orellfuessli.ch

Bonita Avenue

(17)
Was, wenn die eigenen Kinder sich gegen einen wenden?
Joni Sigerius, Stieftochter eines angesehenen Mathematikers und Rektors einer holländischen Universität, hat zusammen mit ihrem Freund Aaron ein Unternehmen aufgezogen, das sie vor anderen lieber geheim halten will. Als es auffliegt, fliegt in der Stadt Enschede, in der die Familie lebt, auch eine Feuerwerksfabrik in die Luft.
Für Siem Sigerius, den Stiefvater, schlägt das plötzliche Wissen ein wie eine Bombe, erschüttert den Boden, auf dem er vermeintlich mit beiden Beinen steht. Da im Sommer desselben Jahres auch noch sein Sohn aus der Haft entlassen wird, bleibt in der Familie kein Stein mehr auf dem anderen, denn: Ist Nähe ein Garant dafür, dass man einander auch vertraut?

"Bonita Avenue" - benannt nach einer Straße in Kalifornien, wo die Familie in früheren Jahren glücklich lebte - ist ein mitreißender, reich nuancierter, kraftvoll-bildhafter Roman über das Auseinanderbrechen einer Patchwork-Familie, über einen Vater, dessen Kinder die Erwartungen, die er an sie stellt, durchkreuzen, über Familiengeheimnisse, Wahrheit und Lüge, Schein und Sein.

Peter Buwalda ist die literarische Entdeckung in der niederländischen Literatur.
Rezension
Unmöglich, aus der Hand zu legen. Alle Achtung!
Portrait
Peter Buwalda, 1971 in Brüssel geboren, arbeitete für eine Musikzeitschrift, bevor er seinen ersten Roman Bonita Avenue schrieb und freier Schriftsteller wurde. Für neun Preise nominiert, darunter die wichtigsten niederländischen Literaturpreise, wurde der Roman mehrfach ausgezeichnet. Peter Buwalda lebt in Amsterdam.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 640, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644024717
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40403261
    Das Licht in deiner Stimme
    von Patricia Koelle
    (14)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 44242634
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (36)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 26801579
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (45)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (91)
    eBook
    Fr. 24.50
  • 44242602
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (46)
    eBook
    Fr. 20.50
  • 29321846
    Fegefeuer
    von Sofi Oksanen
    (33)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20422535
    Buddenbrooks
    von Thomas Mann
    (34)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44248284
    Ab heute heiße ich Margo
    von Cora Stephan
    (33)
    eBook
    Fr. 21.50
  • 34903223
    Nordseesommer
    von Sandra Lüpkes
    eBook
    Fr. 4.50
  • 32548285
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (64)
    eBook
    Fr. 3.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44242602
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (46)
    eBook
    Fr. 20.50
  • 34654898
    Besser
    von Doris Knecht
    (20)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 26801579
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (45)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28906956
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (22)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (67)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 30610345
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (42)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35427711
    Liebe und andere Parasiten
    von James Meek
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
16
0
1
0
0

Superb
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 22.07.2013

Nach einem niederländischen Intermezzo und der Kenntnis der Umgebung rund um Enschede schien ich gewappnet für einen niederländischen Roman.Ich schlug ihn auf und war gebannt.Anders kann ich es nicht beschreiben.Erzählt wird eine Familiengeschichte,in der viele Menschen versuchen,das Richtige zu tun,vieles gut gemeint ist,aber letztendlich ein Windhauch dieses Gefüge zusammenfallen... Nach einem niederländischen Intermezzo und der Kenntnis der Umgebung rund um Enschede schien ich gewappnet für einen niederländischen Roman.Ich schlug ihn auf und war gebannt.Anders kann ich es nicht beschreiben.Erzählt wird eine Familiengeschichte,in der viele Menschen versuchen,das Richtige zu tun,vieles gut gemeint ist,aber letztendlich ein Windhauch dieses Gefüge zusammenfallen lässt.Gleichsam pulverisiert wie der Stadtteil Roombek,den es nach der Brandkatastrophe in einer Feuerwerksfabrik nicht mehr gibt.Kein Fitzelchen ist übrig.Die Menschen rund um den Gelehrten Siem haben ein Geheimnis,jeder versucht ein Stück Leben zu erhaschen,seine eigenen Unzulänglichkeiten zu verbergen.Wünsche,Träume und die Realität prallen ungebremst aufeinander und zerstören alles rundherum.Es bleibt wirklich nichts,die Leben vieler Menschen sind unwiederbringlich zerstört.Mich hat dieses Buch fasziniert,verwirrt,nachdenklich gemacht.Ich verneige mich vor dem Autor,der ein so grossartiges Werk geschaffen hat. Und mein Kollege Revermann hat Recht mit seiner Aufforderung :Nobelpreis für ein e-book.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Literaturnobelpreis für ein E-Book! Her damit!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2013

Wie im sich ständig drehenden Flackern und Leuchten einer Discokugel nimmt der Leser Buwaldas wahnwitzige Perspektivwechsel wahr. Schon fast geblendet, bittet die Netzhaut um eine Sonnenbrille, die mehr Ruhe verhieße. No Chance. Erbarmungslos werden Sein und Schein schon fast mikroskopisch seziert. Bis an die Grenze des Erträglichen geht das... Wie im sich ständig drehenden Flackern und Leuchten einer Discokugel nimmt der Leser Buwaldas wahnwitzige Perspektivwechsel wahr. Schon fast geblendet, bittet die Netzhaut um eine Sonnenbrille, die mehr Ruhe verhieße. No Chance. Erbarmungslos werden Sein und Schein schon fast mikroskopisch seziert. Bis an die Grenze des Erträglichen geht das Fremdschämen für dies und das. Sprach-und bildgewaltig überrollt Buwalda den Leser, dessen Begreifen der Situation immer etwas hinterherhinkt, - obwohl alles immer vorweggenommen wird. Noch nie habe ich es bei einem Roman erlebt, dass selbst Mikrokosmen menschlicher Befindlichkeiten so nuanciert und gnadenlos ausgeleuchtet wurden. Zutiefst ehrlich, zutiefst erschütternd. Thomas Mann hat nach den Buddenbrooks (das im Untertitel passend: 'Verfall einer Familie' hieß) den Literaturnobelpreis bekommen. (Ein langweiliger bürgerlicher Fliegenschiss im Vergleich zu diesem Buch - und das liegt nicht nur an der anderen Zeit!) Aufruf an die Jungs in Schweden: Gebt ihn Buwalda! Er hat ihn verdient. So außergewöhnlich, so intensiv, so herzzerreißend, so sprachgewaltig habe ich noch keine Familiengeschichte vorgesetzt bekommen. Dieser Roman ist Arbeit. Nichts für den Nachttisch. Intensive Auseinandersetzung. Bittere Pille. Facettenreicher Schlag in die literarische Mainstreamfratze. (Mit K.O. in der ersten Runde). Aber er ist eben auch großartiges Lesevergnügen, egal wie verstörend auch. Ein großer Wurf, an den man sich herantrauen muß. Aber belohnt wird! Believe you me! Sie werden dieses Buch nie vergessen. Einen Dank schulde ich den Kollegen Oertel und Kubath, die mit Engelszungen auf mich einredeten, das Buch zu lesen. Jetzt verstehe ich Euch, - Jungs. Merci beaucoup für diese Offenbarung. Euch, natürlich Buwalda, dem Übersetzer und dem Rowohlt Verlag. Feiert schon einmal den Nobelpreis...wenn's nach mir ginge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein episches Massaker
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2013

Siem Sigerius, Universitätsrektor und promovierter Mathematiker, ist ein Mann zu dem man aufsieht. Er liebt seine Frau, seine Stieftöchter Joni und Janis erfüllen ihn mit Stolz. Kurzum eine glückliche und sorgenfreie Familie. Lääächeln! Klack. Das Abbild der perfekten Patchwork-Familie, gold gerahmt. Bis zu jener Dienstreise. Siem, in der Fremde... Siem Sigerius, Universitätsrektor und promovierter Mathematiker, ist ein Mann zu dem man aufsieht. Er liebt seine Frau, seine Stieftöchter Joni und Janis erfüllen ihn mit Stolz. Kurzum eine glückliche und sorgenfreie Familie. Lääächeln! Klack. Das Abbild der perfekten Patchwork-Familie, gold gerahmt. Bis zu jener Dienstreise. Siem, in der Fremde und Anonymität eines Hotelzimmers, klickt sich auf einer kostenpflichtigen Amateursexseite von Bildchen zu Bildchen und - ein Schlag unter die Gürtellinie - meint seine Tochter zu erkennen. Wahnhaft geht er der ihn zutiefst besorgenden Mutmaßung nach, seine Tochter könne sich im Internet prostituieren. Siem wird erpresst. Steckt Wilbert, der Abschaum der Familie, dahinter? Sein krimineller Brutalo-Sohn Wilbert, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt und noch eine saftige Rechnung offen hat. Die Haftentlassung naht. Während der Sigerius-Clan von der Feuerwerkskatastrophe in Enschede, die die Stadt in Schutt und Asche legt, verschont bleibt, zerbirst das auf Hochglanz polierte Porträt einer, der einst ehrbarsten, Familie des Landes mit einem Knall zu einem Scherbenhaufen. BONITA AVENUE hat alles was einen exzellenten Roman ausmacht. Liebe und Geheimnis, Sex und Skandal, Verrat und Erpressung. Wohl bekannte Spektren menschlicher Reaktionen, die bei Buwalda aber eine zerstörerische Wirkung haben, die den Leser schockieren wie eine Ohrfeige, die man nicht erwartet. Ein 638-seitiger Koloss, der durch mehrerlei Perspektiven und Zeitebenen, sprachliche Kunstfertigkeit und unerschöpfliche Detail-Ressourcen die ganze Aufmerksamkeit des Lesers fordert. Dabei verblüfft Buwalda mit unvorhersehbaren und schonungslosen Schlüsselmomenten, die man ein Leserleben lang nicht wieder vergessen wird. Die anhaltende Spannung kulminiert schließlich - die Nerven ohnehin schon blank - in einem gewaltsamen, definitiven, unbarmherzigen Finale. BONITA AVENUE ist ein ... Ta ta ta taa! (in ansteigender Tonleiter und Lautstärke) ... episches Wunder, wie es vielleicht einmal in zehn Jahren vorkommt. Ausrufezeichen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bonita Avenue

Bonita Avenue

von Peter Buwalda

(17)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Der Distelfink

Der Distelfink

von Donna Tartt

(55)
eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen