre Kindheitserinnerungen in eine fiktive Geschichte mit einfliesen lassen. Ihr Schreibstil lässt einen in eine andere Zeit versinken, gekonnt verwebt sie die Gefühle der Protagonisten in eine spannende und ans Herz gehende Geschichte. Jefferies läst zwei Handlungsstränge parallel verlaufen: In Erzählform die Geschichte von Lydia, ihre Suche, ihre Verzweiflung, ihre Liebe und ihre Vergangenheit, die sie immer wieder einholt. Auf der anderen Seite Emma, Lydia´s ältester Tochter, die die Rückkehr nach England und den Verlust der Mutter verkraften muss. Ihre Sichtweise wird sehr anschaulich in Ichform erzählt. Anfangs ist sie 12 Jahre alt, doch auch der Übergang vom Kindsein zur Jugendlichen, ihre Verzweiflung, Auflehnung und dem Umgang mit dem Verlust werden ausdrucksstark vermittelt. Ein Buch, dass ich kaum aus der Hand legen konnte, eine ergreifende Geschichte, spannend verpackt und gekonnt erzählt. Was will man mehr ? Von mir 5 Sterne und eine eindeutige Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tragisch! Exotisch!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2013
Bewertet: Paperback

Eine tragische Geschichte von einer jungen Frau, die im Glauben gelassen wird, dass ihre Kinder und ihr Mann verschwunden sind. Man kann es sich ih in der heutigen Zeit nicht mehr vorstellen welch widrige, kommunikationsarme Umstände 1950 in Malaysia geherscht haben. Am liebsten hätte ich in die Geschichte eingegriffen... Eine tragische Geschichte von einer jungen Frau, die im Glauben gelassen wird, dass ihre Kinder und ihr Mann verschwunden sind. Man kann es sich ih in der heutigen Zeit nicht mehr vorstellen welch widrige, kommunikationsarme Umstände 1950 in Malaysia geherscht haben. Am liebsten hätte ich in die Geschichte eingegriffen und dieser starken bemerkenswerten Frau geholfen. Zeitgleich erfährt man auch wie sich die Kinder mit ihrem Vater in England einleben. Der dominate Vater lässt nur fadenscheiniges über den Verbleib ihrer Mutter durchdringen. Herzergreifend wie die Kinder dies meistern. Fragen über Fragen! Gut zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Bis wir uns wiedersehen - Dinah Jefferies

Bis wir uns wiedersehen

von Dinah Jefferies

(16)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Die Tochter des Seidenhändlers - Dinah Jefferies

Die Tochter des Seidenhändlers

von Dinah Jefferies

(26)
Buch (Paperback)
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 34.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale