Warenkorb
 

City of Heavenly Fire - Chroniken der Unterwelt

(ungekürzte Lesung)

City of Heavenly Fire

(32)
Mit dem Höllenkelch in seinem Besitz gewinnt Clarys Bruder Sebastian zunehmend an Macht und erschafft eine alptraumhafte Kreatur nach der anderen, um seine dunkle Armee zu stärken. Den Schattenjägern bleibt nichts anderes übrig, als vorerst nach Idris zu fliehen. Doch nicht einmal die Schutzschilde von Alicante vermögen Sebastian aufzuhalten. Um ihre Liebsten zu retten, wagen sich Clary, Jace, Isabelle, Simon und Alec tief in die Welt der Dämonen, aus der noch nie zuvor ein menschliches Wesen zurückgekehrt ist ...
Portrait
Cassandra Clare wurde als Tochter amerikanischer Eltern in Teheran geboren. Einen Großteil ihrer Kindheit reiste sie gemeinsam mit ihrer Familie durch die Welt. Die ersten zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie unter anderem in Frankreich, England und der Schweiz. Später lebte sie in Los Angeles und New York, wo sie für Zeitschriften und die Boulevardpresse schrieb. Seit 2006 arbeitet Cassandra Clare als freie Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.
Ihre Reihe 'Chroniken der Unterwelt' sowie die Trilogie 'Chroniken der Schattenjäger' wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten.

Die vielseitige Schauspielerin Andrea Sawatzki kam 1963 in Kochelsee/ Bayern zur Welt. Sie wurde in München an der Neuen Münchner Schauspielschule ausgebildet und hatte Engagements an verschiedenen Theatern, bevor sie in den 90er Jahren in TV- und Kinoproduktionen mitspielte. In Mehrteilern und Serien, vorwiegend Krimis, ist sie seither auf dem Bildschirm präsent. Seit 2002 ermittelt als Charlotte Sänger für den "Tatort" in Frankfurt. Für den Tatort "Herzversagen" hat sie 2005 den Grimme-Preis erhalten.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Andrea Sawatzki
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 16.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783838776309
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 467 Minuten
Format & Qualität MP3, 467 Minuten
Verkaufsrang 31
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„gelungener Abschluss aber nicht so episch wie erhofft“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Seit Jahren schon bin ich ein grosser Fan von Cassandra Clare. Angefangen mit City of Bones, dem ersten band der the mortal instruments Serie, lies ich auch die Vortrilogie the infernal devices. Nun endlich erschien der sechste und letzte Band und ich konnte es kaum erwarten.

Ich fing also mit dem sehr dicken Buch an und kam nicht so recht rein. Irgendwie hatte ich vergessen was in den vorherigen Bänden geschehen war. Zum Glück wiederholt sich Cassandra Clare so dass ich storymässig vorankam. Leider gibt es mittlerweilen aber einfach zu viele Charaktere die alle ihren Auftritt haben wollen und von ihrem Innenleben erzählen müssen. Das fand ich etwas anstrengend weil man immer wieder hin und hergerissen wurde. Die Geschichte dröpelt so vor sich her, nach der hälfte des Buches ist noch nicht wirklich viel passiert, hauptsächlich die Beziehungsstatus zwischen den Personen werden diskutiert. Das ist ja auch das allerwichtigste in Zeiten des Krieges =p

Ein weiterer Störfaktor fand ich die Einführung von Emma Carstair und den anderen Blackthornes, die nämlich in der folgenden Trilogie the drak artifices die Hauptrollen spielen werden. Hauptort wird Los Angeles sein und das ganze wird 5 Jahre nach city of heavenly fire stattfinden. Nicht das mir Emma und co. Nicht gefallen hätte, aber es war einfach zu viel neues und zu wenig von den alten Charakteren…
Ausserdem wird eine Serie the tales from the shadowhunteracademy erscheinen, mit Simon als Hauptperson. Dies schreibt Clare aber nicht alleine, sondern mit Hilfe von anderen Autoren und wird monatlich als eBook herausgebracht.
Um das Ganze noch etwas komplexer zu gestallten, wird Cassandra auch noch eine Nachtrilogie zu the infernal devices schreiben: the last hour in der es um die Kinder von Will und Tessa gehen wird, James und Lucie.
Soviel dazu…
Aber zurück zu city of heavenly fire….

Sehr gut gefallen hat mir der Part mit Bruder Zacharias! Fand ich ihn doch in the infernal devices schon super. Ab Mitte des Buches geht es dann aber so langsam los. Die Geschichte nimmt fahrt auf, es wird spannend. Clary und ihre Freunde müssen sich auf eine gefährliche Mission begeben, deren Ausgang auch ihrer aller Tot bedeuten könnte.
Können sie Sebastian stoppen und die Nephilim retten?

Nach dem grossen Showdown gibt es dann noch einen kleinen Epilog, der mir zwar gefallen hat aber auch ein wenig zu sehr Anspielung auf the dark artifices und the last hour waren. Trotzdem ein gelungener Abschluss mit Höhen und Tiefen.
Seit Jahren schon bin ich ein grosser Fan von Cassandra Clare. Angefangen mit City of Bones, dem ersten band der the mortal instruments Serie, lies ich auch die Vortrilogie the infernal devices. Nun endlich erschien der sechste und letzte Band und ich konnte es kaum erwarten.

Ich fing also mit dem sehr dicken Buch an und kam nicht so recht rein. Irgendwie hatte ich vergessen was in den vorherigen Bänden geschehen war. Zum Glück wiederholt sich Cassandra Clare so dass ich storymässig vorankam. Leider gibt es mittlerweilen aber einfach zu viele Charaktere die alle ihren Auftritt haben wollen und von ihrem Innenleben erzählen müssen. Das fand ich etwas anstrengend weil man immer wieder hin und hergerissen wurde. Die Geschichte dröpelt so vor sich her, nach der hälfte des Buches ist noch nicht wirklich viel passiert, hauptsächlich die Beziehungsstatus zwischen den Personen werden diskutiert. Das ist ja auch das allerwichtigste in Zeiten des Krieges =p

Ein weiterer Störfaktor fand ich die Einführung von Emma Carstair und den anderen Blackthornes, die nämlich in der folgenden Trilogie the drak artifices die Hauptrollen spielen werden. Hauptort wird Los Angeles sein und das ganze wird 5 Jahre nach city of heavenly fire stattfinden. Nicht das mir Emma und co. Nicht gefallen hätte, aber es war einfach zu viel neues und zu wenig von den alten Charakteren…
Ausserdem wird eine Serie the tales from the shadowhunteracademy erscheinen, mit Simon als Hauptperson. Dies schreibt Clare aber nicht alleine, sondern mit Hilfe von anderen Autoren und wird monatlich als eBook herausgebracht.
Um das Ganze noch etwas komplexer zu gestallten, wird Cassandra auch noch eine Nachtrilogie zu the infernal devices schreiben: the last hour in der es um die Kinder von Will und Tessa gehen wird, James und Lucie.
Soviel dazu…
Aber zurück zu city of heavenly fire….

Sehr gut gefallen hat mir der Part mit Bruder Zacharias! Fand ich ihn doch in the infernal devices schon super. Ab Mitte des Buches geht es dann aber so langsam los. Die Geschichte nimmt fahrt auf, es wird spannend. Clary und ihre Freunde müssen sich auf eine gefährliche Mission begeben, deren Ausgang auch ihrer aller Tot bedeuten könnte.
Können sie Sebastian stoppen und die Nephilim retten?

Nach dem grossen Showdown gibt es dann noch einen kleinen Epilog, der mir zwar gefallen hat aber auch ein wenig zu sehr Anspielung auf the dark artifices und the last hour waren. Trotzdem ein gelungener Abschluss mit Höhen und Tiefen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
24
6
2
0
0

Solides "Finale"
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 11.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) So nun habe ich es geschafft und bin beim finalen Band angekommen ;) Auch diesmal habe ich mich wieder, wie schon bei den Vorgängern für die Hörbuchvariante entschieden. Da diese allerdings massiv gekürzt wurde ( leider gibt es ja keine ungekürzte Fassung) nahm ich auch... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) So nun habe ich es geschafft und bin beim finalen Band angekommen ;) Auch diesmal habe ich mich wieder, wie schon bei den Vorgängern für die Hörbuchvariante entschieden. Da diese allerdings massiv gekürzt wurde ( leider gibt es ja keine ungekürzte Fassung) nahm ich auch immer wieder das Print zur Hand um gewissen Stellen nachzulesen. Andrea Sawatzki macht ihren Job wirklich gut, irgendwie verbinde ich ihre Stimme nun schon fast ein bisschen mit dieser Serie ;) Ich mag ihre Art vorzulesen unheimlich gerne, und empfinde sie als sehr passend in der Umsetzung. Wie schon in Band fünf fand ich die Musikeinspielungen dazwischen nun viel dezenter und angenehmer als noch in Band vier! Den Schreibstil mag ich bis auf den ein oder anderen Kritikpunkt ( Ausschweifung& Drama) echt gerne, denn sie schreibt unglaublich fliessend, humorvoll, sprachgewandt und unkompliziert. Die personale Erzählweise mit den Multi- Perspektiven ist eine erfrischende Abwechslung zu den ansonsten doch meist in der ICH- Form geschriebenen Jugend- Fantasy- Romanen. Tatsächlich haben mir hier Jace und Clary ganz gut gefallen ( ansonsten gehören sie nämlich nicht gerade zu meinen Lieblingen ;) ) vielleicht habe ich mich aber mittlerweile auch einfach an sie gewöhnt ;) Immer noch lieber mag ich allerdings Simon und auch Isabelle ist mir sehr sympathisch. Natürlich tummeln sich noch x andere Charaktere, die ich hier jetzt aber nicht alle aufzählen will. Es sei nur so viel gesagt, wir treffen auf alte Bekannte und neue Personen werden eingeführt, die dann in der nächsten Trilogie eine Rolle spielen werden ( Die dunklen Mächte) Insgesamt hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, wahrscheinlich, weil ich nun so richtig in der Reihe drin war und es sich auf eine Art wie nach Hause kommen anfühlte. Evtl. aber auch, da ich die gekürzte Version gehört habe und es dadurch nicht zur bekannten Cassandra- Clare- Ausschweifung/ Langatmigkeit/ Drama pur gekommen ist. Die Autorin hat jedenfalls gekonnt lose Enden aus den Vorgängern zusammengeführt und viele Fragen beantwortet,gleichzeitig ebnet sie den Weg für weitere Werke..... Was ich mir allerdings von ihr für weitere Geschichten wünschen würde, wäre mehr Innovation und weniger Friede, Freude, Eierkuchen..... Ich vergebe hiermit knappe vier Sterne.

Zwei Welten - ein Finale
von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Der finale Fight steht bevor - und das Ende der Welt gleich mit... Obgleich gut erzählt, waren mir einige Beweggründe der Personen zu wenig nachvollziehbar, einige Liebesszenen eindeutig zu schwülstig & Alec blieb mir als Figur immer noch zu wenig greifbar. Aber endlich treten meine Favoriten in Erscheinung (Emma... Der finale Fight steht bevor - und das Ende der Welt gleich mit... Obgleich gut erzählt, waren mir einige Beweggründe der Personen zu wenig nachvollziehbar, einige Liebesszenen eindeutig zu schwülstig & Alec blieb mir als Figur immer noch zu wenig greifbar. Aber endlich treten meine Favoriten in Erscheinung (Emma & Julian) - so dass man danach gleich mit Lady Midnight & Lord Shadow weitermachen könnte....und bleibt damit gefangen im Nephilim-Universum.

Finale!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Clary und ihre Freunde müssen es unbedingt schaffen, ihren bösen Bruder aufzuhalten, doch das ist nicht einfach und wird viele Opfer kosten..... Eines der besten Finale, die ich je gelesen habe! Ich musste mitfiebern, weinen, lachen und war oftmals sprachlos (passiert nicht so oft :D). Ein würdiges Finale und ein... Clary und ihre Freunde müssen es unbedingt schaffen, ihren bösen Bruder aufzuhalten, doch das ist nicht einfach und wird viele Opfer kosten..... Eines der besten Finale, die ich je gelesen habe! Ich musste mitfiebern, weinen, lachen und war oftmals sprachlos (passiert nicht so oft :D). Ein würdiges Finale und ein grandioser Abschluss für eine meiner absoluten Lieblingsreihen.