orellfuessli.ch

Das Sonnenblumenhaus

Roman. Originalausgabe

(12)

Nora hat ihrem Vater Oskar nie verziehen, dass er sie und ihre Mutter vor Jahren verlassen hat. Jetzt steht sie unangekündigt vor der Tür seines Tierhotels, um endlich mit ihm ins Reine zu kommen. Doch obwohl Oskar sie mit offenen Armen empfängt, will es Nora einfach nicht gelingen, die Distanz zu überwinden. Zum Glück helfen Mischlingshündin Mary und der schweigsame Yannik Nora dabei, ihr Herz zu öffnen.

Rezension
"eine kurzweilig und liebevoll gestaltete Geschichte" Papier und Tintenwelten (Blog), 14.10.2016
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51847-2
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 197/134/30 mm
Gewicht 295
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253161
    Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44127723
    Sonnensegeln
    von Marie Matisek
    (11)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 44066593
    Das Lächeln der Mittsommernacht
    von Agneta Blomqvist
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42570891
    Rosmarinträume
    von Katrin Tempel
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191973
    Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift
    von Mary Lewis
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39179286
    Kirschblütentage
    von Nancy Salchow
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42492534
    Am Ende ist noch längst nicht Schluss
    von Safia Monney
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44066616
    Der Horizont in deinen Augen
    von Patricia Koelle
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45366712
    Ein Traum in Montana
    von Moni Kaspers
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 33790693
    Der Duft von Tee
    von Hannah Tunnicliffe
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
2
1
0
0

Berührende und gefühlvolle Vergangenheitsbewältigung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.07.2016

Mit „Das Sonnenblumenhaus“ hat Nancy Salchow einen wunderbaren Roman geschafft, der von der Schreibart eher leise daher kommt und trotzdem durch große Aussagen überzeugen kann. Die Hauptprotagonistin Nora steckt in einer Schaffenskrise, der Druck einen erneuten Bestseller zu schreiben, scheint einfach zu groß. Ihre Mutter drängt sie, endlich ihren... Mit „Das Sonnenblumenhaus“ hat Nancy Salchow einen wunderbaren Roman geschafft, der von der Schreibart eher leise daher kommt und trotzdem durch große Aussagen überzeugen kann. Die Hauptprotagonistin Nora steckt in einer Schaffenskrise, der Druck einen erneuten Bestseller zu schreiben, scheint einfach zu groß. Ihre Mutter drängt sie, endlich ihren Vater zu besuchen, um zu entspannen und die Vergangenheit aufzuarbeiten. Der Vater lebt mit seiner neuen Frau im Sonnenblumenhaus, einer Einrichtung für Hundetherapie auf dem Land. Ein wunderschönes Setting, was so gleich zum Träumen einlädt. Die Personen sind alle sehr gut dargestellt und durchlaufen während der Geschichte zudem die eine oder andere Entwicklung. Die Belastungen sind vor allem für Nora groß, aber es wird gut aufgezeigt, dass man mit der Vergangenheit abschließen muss, um nach vorne zu sehen. Akzeptanz und Vergebung sind zwei entscheidende Kompetenzen, welche dies ermöglichen. Neben Nora konnten aber vor allem die Nebencharaktere auf ganzer Linie überzeugen und haben sich direkt ins Herz geschlichen. Der ganze Roman steckt randvoll mit jeder Menge Lebensweisheiten und Gefühl, und schafft es trotzdem nicht zu plump daher zu kommen. Langsam und gefühlvoll baut sich die Geschichte auf und die Vergangenheit entschüsselt sich dem Leser genauso nur Stück für Stück wie Nora. Viele ernste Themen wurden angesprochen und vor allem das Thema Therapiehunde war mehr als interessant. Der Fokus liegt jedoch ganz klar auf der Vergangenheitsbewältigung und der Scheidung der Eltern. Ernste Themen, aber sehr gut und mit viel Feingefühl verpackt. Ein Buch, welches einen in den Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt
von Monika Schulte aus Hagen am 28.07.2016

Eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Nora lebt in der Stadt, doch eigentlich liebt sie das Leben in der Natur. So war sie früher als Kind immer mit ihrem Vater draußen, sie, die beiden Abenteurer, doch der Vater hat die Familie verlassen, als Nora 13 Jahre alt war. 15... Eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Nora lebt in der Stadt, doch eigentlich liebt sie das Leben in der Natur. So war sie früher als Kind immer mit ihrem Vater draußen, sie, die beiden Abenteurer, doch der Vater hat die Familie verlassen, als Nora 13 Jahre alt war. 15 Jahre ist das jetzt her und Nora kann ihrem Vater noch immer nicht verzeihen. Nora ist Schriftstellerin, hat allerdings momentan mit einer Schreibblockade zu kämpfen. Ihre Mutter, die selbst gerade wegen ihrer Depression in einer Klinik behandelt wird, rät ihrer Tochter, Kontakt zu ihrem Vater aufzunehmen und eine Weile bei ihm im Sonnenblumenhaus zu verbringen, einem kleinen ganz speziellen Hotel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder mit Hilfe einer Hundetherapie zu heilen. Trotz heftiger Zweifel willigt Nora ein. Recht schnell freundet sie sich mit der jungen Fiona an, doch zu ihrem Vater und seiner Frau Alexa bleibt sie auf Distanz. Doch da ist auch noch Yannik, der junge Mann, der immer etwas eigenbrötlerisch wirkt. Wird es Nora gelingen, wieder eine richtige Beziehung zu ihrem Vater aufzubauen? "Das Sonnenblumenhaus" - für mich gehört es in die Kategorie "Wunderbare Sommerbücher". Nora wirkt manchmal etwas kindisch und sehr zickig und am liebsten hätte ich sie beim Lesen immer wieder geschüttelt und ihr gesagt, sie soll endlich nachgeben und nicht so stur sein. Von der Autorin höchstpersönlich weiß ich, dass es ihr beim Schreiben ebenso ergangen ist - lach! Nancy Salchow beschreibt das Sonnenblumenhaus und die Umgebung so genau, das ich mir beim Lesen vorkam, als würde ich selbst dort einkehren und mit den Hunden durch Felder und Wiesen spazieren gehen. Wunderbar zu lesen, wie sich die gekränkte und enttäusche Nora langsam entspannt, sich öffnet und Vertrauen zu den Menschen um sie herum findet. "Das Sonnenblumenhaus" - eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt, angereichert mit dem höchst interessanten Thema der Hundetherapie. Die Geschichte einer Frau, die über ihren eigenen Schatten springen muss und dabei die wahre Geschichte ihrer Familie kennenlernen wird. Wunderschön zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührende und gefühlvolle Vergangenheitsbewältigung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.07.2016

Mit „Das Sonnenblumenhaus“ hat Nancy Salchow einen wunderbaren Roman geschafft, der von der Schreibart eher leise daher kommt und trotzdem durch große Aussagen überzeugen kann. Die Hauptprotagonistin Nora steckt in einer Schaffenskrise, der Druck einen erneuten Bestseller zu schreiben, scheint einfach zu groß. Ihre Mutter drängt sie, endlich ihren... Mit „Das Sonnenblumenhaus“ hat Nancy Salchow einen wunderbaren Roman geschafft, der von der Schreibart eher leise daher kommt und trotzdem durch große Aussagen überzeugen kann. Die Hauptprotagonistin Nora steckt in einer Schaffenskrise, der Druck einen erneuten Bestseller zu schreiben, scheint einfach zu groß. Ihre Mutter drängt sie, endlich ihren Vater zu besuchen, um zu entspannen und die Vergangenheit aufzuarbeiten. Der Vater lebt mit seiner neuen Frau im Sonnenblumenhaus, einer Einrichtung für Hundetherapie auf dem Land. Ein wunderschönes Setting, was so gleich zum Träumen einlädt. Die Personen sind alle sehr gut dargestellt und durchlaufen während der Geschichte zudem die eine oder andere Entwicklung. Die Belastungen sind vor allem für Nora groß, aber es wird gut aufgezeigt, dass man mit der Vergangenheit abschließen muss, um nach vorne zu sehen. Akzeptanz und Vergebung sind zwei entscheidende Kompetenzen, welche dies ermöglichen. Neben Nora konnten aber vor allem die Nebencharaktere auf ganzer Linie überzeugen und haben sich direkt ins Herz geschlichen. Der ganze Roman steckt randvoll mit jeder Menge Lebensweisheiten und Gefühl, und schafft es trotzdem nicht zu plump daher zu kommen. Langsam und gefühlvoll baut sich die Geschichte auf und die Vergangenheit entschüsselt sich dem Leser genauso nur Stück für Stück wie Nora. Viele ernste Themen wurden angesprochen und vor allem das Thema Therapiehunde war mehr als interessant. Der Fokus liegt jedoch ganz klar auf der Vergangenheitsbewältigung und der Scheidung der Eltern. Ernste Themen, aber sehr gut und mit viel Feingefühl verpackt. Ein Buch, welches einen in den Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Sonnenblumenhaus

Das Sonnenblumenhaus

von Nancy Salchow

(12)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(87)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale