orellfuessli.ch

Das Mädchen, das rückwärts ging

Roman

(26)

Im englischen Norfolk verschwindet ein Mädchen. Bei dichtem Nebel scheint die achtjährige Carmel wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt keine Hinweise, niemand hat sie gesehen, die Polizei tappt im Dunkeln. Carmels Mutter Beth, seit kurzem wieder
Single, gibt sich voller Verzweiflung selbst die Schuld: Hat sie Signale übersehen, nicht genug achtgegeben auf ihr einziges Kind?
Carmel ist ein besonderes Mädchen: Sensibel und reifer als andere in ihrem Alter, verhält sie sich oft rätselhaft, wirkt abwesend, verträumt. Zwischen Hoffnung und Ohnmacht sucht Carmels Mutter schliesslich selbst nach ihr. Schritt für Schritt geht sie zurück
in der gemeinsamen Zeit, denn jede Kleinigkeit zählt. Für Carmel beginnt währenddessen eine lange und ungewöhnliche Reise.
Spannend bis zur letzten Zeile erzählen Beth und Carmel im Wechsel diese zutiefst bewegende Geschichte über eine Mutter und ihr verloren gegangenes Kind.

Portrait
Brigitte Jakobeit, Jg. 1955, lebt in Hamburg und übersetzt seit 1990 englischsprachige Literatur, darunter die Autobiographien von Miles Davis und Milos Forman sowie Bücher von John Boyne, Paula Fox, Alistair MacLeod, Audrey Niffenegger und Jonathan Safran Foer.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7160-2724-0
Verlag Arche Verlag
Maße (L/B/H) 216/136/38 mm
Gewicht 585
Originaltitel The Girl in the Red Coat
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45030491
    Das Mädchen, das rückwärts ging
    von Kate Hamer
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 13716413
    Bis ans Ende aller Tage
    von Jodi Picoult
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 40891493
    Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe
    von Alain Monnier
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 44127630
    Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
    von Andrew Clover
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39179690
    Tanz auf Glas
    von Ka Hancock
    (63)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (115)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 42351036
    Eine Art Paradies
    von Ralph Dohrmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 45332321
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 21235947
    Bumerang
    von Tatiana de Rosnay
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5739121
    Eifel-Träume / Eifel Krimis Bd. 17
    von Jacques Berndorf
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 13716413
    Bis ans Ende aller Tage
    von Jodi Picoult
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 26455618
    Aschenputtel / Fredrika Bergman Bd.1
    von Kristina Ohlsson
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 34461189
    Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.7
    von Camilla Läckberg
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (370)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 37477848
    Die Toten, die niemand vermisst / Sebastian Bergman Bd.3
    von Michael Hjorth
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (115)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 39329679
    Das Kind, das nachts die Sonne fand
    von Luca Di Fulvio
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (114)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 40981181
    Letzte Nacht
    von Catherine McKenzie
    (31)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 42435980
    Das Küstengrab
    von Eric Berg
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
11
14
1
0
0

Sehr bewegend
von Tamaru am 24.06.2015

Beth lebt alleine mit ihrer Tochter Carmel, seit ihr Exmann Paul sie verlassen hat. Ihre größte Sorge ist, dass sie ihre Tochter verlieren könnte und so wird sie übervorsichtig, möchte ihre Tochter am liebsten keine Sekunde aus den Augen lasen. Carmel ist davon genervt, denn sie wünscht sich Freiräume... Beth lebt alleine mit ihrer Tochter Carmel, seit ihr Exmann Paul sie verlassen hat. Ihre größte Sorge ist, dass sie ihre Tochter verlieren könnte und so wird sie übervorsichtig, möchte ihre Tochter am liebsten keine Sekunde aus den Augen lasen. Carmel ist davon genervt, denn sie wünscht sich Freiräume und Zeit für sich und ihre Träume. Und dann geschieht das Unfassbare, als Beth mit Carmel zu einem Geschichtenfestival geht, verschwindet ihre Tochter. Es gibt keine Spur von ihr, niemand hat sie gesehen. Zuerst glaubt Beth dass Carmel sich versteckt hat oder zum Ausruhen irgendwohin gelegt hat wie es schon mal vorgekommen ist, denn Carmel ist ein bißchen eigen. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, driftet gelegentlich ab und vergisst alles um sich herum. Doch diesesmal ist dem leider nicht so, Carmel bleibt verschwunden. Und Beth beschäftigt nur noch eine Frage: " Wo bist Du?" Ein tolles Buch das einen von der ersten Seite an abholt und nicht mehr losläßt. Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Beth und Carmel erzählt, so ist man als Leser immer über das Schicksal des Mädchens informiert und der Mutter voraus, die keine Ahnung vom Leidensweg ihrer Tochter hat und deshalb von heftigen Schuldgedanken gequält wird. Sie ist fest überzeugt dass es ihre Schuld ist, da sie nicht genug aufgepasst hat. Sie durchlebt über Jahre ein Wechselbad der Gefühle und findet ganz langsam den Weg zurück in ein halbwegs normales Leben. Carmel hingegen ist auf einer ungewöhnlichen Reise, die ihr viel Leid und wenig Freude bereitet, da sie ihre Mutter vermisst und das Gefühl hat von niemandem geliebt zu werden. Eine echt berührende Geschichte, die tief unter die Haut geht und einen mehr als einmal zum Taschentuch greifen läßt. Beth und Carmel sind beide so bildhaft und liebenswert beschrieben, dass man ihre Geschichte hautnah miterlebt und tief bewegt zurückbleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine ungewöhnliche Geschichte, die eine aussergewöhnliche Sogwirkung entwickelt
von Marakkaram aus dem Emsland am 18.08.2015

>>Ich ging aus dem Zimmer, in dem sie so oft geatmet hatte und ihre Gedanken noch immer unter der Decke hingen.>> Carmel ist ein ganz besonderes Kind, hochsensibel und viel reifer als ihre Altersgenossen und dabei oftmals rätselhaft, abwesend und verträumt. So geht sie auch schon mal - schlafend in... >>Ich ging aus dem Zimmer, in dem sie so oft geatmet hatte und ihre Gedanken noch immer unter der Decke hingen.>> Carmel ist ein ganz besonderes Kind, hochsensibel und viel reifer als ihre Altersgenossen und dabei oftmals rätselhaft, abwesend und verträumt. So geht sie auch schon mal - schlafend in einer Hecke - in einem Irrgarten verloren. Für die alleinerziehende Beth ist diese Sorge und Angst ein ständiger Begleiter. Und dann passiert das Unfassbare. Auf einem Geschichtenfestival verschwindet Carmel im dichten Nebel und bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Beth macht sich schwere Vorwürfe und ihr Leben gerät aus den Fugen, aber die Hoffnung, die gibt sie nie auf... ~ ~ ~ Eine ungewöhnliche Geschichte, über ein ungewöhnliches Mädchen, das einen immer tiefer in seinen Bann zieht. Ich weiß gar nicht so richtig, was ich von dem Buch erwartet habe, es fiel mir rein zufällig in die Hände und die ersten Seiten habe ich mich auch ein wenig schwer getan. Der Schreibstil ist ungewöhnlich und bei Carmel wusste ich nicht so recht, was ich von ihr halten sollte; ich konnte einige Aktionen sehr schwer greifen und einordnen (wie die Situation im Irrgarten).... und trotzdem vermochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist in seiner Art wunderschön, unheimlich atmosphärisch und entwickelt einen Sog, dem man sich nicht mehr entziehen kann ~ Carmel lässt einen nicht mehr los. Die Autorin hat eine ganz eigene, aussergewöhnliche Art mit Emotionen umzugehen; stark, intensiv und überwältigend. Obwohl oftmals nur kurz angerissen, überrollen sie einen mit voller Wucht. Der Leser wird quasi mit ihnen allein gelassen; so allein, wie Carmel oder Beth. Das ist beeindruckend und eindringlich, ganz ohne große und dramatische Worte. Auch die Fragen, die sich kleine Menschen in so einer Situation stellen ohne darauf eine Antwort zu bekommen, haben mich oft nachdenklich und bedrückt zurückgelassen. Carmel ist ein großartiger und unheimlich liebenswerter Charakter und obwohl es ein ganz anderes Thema hat, fühlte ich mich irgendwie oftmals an "Raum" von Emma Donoghue erinnert. Fazit: Ein großartiger, atmosphärisch dichter Debutroman, mit einem ungewöhnlichem Thema, der mich stark beeindruckt hat

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein unfassbar emotionales und ergreifendes Buch, über die Verbundenheit von Mutter und Tochter!
von warmerSommerregen aus Essen am 26.05.2015

Selten hat mich ein Buch derart sprachlos zurück gelassen! Die jedes Kapitel wechselnde Perspektive lässt den Leser genau erfahren, was mit Carmel und ihrer Mutter geschieht, was sie fühlen, welche Ängste und Sorgen, aber auch welche Hoffnungen sie haben. Sein Kind zu verlieren ist für Eltern das Schlimmste, was geschehen kann... Selten hat mich ein Buch derart sprachlos zurück gelassen! Die jedes Kapitel wechselnde Perspektive lässt den Leser genau erfahren, was mit Carmel und ihrer Mutter geschieht, was sie fühlen, welche Ängste und Sorgen, aber auch welche Hoffnungen sie haben. Sein Kind zu verlieren ist für Eltern das Schlimmste, was geschehen kann und auch für Beth bricht eine ganze Welt zusammen. Es ist furchtbar mit anzusehen, wie sie leidet, sich die Schuld gibt und sich bei der Suche nach Carmel an jedem noch so kleinen Indiz festklammert. Jedes mal, wenn sich eine neue mögliche Spur der Polizei wieder nur als ein falscher Alarm heraus stellt, hat es mir einen Stich versetzt. Aber auch wie unterschiedlich Beths Umfeld auf das Verschwinden Carmels reagiert ist zum Teil einfach unfassbar. Ob sich Beth anhören muss, Carmel sei nun bei Gott oder dass dies nun mal passiere- es ist einfach unbegreiflich. Beth muss sich zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden: Entweder sie gibt sich weiterhin ihrer Trauer hin und versinkt weiter in ihrem tiefen, dunklen Loch, oder sie sammelt ihre ganze Kraft, um ein neues Leben anzufangen, damit sie das Gefühl bekommt, gebraucht zu werden und etwas gut zu machen. Auch ihr Kampf, stets optimistisch zu bleiben, nicht einzuknicken, immer an Carmels Leben zu glauben, ist unglaublich. Auf der anderen Seite wäre da noch Carmels Geschichte. Es war sehr bedrückend zu lesen, wie sie auf den Trick ihres Entführers reinfällt, um ihre Mutter bangt, die laut Entführer einen Unfall gehabt hat, während diese alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um ihre Tochter zu finden. Außerdem hat es mich sehr traurig gemacht, als die Methoden des Entführers (und seiner Komplizin) beschrieben wurden, um Carmel an ihn zu binden und sie gleichzeitig von ihrer Verwandtschaft abzuschotten. Er säht so gezielt Zweifel in Carmel, beschert ihr Trauer und macht ihr an anderer Stelle Mut, sodass einem ganz übel wird.. Auch seine Beweggründe haben mich wütend, fassungs- und sprachlos gemacht. Beim Lesen dieses Buches stellte sich oft die Frage, was das für ein Mensch sein kann, der einfach ein Kind mit nimmt, es manipuliert und für seine Zwecke nutzt, als wäre es nur ein Stück Inventar. Die Antwort auf diese Frage wird im Buch gegeben und lässt einem wirklich den Atem stocken.. Dieses Buch ist eines der beeindruckendsten, die ich je gelesen habe! Es ist so unglaublich realistisch geschrieben, dass einem ganz anders wird. Man durchfährt beim Lesen tatsächlich die berühmte Achterbahn der Gefühle und verspürt nicht nur Wut, Fassungslosigkeit, Angst, Unbehagen, Hoffnung, sondern noch so viel mehr. Bis zum Ende wusste ich nicht, wie es ausgehen wird, da die Täter so unberechenbar erscheinen und einige Irrwege beschrieben werden. Alleine schon die Antwort auf die Frage, ob Carmel überleben wird, hat mich beinahe verrückt gemacht. Unvorstellbar, wie man sich als Mutter eines entführten Kindes fühlen muss.. Darüber hianus ist der Schreibstil sehr packend, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Am Ende des Buches war ich vollkommen sprachlos und zu Tränen gerührt. Im Verlaufe des Buchs hat man die Beteiligten über Jahre hinweg begleitet, in ständiger Angst um das Kind. Alles in allem ist dies keineswegs ein Buch für zwischendurch, sondern eines, das einen festhält und nicht mehr los lässt, das einem menschliche Abgründe aufzeigt, das Ängste schürt, aber auch Hoffnung zu lässt. Ein Buch, das einem den Atem raubt und einem zeigt, wie gut man es hat und wie sehr man seine Mitmenschen wertschätzen sollte, da man sie jederzeit verlieren könnte. Ich kann dieses zermürbende Buch über die unfassbare Verbundenheit zwischen Mutter und Kind allerdings nicht an jeden weiterempfehlen, da es einem schon einiges abverlangt. Nichtsdestotrotz ist es eines der besten Bücher die ich je gelesen habe! Es ist so unglaublich ergreifend und gleichzeitig so beängstigend realistisch, dass es einem einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Mädchen, das rückwärts ging - Kate Hamer

Das Mädchen, das rückwärts ging

von Kate Hamer

(26)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
+
=
Peter Pan - James Matthew Barrie

Peter Pan

von James Matthew Barrie

Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale