orellfuessli.ch

Der Junge im gestreiften Pyjama

Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award, Bestes Kinderbuch des Jahres. Nominiert für die Carnegie Medal, den Ottokar's Book Prize und den Premio Paolo Unga

(128)
Der neunjährige Bruno weiss nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiss nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens.
Portrait

John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von vierzehn Romanen, darunter >Der Junge im gestreiften Pyjama<, der sich weltweit sechs Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit grossem Erfolg verfilmt wurde. John Boynes Romane wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.

Literaturpreise:

>Der Junge mit dem gestreiften Pyjama<:
- Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
- Buch des Monats Dezember 2007 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Volkach
- Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2008
- Ausgezeichnet als Penguin Orange Readers' Group Book of the Year 2009
- Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award: Bestes Kinderbuch des Jahres
- Ausgezeichnet mit dem Listener's Choice Book of the Year: Bestes Hörbuch des Jahres (UK)
- Nominiert für die Carnegie Medal (UK)
- Nominiert für den Ottakar's Book Prize (UK)
- Nominiert für den Paolo Ungari Prize (Italien)

>Der Schiffsjunge<:
Die besten 7 Bücher für junge Leser (April 2011)

>Der Junge mit dem Herz aus Holz<:
Nominiert für die Carnegie Medal 2012 (Longlist)
Buch des Monats August 2012 Jubu-Crew Göttingen

>Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket<:
Nominiert für die CILIP Carnegie Medal 2013 (Longlist)
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 (Jugendjury)

>So fern wie nah<
Nominiert für die 2015 DILIP Kate Greenaway Medal
Ausgezeichnet mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2015

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 01.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51130-3
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 146/95/20 mm
Gewicht 152
Originaltitel The Boy In The Striped Pyjamas
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 11.636
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (129)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (129)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 16365309
    Pferde stehlen
    von Per Petterson
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90
  • 45087878
    Gefangen zwischen den Welten
    von Sara Oliver
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (534)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15151196
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 16.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (144)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 16365297
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (264)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (137)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 37477881
    28 Tage lang
    von David Safier
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 24.90
  • 2967776
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 3019190
    Anne Frank
    von Willy Lindwer
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 3023733
    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
    von Judith Kerr
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 42092544
    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Band 1)
    von Judith Kerr
    (10)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44252683
    Anna und der Schwalbenmann
    von Gavriel Savit
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 24.90
  • 15110042
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32861205
    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Band 1-3
    von Judith Kerr
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 32106674
    Der Mann, der ins KZ einbrach
    von Rob Broomby
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
104
17
5
1
1

"Unglaublich packend und berührend!"
von MeinLesezauber am 02.05.2017

Cover: Das Buchcover ist sehr schlicht. Mehrere dickere hellblaue und weiße Streifen sind abgebildet. Darauf der Name des Autors direkt am oberen Buchrand, darunter der Titel des Buches. Inhalt: Als der neunjährige Bruno nach der Schule nach Hause in das fünfstöckige Wohnhaus in Berlin kommt, ist er ganz irritiert. Das Hausmädchen wühlt... Cover: Das Buchcover ist sehr schlicht. Mehrere dickere hellblaue und weiße Streifen sind abgebildet. Darauf der Name des Autors direkt am oberen Buchrand, darunter der Titel des Buches. Inhalt: Als der neunjährige Bruno nach der Schule nach Hause in das fünfstöckige Wohnhaus in Berlin kommt, ist er ganz irritiert. Das Hausmädchen wühlt in seinen Sachen. In SEINEN Sachen. Auf seinem bett liegen Koffer. Er bemerkt schnell, dass das ganze Haus in Aufruhr ist. Er sucht seine Mutter auf, die ihm berichtet, dass sie umziehen werden. Bruno kann seinen Ohren kaum trauen. Umziehen? Er soll seine drei Freunde verlassen und seine zwölfjährige Schwester, übrigens ein hoffnungsloser Fall, kommt auch noch mit. Bruno ist am Boden zerstört, doch er kann nichts gegen den Umzug ausrichten. Als sie schließlich in Au-Wisch ankommen, muss er feststellen, dass das neue Haus so gar nicht dem in Berlin entspricht. Dort konnte er Forscher sein. Unbekannte Ecken und Räume erkunden, hier in Au-Wisch gab es das nicht. Als er aus seinem Fenster schaut sieht er, dass nicht weit von ihm Menschen leben, die den ganzen Tag getsreifte Pyjamas tragen. Sie arbeiten viel und scheinen den Offizieren zu gehorchen, die Tag ein und Tag aus auch bei ihm zu Hause seinen Vater besuchen, der einen sehr wichtige Aufgabe hat. Das hat selbst der Furor gesagt. Doch was genau die wichtige Arbeit von seinem Vater ist, das weiß Bruno nicht. Ein Tag gleicht dem anderen und als Bruno wieder von der Langeweile geplagt ist, beschließt er seine Umgebung zu erkunden. Er läuft an den langen, hohen und mit Stacheln gesäumten Zäunen entlang, dies ist ihm eigentlich verboten. Da trifft er auf einen Jungen namens Schmuel. Beide beginnen miteinander zu reden. Sie stellen viele Gemeinsamkeiten fest. Beide sind neun Jahre alt und haben auch noch am gleichen Tag Geburtstag. Bruno macht das traurig. Er ist so einsam. Dabei hat er auf der anderen Seite vom Zaun einen Freund gefunden, mit dem er gerne spielen würde, doch er darf nicht über die Grenze. Er versteht nicht, warum er nicht zu Schmuel darf. Der sieht überhaupt komisch dünn aus und trägt ein komisches Zeichen auf dem Oberarm und auch er trägt den ganzen Tag über einen Pyjama. Die Freundschaft der Beiden behält Bruno zunächst für sich und er ist davon überzeugt, eines Tages werden die beiden sich nicht nur unterhalten und kein Zaun wird sie mehr trennen. Fazit: 272 Seiten, die ich an einem Abend förmlich weggelesen habe. Den Holocaust aus Sicht eines Kindes, die noch nicht verstehen, was sich da vor Ihren Augen zuträgt. Sie kennen keinen Ekel und keine Abneigung, kein Antisemitismus, kein Hass. Aus der Erzähersichtweise begeben wir uns mit Bruno auf seine ganz eigene Reise. Bruno, der verwöhnte neunjährige, der letzlich einen Freund in Schmuel findet. Der gar so ganz anders ist als er. John Boyle hat die Sichtweise eines Kindes perfekt wiedergegeben. Naiv, blauäugig und kindlich. Von mir gibt es volle Punktzahl. Ein Buch, dass in jedes Bücherregal gehört. 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klein, aber fein
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2016

Ich bin gerade dabei dieses Buch zu lesen und kann es kaum aus den Händen legen. Zwar ist dieses Format klein, aber das stört mich im geringsten :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das unter die Haut geht
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 20.04.2013

Ein ganz außergewöhnliches Buch. Es nimmt den Leser in einer ungewöhnlichen Form mit in eine Zeit, in der man Kindern nichts erklärt, sie mit den sie unverständlichen Erlebnissen alleine lässt. Das Buch macht betroffen, mehr noch, es bewegt und gestattet einen Einblick, wie man ihn bisher nie zu empfinden... Ein ganz außergewöhnliches Buch. Es nimmt den Leser in einer ungewöhnlichen Form mit in eine Zeit, in der man Kindern nichts erklärt, sie mit den sie unverständlichen Erlebnissen alleine lässt. Das Buch macht betroffen, mehr noch, es bewegt und gestattet einen Einblick, wie man ihn bisher nie zu empfinden gedacht hätte. Die ungewöhnliche Art und Weise wie der Autor an die Thematik herangegangen ist hat mich fasziniert. Sämtliche Gefühle, von tiefer Tragik, Schockierung über schmunzeldene Momente, in denen der kleine Hauptcharakter die Stuation etwas entschärft, werden aufgegriffen und machen dieses Buch zu einem Leseerlebnis. Ein sehr wertvolles Buch und sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Junge im gestreiften Pyjama

Der Junge im gestreiften Pyjama

von John Boyne

(128)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
+
=
Der Junge im gestreiften Pyjama

Der Junge im gestreiften Pyjama

(5)
Film (DVD)
Fr. 9.90
bisher Fr. 11.40
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale