Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Bitte nicht füttern

Roman

(6)
Linda Rivera ist jung. Und abenteuerlustig. Ihr wildes spanisches Herz sehnt sich nach Liebe und Freiheit. Dumm nur, dass ihr Vater sie am liebsten schnell verheiraten würde; der passende Kandidat ist auch schon gefunden. Nix wie weg, denkt sich Linda und fährt erst mal nach England zur Hochzeit ihres Bruders. Cornwall ist herrlich! Aber die Männer doch ganz anders als in Spanien – insbesondere der Sternekoch Rory, dem Linda ganz und gar nicht aus der Hand fressen will. Jedenfalls vorerst nicht …
Rezension
»frech-romantisch«, Siegener Zeitung, 14.08.2013
Portrait
Sarah Harvey, geboren 1969, lebte viele Jahre in einem alten Herrensitz in Cornwall. Vor Kurzem ist sie wieder zurück in ihre Heimat Northhampton gezogen, wo sie heute gemeinsam mit ihren Hunden in einem Cottage wohnt. Mit ihren atmosphärischen Romanen, die häufig den Schauplatz Cornwall haben, feiert sie seit vielen Jahren grosse internationale Erfolge.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783492959247
Verlag Piper ebooks
Übersetzer Marieke Heimburger
eBook
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
2
3
0
0

schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 14.01.2018

Linda Rivera ist jung, abenteuerlustig, sie sehnt sich nach Liebe und Freiheit. Doch ihr Vater will sie nicht gehen lassen. Während der Hochzeit ihres Bruders in England, bekommt sie die Chance. Sie darf in England bei ihrem Bruder bleiben, hier lernt sie den Sternekoch Rory kennen... Eine schöne Liebegeschichte, Freundschaft... Linda Rivera ist jung, abenteuerlustig, sie sehnt sich nach Liebe und Freiheit. Doch ihr Vater will sie nicht gehen lassen. Während der Hochzeit ihres Bruders in England, bekommt sie die Chance. Sie darf in England bei ihrem Bruder bleiben, hier lernt sie den Sternekoch Rory kennen... Eine schöne Liebegeschichte, Freundschaft und Familie. Linda ist noch nicht ganz trocken hinter den Ohren. Sie träumt von der weiten Welt. Rory lebt sein Leben. Für ihn gab es immer nur das Restaurant seiner Familie. Bis er auf Linda trifft. Man merkt das sie beide durch diese Beziehung sehr verändern. Die Geschichte ist leicht zu lesen, mit viel Humor und Leidenschaft. Eine Wendung bringt etwas Spannung rein. Sonst ist es ein Buch für Zwischendurch um etwas abzuschalten und ab und zu etwas zu Lachen. Gelegentlich bekommt man auch Hunger, es wird viel über Essen geschrieben. ;)

ebook Bitte nicht füttern
von LilaMaus am 28.08.2015

Ein super lecht zu lesendes Buch. Schwups ist man auf Seite 100 und schwubs ist es durchgelesen. Also schöner Schreibstil. Am Ende fand ich es dann einiges überflüssig, aber ein tolles Ende! Inhaltlich verweise ich auf die Inhaltsangabe oben oder die Leseprobe. Da es mir fast zu schnell geht und am... Ein super lecht zu lesendes Buch. Schwups ist man auf Seite 100 und schwubs ist es durchgelesen. Also schöner Schreibstil. Am Ende fand ich es dann einiges überflüssig, aber ein tolles Ende! Inhaltlich verweise ich auf die Inhaltsangabe oben oder die Leseprobe. Da es mir fast zu schnell geht und am Ende einige Punkte in der Geschichte überflüssig sind, gebe ich gute 4 Sterne! Weiter so

von A. Krupp am 05.04.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Linda Rivera möchte so gerne die Welt bereisen, doch ihre Eltern waren bisher immer dagegen. Und so hat sie nie etwas anderes erlebt als die spanische Heimat. Bei der Hochzeit von ihrem Bruder Beau in England gelingt es ihr, ihren Vater davon zu überzeugen, dass Beau ja etwas hilfe... Linda Rivera möchte so gerne die Welt bereisen, doch ihre Eltern waren bisher immer dagegen. Und so hat sie nie etwas anderes erlebt als die spanische Heimat. Bei der Hochzeit von ihrem Bruder Beau in England gelingt es ihr, ihren Vater davon zu überzeugen, dass Beau ja etwas hilfe auf dem eigene Weingut gebrauchen könnte und ihr Vater willigt ein, dass sie noch etwas in Quinn bei ihrem Bruder bleiben darf. Lindas Plan: Einige Tage in Quinn bleiben und dann die Heimreise über London, Paris, Berlin und alle anderen Städte die ihr so enfallen anzutreten. Doch dann lernt sie Rory kennen. Den Koch und Inhaber des Cockleshell. In Rorys Leben geht es so ziemlich drunter und drüber. Er hat sich von der Bank viel Geld geliehen, um eine Kochschule auzubauen, sein Vater bringt seinen Stiefsohn Sydney mit nach Quinn, obwohl dieser keine Einreisepapiere hat und er auch nicht dass Sorgerecht für den Kleinen hat, sich gerade von seiner Noch-Ehefrau scheiden lässt und zu allem überfluss will auch noch ein Fernsehsender eine Kochshow bei Rory drehen. Davon ist er zunächst gar nicht begeisetert, willigt jedoch ein, weil er das Honorar für seinen Vater braucht. Sydneys Mutter verlangt Geld dafür, dass sie das Sorgerecht an Rorys Vater abtritt. In dem ganzen Trubel verlieben sich Rory und Linda in einander. Doch Rory weiß. dass Linda nicht für immer bleibt und sehr bald weiterreisen will. Er will nur ihr besetes und würde sie gehen lassen. Doch dann erscheint seine Ex-Freundinund die Noch-Ehefrau von Rorys Vater auf der Bildfläche. Linda bekommt den ganzen Streit um den kleinen Sydney mit und kann es nicht fassen, dass Rory Geld dafür bezahlen will, dass sie Sydney behalten können. Sie gehen im Streit auseinander. Doch dann ist Sydney plötzlich verschwunden. Alle suchen nach ihm, können ihn jedoch nicht finden. Ob seine Mutter ihn einfach mitgenommen hat? Oder ist er wie schon öfter am Strand spielen, und dass obwohl die Flut einsetzt. Linda hilft tatkräftig suchen und findet den kleinen in einer Höhle nahe am Meer zusammengekauert mit einem Hund. Die Flut steigt rasch und Linda will sie retten. Doch Sydney sagt dass der Hund nicht schwimmen kann. Was wird Linda tun? Beide gleichzeitig kann sie nicht retten, also wen lässt sie zurück? Fazit: Ich fand es super. Am Anfang ist das Buch etwas unübersichtlich. Der Wechsel zwischen den verschiednen Perspektiven und Personen ist nicht klar abgegrenzt. Das hat mich schon etwas gestört. Ein Absatz dazwischen hätte ja schon gereicht. Vor allem wird man auf den ersten sagen wir mal grob 100 Seiten mit allen Familiengeschichten und den Personen, sowie deren Problemen konfrontiert. Trotzdem wird es zum Schluss noch mal richtig spannend. 3 von 5 Punkten