orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Das finstere Tal

(7)
Ein düsteres Geheimnis, ein entlegenes Hochtal und ein schweigsamer Fremder. Über einen versteckten Pfad, irgendwo hoch oben in den Alpen, erreicht ein einsamer Reiter ein kleines Dorf, das sich zwischen unwirkliche Gipfel duckt. Niemand weiss, woher dieser Fremde kommt, der sich Greider nennt, und niemand will ihn hier haben. Unverhohlenes Misstrauen schlägt ihm entgegen. Die Söhne des Brenner-Bauern, der als Patriarch über Wohl und Wehe der Dorfbewohner entscheidet, hätten ihn wohl weggejagt, wenn Greider ihnen nicht eine Handvoll Goldmünzen gegeben hätte. Greider, der sich als Fotograf ausgibt, wird bei der Witwe Gader und ihrer jungen Tochter Luzi von den Brenner-Söhnen den Winter über untergebracht. Luzi, die kurz vor ihrer Heirat mit ihrem Lukas steht, ist voll Furcht, ob des bevorstehenden Ereignisses. Denn eine Hochzeit ist in diesem Dorf mit einer furchtbaren Tradition verknüpft. Wer sich dem widersetzt, ist einer erbarmungslosen Abstrafung ausgesetzt. Nachdem der Schnee das Dorf eingeschlossen hat und kaum ein Sonnenstrahl mehr das Tal erreicht, kommt es zu einem tragischen Unfall, bei dem einer der Brenner-Söhne stirbt. Als der nächste Sohn auf mysteriöse Weise umkommt, wird klar, dass es sich wohl nicht um einen Zufall gehandelt hat: Die Brenner-Familie muss büssen - Greider hat eine Rechnung aus längst vergessen geglaubten Zeiten zu begleichen ... Pressezitate: "Clint Eastwood würde es mögen." (Bild) "Ein Film wie ein Orkan!" (TZ) "Endlich ein deutschsprachiger Genrefilm, der richtig abgeht." (Cinema) "Visuell famose Bildsprache - meisterhaft!" (programmkino.de)
Portrait
Thomas Willmann, geboren 1968 in München, studierte Musikwissenschaft. Erste journalistische Erfahrungen während eines Auslandssemesters in Los Angeles. Nach seinem Abschluss Hospitanz beim Radiosender Bayern4 Klassik. Seitdem Tätigkeit als freier Kulturjournalist u.a. für den Münchner Merkur und den Tagesspiegel. Daneben Lehraufträge an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, insbesondere zum Thema Filmmusik.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.09.2014
Regisseur Andreas Prochaska
Sprache Deutsch
EAN 5051890245229
Genre Western/Thriller
Studio Warner Home Video
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Film (DVD)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39260260
    Grand Budapest Hotel
    (12)
    Film (DVD)
    Fr. 11.90
  • 39097515
    Das finstere Tal
    (7)
    Film (Blu-ray)
    Fr. 19.90
  • 34577937
    Nachtzug nach Lissabon
    (1)
    Film (DVD)
    Fr. 12.90
  • 44513585
    The Hateful 8
    (1)
    Film (DVD)
    Fr. 24.90
  • 16503604
    Ein Mann, ein Fjord!
    (1)
    Film (DVD)
    Fr. 14.90
  • 32720357
    Verblendung
    (2)
    Film (DVD)
    Fr. 14.90
  • 46378763
    Die Lederstrumpf Erzählungen [2 BRs]
    Film (Blu-ray)
    Fr. 14.90
  • 4592288
    Das Tagebuch der Anne Frank
    Film (DVD)
    Fr. 14.90
  • 40111065
    Der letzte Countdown [SE] (inkl. 2D-Version)
    Film (Blu-ray 3D)
    Fr. 6.90
  • 36131302
    Weg in die Wildnis - Lonesome Dove [2 DVDs]
    Film (DVD)
    Fr. 32.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Wie ein Western in den Bergen Europas“

Jeannette Menzi, Buchhandlung Schaffhausen

Spannend von Anfang an! Und düster, also nichts für zarte Gemüter. Im Herbst kommt ein Fremder in das abgelegene Tal in den Bergen und will den Winter über bleiben. Grossartige Charaktere, der Hauptdarsteller erinnert mich in seiner Rolle und in seinem Auftreten ein wenig an Leonardo di Caprio. Herrliche Pferde blähen ihre Nüstern in Spannend von Anfang an! Und düster, also nichts für zarte Gemüter. Im Herbst kommt ein Fremder in das abgelegene Tal in den Bergen und will den Winter über bleiben. Grossartige Charaktere, der Hauptdarsteller erinnert mich in seiner Rolle und in seinem Auftreten ein wenig an Leonardo di Caprio. Herrliche Pferde blähen ihre Nüstern in der Zauberlandschaft des Winters, Männer tragen schwere Mäntel und halten Gewehre in ihren Händen. Es wird kalt...Unbedingt anschauen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
1

How dare you?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2014

Auf ironische Art und Weise wird man in die Thematik dieses Films mit "Oh Sinnerman" (neu interpretiert von Clara Luzia) eingeführt, das den Zuseher bei "Das finstere Tal" noch mehr über dessen Mehrdeutigkeit nachdenken lässt. Thomas Willmanns Geschichte über eine Seite der Unmenschlichkeit des Menschen wurde von Andreas Prochaska... Auf ironische Art und Weise wird man in die Thematik dieses Films mit "Oh Sinnerman" (neu interpretiert von Clara Luzia) eingeführt, das den Zuseher bei "Das finstere Tal" noch mehr über dessen Mehrdeutigkeit nachdenken lässt. Thomas Willmanns Geschichte über eine Seite der Unmenschlichkeit des Menschen wurde von Andreas Prochaska in ein kleines Arthouse-Meisterwerk verwandelt. Ein Film, bei dem man sieht, das er noch mit echtem Schweiß und echten Tränen gedreht wurde - der keine auf Hochglanz polierte Massenware ist. Ein Film mit wortkargen und nichtsdestotrotz ausdrucksstarken Darstellern, die die Stille mit etwas zu füllen verstehen, das man getrost als wahre Schauspielkunst bezeichnen kann. Stille, mit der ein Gefühl einhergeht, an die das Spannungsniveau des gängigen Blockbusters nicht einmal annähernd heranreicht. Nur unterbrochen von einer Musik von Matthias Weber, die dem Zuseher Angst vor der wiederkehrenden Stille macht - hinter der nächsten Wegbiegung, dem nächsten Sinneswandel des Autors, könnte alles lauern. Schnee wird hier genauso wie die Landschaft noch als etwas Respekteinflößendes vermittelt - und nicht nur als umherstäubender Zweck, der die Mittel heiligt. Apropos heilig.... Nein, diesen Weg sollte ich wirklich nicht nehmen. Freuen soll man sich über diesen Film - sofern man sich über so etwas freuen kann. Freuen über die Unmenschlichkeit des Menschen, die hin und wieder solche Meisterwerke, bei denen man die Welt um sich herum vergisst, möglich macht. Verabschiedung mit einem erneuten "Oh Sinnerman" (diesmal neu interpretiert von One Two Three Cheers and a Tiger)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Unglaublich!!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2014

Für mich DER Film des Jahres 2014! "Das finstere Tal" überzeugt in wirklich allen Punkten: die Geschichte, die Darsteller, die beeindruckenden Bilder und besonders die geniale Filmmusik lassen einen diesen Film nicht so schnell vergessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das finstere Tal
von I. Schneider aus Mannheim am 13.10.2014

Der Film gibt genau die Stimmung aus dem Buch wieder: die gewaltige Natur der Berge, die Winterkälte im Tal, die Gewaltbereitschaft der Brenner-Brüder und den Hass des Greider! Man bekommt ständig eine Gänsehaut und fühlt sich direkt in das kleine Dorf, hoch oben in den Bergen verborgen, versetzt. Die... Der Film gibt genau die Stimmung aus dem Buch wieder: die gewaltige Natur der Berge, die Winterkälte im Tal, die Gewaltbereitschaft der Brenner-Brüder und den Hass des Greider! Man bekommt ständig eine Gänsehaut und fühlt sich direkt in das kleine Dorf, hoch oben in den Bergen verborgen, versetzt. Die Geschichte wird von Luzi erzählt, der jungen Frau, bei der und deren Mutter der Greider untergebracht ist und die kurz vor ihrer Hochzeit mit Lukas steht und mit der man um ihr Glück zittert. Superspannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das finstere Tal

Das finstere Tal

mit Tobias Moretti , Sam Riley , Paula Beer , Clemens Schick , Florian Brückner

(7)
Film (DVD)
Fr. 14.90
+
=
The Revenant - Der Rückkehrer

The Revenant - Der Rückkehrer

(9)
Film (DVD)
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale