orellfuessli.ch

Briefe an meinen zukünftigen Pfleger

Erzählungen

Null-Geburtstage sind lustig wenn man 30 wird. Ab 40 wird´s lästig. Dildos, die auf dem Tisch tanzen sorgen für Entertainment auf jeder Party. Anti-Faltencremes, der Saft ›mit der Kraft der zwei Herzen‹ - dabei hab ich nur eins - Stützstrümpfe und die neueste Apotheken-Umschau runden meinen Gabentisch ab. Gutscheine für einen Treppenlift, einen Zuschuss für den Seniorenstift oder einen getunten Rollator wären sinnvolle Geschenke in die Zukunft.
Das Alter geht auch nicht spurlos an Euren Körperverletzungen der frühen Jahre vorbei.
Das Lippen-Piercing zum Beispiel, an denen der Speichel langsam von drinnen nach draussen drängt. Die Löcher werden im Alter nämlich grösser.
Ein Arschgeweih, früher schwungvoll über der Po-Ritze, hängt es nun bleiern an den Arschbacken. Bei Airbag-Brüsten oder anderem Silikoneinschluss muss man sogar sein Begräbnis neu kalkulieren. Verbrennen geht nicht - giftige Gase. Ob das Plastik in der Erde verrottet, ist die Frage. Entweder Sondermüll, oder man schiesst Dich mit einer Rakete in die Umlaufbahn, wo Du mit dem gesamten Weltraummüll um die Erde kreist…und irgendwann in der Atmosphäre verglühst.
Ich schreibe Briefe an meinen zukünftigen Pfleger, um ihn auf meine körperlichen Defekte und Fehlfunktionen hinzuweisen.
Wir Alte von Morgen werden schwieriger zu kontrollieren sein. Ich sage nur Demo!
Wir kennen die Bahn- und Flugstreiks, organisiert von machtgeilen Gewerkschaften, oder die frühen Anti-Atom-Kundgebungen noch sehr gut.
In meiner Geschichte, mit Humor und einer Prise Ironie, geht es um Demenz (auch in meiner Familie), desolate Zustände in Pflegeheimen und den Tod - meinen Tod.
Meine Beerdigung wird zu einem Event. Meine Angehörigen tanzen bei fetziger Musik um und auf meinem Grab und bewerfen sich mit Erde. Alkohol ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Ich habe schon ein Ticket für den letzten Zug nach Nirgendwo.
Ich bin vorbereitet!
Portrait
Mein Name ist Uta Bahlo und ich wurde am 15.04.1958 in Hamburg geboren. Der Liebe wegen bin ich 2014 von Hamburg nach Itzehoe in Schleswig-Holstein gezogen. Hier begann ich mit Text-Aufträgen für Firmen-Webseiten und Blogs. Bevor ich mich ganz dem Bücher-Schreiben widmete, arbeitete ich als Gesundheitsberaterin. Die Beteiligung an unterschiedlichen Schreibwettbewerben bereicherten meine Kreativität. .
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 138, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738062779
Verlag Neobooks
eBook
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44834025
    Einen Kaktus küsst man nicht
    von Karin Welters
    eBook
    Fr. 1.90
  • 40027124
    Hilfe, ich habe Urlaub!
    von Erma Bombeck
    eBook
    Fr. 4.50
  • 39803158
    Und täglich grüßt der Wahnsinn
    von Jana Fiedler
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44590047
    Alles kann warten
    von Marc Hofmann
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (42)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39565826
    Die 55 beliebtesten Krankheiten der Deutschen
    von Hans Zippert
    eBook
    Fr. 7.50
  • 43965080
    Scheiß auf Intelligenz
    von Petra Lahnstein
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44996742
    Der Osterhase meldet sich immer zu früh
    von Helen Hoffmann
    eBook
    Fr. 2.90
  • 44667445
    Der Beste kommt zum Schluss
    von Lilly Paulsen
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 42379141
    Ein Rentner kommt selten allein
    von Ellen Jacobi
    eBook
    Fr. 9.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Briefe an meinen zukünftigen Pfleger

Briefe an meinen zukünftigen Pfleger

von Uta Bahlo

eBook
Fr. 5.50
+
=
Kinder, Koks und Limonade

Kinder, Koks und Limonade

von Stina Jensen

(8)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen