orellfuessli.ch

Der Klang der Lüge

Historischer Roman. Originalausgabe

(24)

Liebe in Zeiten der Lüge
Sériol, 1308. Als die junge Alissende abgezehrt und verwahrlost das idyllische Pyrenäendorf erreicht, wird sie freundlich aufgenommen und erhält eine Anstellung als Magd. Dass ihre neuen Herren Katharer sind, wie viele andere Bewohner des Dorfes, bemerkt sie erst im Lauf der Zeit. Doch Glaubensfragen sind Alissende ohnehin gleichgültig, ein voller Bauch ist ihr wichtiger. Ihr Glück scheint vollkommen, als sie den Schäfer Simon kennenlernt und sich in ihn verliebt. Von seinem Sitz in Pamiers aus blickt Bischof Durand voll christlicher Sorge und Missfallen auf Sériol. Spione haben ihm zugetragen, dass dort eine »ketzerische« Ordination stattgefunden habe. Fest entschlossen, das Dorf von denen, die vom wahren Glauben abgefallen sind, zu säubern, lässt er alle Verdächtigen festnehmen. Zurück bleiben die Kinder und Alissende, die sich nun nicht mehr heraushalten kann und will ...

Portrait

Liv Winterberg, 1971 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Sie arbeitet als Journalistin, Drehbuchautorin und Rechercheurin und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr Debütroman 'Vom anderen Ende der Welt' wurde auf Anhieb ein Bestseller.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26018-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 211/136/40 mm
Gewicht 555
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42221821
    Sehet die Sünder
    von Liv Winterberg
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33710419
    Vom anderen Ende der Welt
    von Liv Winterberg
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42462303
    Die Rebellinnen
    von Iny Lorentz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35058655
    Das Schwert des Normannen
    von Ulf Schiewe
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3836612
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32725694
    Solang die Welt noch schläft / Jahrhundertwind-Trilogie Bd. 1
    von Petra Durst Benning
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42437352
    Hinter den Spiegeln - Das Wiener Vermächtnis
    von Ulrike Schweikert
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42435441
    Der Zitronengarten
    von Helena Marten
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28778666
    Der Hochzeitsring
    von Henry Köhlert
    Buch (Paperback)
    Fr. 16.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42462303
    Die Rebellinnen
    von Iny Lorentz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 25902559
    Blut und Silber
    von Sabine Ebert
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 2936522
    Ein Ort für die Ewigkeit
    von Val McDermid
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3836612
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2807060
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 5713388
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (67)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
6
15
3
0
0

Ein Geisterhund, eine mutige junge Frau und Lügen...
von HK1951/trucks am 16.02.2016

****Ein Geisterhund, dem Unrecht getan wurde und der nun über das Schicksal eines kleinen Mädchens entscheiden soll **** Eine junge Magd ohne Zuhause, vertrieben vom König **** Ein Bischof, der Folter zwar offiziell missbilligt, sie aber auch als nützlich erachtet Liv Winterberg´s neuester Roman „Der Klang der Lüge“ verhieß Großes – und hielt... ****Ein Geisterhund, dem Unrecht getan wurde und der nun über das Schicksal eines kleinen Mädchens entscheiden soll **** Eine junge Magd ohne Zuhause, vertrieben vom König **** Ein Bischof, der Folter zwar offiziell missbilligt, sie aber auch als nützlich erachtet Liv Winterberg´s neuester Roman „Der Klang der Lüge“ verhieß Großes – und hielt dieses auch ! Die Autorin schreibt unglaublich fesselnd, und das beeindruckt mich immer wieder aufs Neue, denn bislang gibt es wenige historische Romane, die meinem Maßstab von Spannung gerecht werden konnten. Sie erzählt detailgetreu, verliert aber die das große Ganze aus den Augen und verwöhnt den Leser mit einer spannenden Geschichte und so charismatischen, interessanten Persönlichkeiten, denen man gerne Seite um Seite durch ihr Leben folgt. Keiner anderen Autorin gelang es für mich persönlich bislang auf dem historischen Sektor so ausgeklügelt, mich in diese Zeit zu versetzen. Toll geschrieben und so fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Klang der Lüge - viel wissenswertes über das Katharertum im 14. Jahrhundert
von Lese gerne am 09.09.2014

Zitat von Bischof Durand auf Seite 147: Ja, selbst Lügen konnte man riechen. Säuerlich-bitterer Angstschweiß, gelegentlich mit einer stechenden Note vermischt. Aber die Lüge war vielseitig, man konnte sie nicht nur riechen, sondern auch hören. Vielleicht gelang das nicht jedem, aber er war in der Lage, ihn herauszuhören, den ganz... Zitat von Bischof Durand auf Seite 147: Ja, selbst Lügen konnte man riechen. Säuerlich-bitterer Angstschweiß, gelegentlich mit einer stechenden Note vermischt. Aber die Lüge war vielseitig, man konnte sie nicht nur riechen, sondern auch hören. Vielleicht gelang das nicht jedem, aber er war in der Lage, ihn herauszuhören, den ganz eigenen KLANG DER LÜGE. ********************* Seriol 1308: Die junge Alissende erreicht dieses Pyrenäendorf am Ende ihrer Kräfte. Sie wird freundlich aufgenommen und als Magd angestellt. Dass die meisten Bewohner des Dorfes zu den Katharern angehören erfährt Alissende erst später. Doch das ist Alissende egal. Ihr geht es gut und alle sind sehr freundlich zu ihr. Außerdem lernt sie den Hirten Simon kennen, in den sie sich verliebt. Doch der Bischof in Pamiers hat es auf die Bewohner abgesehen. Spione haben ihm zugetragen, dass es sich hier um ein Ketzerdorf handelt. Er läßt alle bis auf Alissende und die Kinder festnehmen. *********************** Vor diesem Buch wußte ich gar nichts über die Katharer. Es war sehr interessant mehr über diese Glaubensgemeinschaft, die sich im 12. Jahrhundert von der katholischen Kirchen abgespaltet hat zu erfahren. Dass sie ihren Glauben nur nach dem neuen Testament richteten. Und die Welt in eine materielle Welt, zu dem auch der Körper gehörte, und das Gute des Menschen nämlich die Seele teilten. Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht und ich finde es schön, dass Alissende, nach den vielen Vertreibungen doch noch eine Heimat gefunden hat. Außerdem kann man am Cover erkennen, dass die Bücher von Liv Winterberg ähnlich aufgemacht sind. Mir gefällt das immer gut wenn man gleich am Cover erkennen kann zu welcher Autorin die Bücher gehören. Passend jetzt zum Spätsommer sind Brombeeren abgebildet. ************************* Das ist das zweite Buch, das ich von Liv Winterberg besitze, aber das erste, dass ich von ihr gelesen habe. Ich habe noch das Buch „Sehet ihr Sünder“. Außerdem gibt es von ihr noch ihr erstes Buch „Vom anderen Ende der Welt“. *************************** Liv Winterberg ist 1971 geboren, studierte Germanstik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin und ist als Journalistin tätig. **************************** Am Schluss möchte ich noch einen Satz anmerken, der im Buch steht und Alissendes Ziehmutter Sybilla zu ihr gesagt hat. Der hat mir einfach gefallen und es steckt Wahres drin: "Wenn das Glück vorbeikommt, stell ihm einen Hocker hin, damit es Platz nimmt und verweilt. Denn es ist flüchtig und immer auf dem Sprung."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine junge Frau wächst über sich hinaus
von mabuerele am 07.09.2014

„…Er machte sich ihre Angst zum Freund und achtete zu Beginn des Vernehmens darauf, die Vorgeladenen in Sicherheit zu wiegen…“ Sybilla befindet sich im Wald, als sie beobachtet, wie eine Mutter ihr Baby aussetzt, weil sie es als Wechselbalg betrachtet. Sybilla nimmt das kleine Mädchen mit. 18 Jahre sind vergangen.... „…Er machte sich ihre Angst zum Freund und achtete zu Beginn des Vernehmens darauf, die Vorgeladenen in Sicherheit zu wiegen…“ Sybilla befindet sich im Wald, als sie beobachtet, wie eine Mutter ihr Baby aussetzt, weil sie es als Wechselbalg betrachtet. Sybilla nimmt das kleine Mädchen mit. 18 Jahre sind vergangen. Wir schreiben das Jahr 1308. Hans und Hugo, zwei junge Juden, sind unterwegs nach einer neuen Heimat. Sie mussten Paris verlassen. Alissende, eine junge Frau, begleitet sie. Nach dem Tode von Sybilla war sie in die Familie von Hans und Hugo gekommen. Hunger und Angst vor Verfolgung waren die ständigen Begleiter ihrer Reise. In der Nähe von Sèriol treffen sie auf den Katharer Benoit. Er nimmt sie mit ins Dorf und gibt ihnen Essen und Arbeit. Hans und Hugo ahnen bald, dass sie vom Regen in die Traufe gekommen sind, denn der Bischof verfolgt die Katharer. Die Autorin hat, angelehnt an ein reales Geschehen, einen abwechslungsreichen historischen Roman geschrieben. Im Mittelpunkt steht der Handlung Alissende. Die junge Frau sehnt sich nach einer Heimat und Geborgenheit. In der Familie von Benoit fühlt sie sich wohl. Sie hat Aufgaben, die sie ausfüllen, und wird ohne Wenn und Aber akzeptiert. Das Buch lässt sich flott lesen. Die spannende Handlung und kurze Kapitel fördern den Lesefluss. Dabei ergibt sich die Spannung nicht nur aus dem äußeren Geschehen. Der Einfluss von außen ändert das Verhalten der Protagonisten und ihre Beziehungen zueinander. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, aufzuzeigen, was Angst und geschickte psychologische Beeinflussung anrichten können. Aus Miteinander wird Gegeneinander. Der Sprachstil des Buches ist der heutigen Zeit angeglichen. Poetische Beschreibungen der Natur wechseln mit spitzfindigen Gedanken des Bischofs. Obiges Zitat ist seiner Gedankenwelt entnommen. Die Verwendung von Metaphern und das treffende Wiedergeben von Emotionen gehören zu den Stärken der Autorin. Liebe und Hass, Zuneigung und Ablehnung, Mut und Angst, Hilfsbereitschaft und Egoismus – all diese Themen finden sich in der kleinen Dorfgemeinschaft. In Zeiten der Not wächst mancher über sich hinaus, während bei anderen die Furcht über das Mitgefühl siegt. Es ist ein historischer Roman, aber der aufmerksame Leser wird mögliche Parallelen zur Gegenwart finden. Eine Personenübersicht zu Beginn sowie ein Glossar und ein Nachwort zum historischen Hintergrund am Schluss ergänzen die Handlung. Das in hellem Beige gehaltene Cover mit den Zweigen ist für einen historischen Roman eher ungewöhnlich. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat das Verhalten der Menschen in einer besonderen historischen Situation umfassend beleuchtet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Klang der Lüge

Der Klang der Lüge

von Liv Winterberg

(24)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
+
=
Das Haus der vergessenen Träume

Das Haus der vergessenen Träume

von Katherine Webb

(10)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale