orellfuessli.ch

Nur bis Sonntag: 25% auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 75.-*

Das Haus Komarow

(1)

Unzählige Jahre des Krieges lasten auf Deutschland, das nur noch der unbedeutende Teil eines riesigen russisch-europäischen Zarenreichs ist. Technologie ist verschwunden, soziales Leben findet nicht mehr statt und die Bevölkerung leidet. Die Polizeigewalt wird von Söldnern ausgeübt, die im Dienste von Versorgerclans stehen und ihre Macht ausnutzen, um die Menschen zu terrorisieren. Erst als einem dieser Clans, dem Hause Komarow, die Herrschaft über das deutsche Gebiet zugesprochen wird, keimt Hoffnung auf. Nach dem heimtückischen Mord am Oberhaupt der Familie liegt es an einem einzigen Mann, diese Hoffnung nicht sterben zu lassen ...

Portrait

Axel Saalbach hat sich vor einigen Jahren an der Universität Leipzig zwei Diplome erarbeitet, die er rückblickend betrachtet eigentlich gar nicht gebraucht hätte, da er nach dem Studium selbst ein Unternehmen gegründet hat. Seitdem vertreibt er europaweit süsse Dick- und Dünnmacher. Er war (und ist) an der Gründung und Leitung diverser Internetplattformen beteiligt, unter anderem der vermutlich weltweit grössten Kampfsportdatenbank, einer Kleinstadtseite und einem bei Autoren gleichsam beliebten wie gefürchteten Büchergericht. Obendrein begeisterte (oder verärgerte) er über viele Jahre mit unzähligen Kolumnen seine Leser. Abgesehen von einem Diskussionsbeitrag für die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist "Das Haus Komarow" seine erste Veröffentlichung als Autor.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 447
Erscheinungsdatum 24.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943308-58-7
Verlag Latos Verlag
Maße (L/B/H) 205/137/32 mm
Gewicht 518
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64481439
    Berühre mich. Nicht.
    von Laura Kneidl
    (46)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 64483627
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Meyerhoff
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90 bisher Fr. 35.90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (185)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 64481415
    Der letzte erste Kuss
    von Bianca Iosivoni
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 3.90
  • 57343978
    Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten
    von Anne Jacobs
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (150)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 63877526
    Manche mögen's steil
    von Ellen Berg
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 56051365
    Schnee ist auch nur hübschgemachtes Wasser
    von Dora Heldt
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das Haus Komarow
von Denise am 24.01.2016

Inhalt: "Unzählige Jahre des Krieges lasten auf Deutschland, das nur noch der unbedeutende Teil eines riesigen russisch-europäischen Zarenreichs ist. Technologie ist verschwunden, soziales Leben findet nicht mehr statt und die Bevölkerung leidet. Die Polizeigewalt wird von Söldnern ausgeübt, die im Dienste von Versorgerclans stehen und ihre Macht ausnutzen, um die... Inhalt: "Unzählige Jahre des Krieges lasten auf Deutschland, das nur noch der unbedeutende Teil eines riesigen russisch-europäischen Zarenreichs ist. Technologie ist verschwunden, soziales Leben findet nicht mehr statt und die Bevölkerung leidet. Die Polizeigewalt wird von Söldnern ausgeübt, die im Dienste von Versorgerclans stehen und ihre Macht ausnutzen, um die Menschen zu terrorisieren. Erst als einem dieser Clans, dem Hause Komarow, die Herrschaft über das deutsche Gebiet zugesprochen wird, keimt Hoffnung auf. Nach dem heimtückischen Mord am Oberhaupt der Familie liegt es an einem einzigen Mann, diese Hoffnung nicht sterben zu lassen ..." Als erstes möchte ich dem Autor Axel Saalbach ganz herzlich danken, da er mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! In meiner "Leselaufbahn" hab ich schon die eine oder andere Dystopie gelesen und war auch meistens total begeistert... dieses Mal hatte ich allerdings eine Dystopie vor mir, die tatsächlich mal in Deutschland spielen sollte, statt in den weit entfernten USA. Deshalb war ich vorher besonders gespannt, wie mir die Geschichte gefallen würde! Und ich kann sagen: Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Man wird als Leser direkt am Anfang in eine düstere, trostlose Welt katapultiert, in der die Menschen nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Der Autor hat es geschafft mich von Anfang bis zum Ende bei der Stange zu halten. Die Story an sich bleibt interessant durch die verschiedensten Wendungen und auch Überraschungen - die ich sehr oft einfach nicht erwartet habe! - und natürlich auch durch die unterschiedlichen & vielseitigen Charaktere. In disem Buch kommen sehr viele verschiedenen Komponenten zusammen, die der Autor zu einer sehr guten und stimmigen Mischung zusammengefügt hat! Ich fand es auch ganz besonders interessant, dass der im Buch behandelte Teil von Deutschland in Russischer Herrschaft war... das lässt einen natürlich nachdenken wie realistisch das eigentlich ist... und man kann sagen: so unrealistisch ist es ganz und gar nicht... Den Schreibstil des Autors empfand ich persönlich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Hätte ich nicht von vorneherein gewusst, das dieses Buch ein Erstlingswerk ist, ich hätte es nicht bemerkt. Denn die Geschichte war durchdacht und die Idee sehr gut ausgearbeitet, auch sprachliche Schwächen waren für mich nicht erkennbar. Wie erwartet bin ich beim Lesen ab und an über die Russischen Namen & Bezeichnungen gestolpert, aber das ist nicht weiter schlimm. :) Ich habe nur irgendwann gegen Ende bemerkt, dass ich einen Namen die ganze Zeit falsch gelesen hatte...^^ Neben dem vielen Lob hab ich dann leider noch einen klitzekleinen Kritikpunkt anzumerken, denn mir hat etwas mehr Hintergrundwissen zur Welt und den Hintergründen bzw. der Vergangenheit gefehlt d.h. wie es zu dem Krieg kam, was währenddessen passiert ist und natürlich auch: was ist mit dem Rest der Welt? Aber das "wenige Wissen" macht nach ein bisschen Nachdenken dann in gewisser Weise doch wieder Sinn, da ein Großteil der Menschen in diesem Szenario eben über wenig Wissen verfügen und so gut wie nichts erfahren, was außerhalb ihrer unmittelbaren Umgebung passiert. Fazit: Ein durchweg gelungener dystopisch-spannender Debutroman, der meiner Meinung ein absolutes Potential für eine Fortsetzung hat! Ich vergebe 4,5 (= 5) Sterne und kann dieses Buch absolut weiterempfehlen. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Haus Komarow - Axel Saalbach

Das Haus Komarow

von Axel Saalbach

(1)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
+
=
Wolkenschloss - Kerstin Gier

Wolkenschloss

von Kerstin Gier

(61)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 48.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale