Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Der Klon

Thriller

(1)
Cameron Brown ist ihre grösste Sehnsucht bisher versagt geblieben. Nur durch eine Leihmutter kann
Cameron Brown sich ihren sehnlichen Kinderwunsch erfüllen. Um die Chancen auf Erfolg zu erhöhen,
werden die Embryos zuvor geklont. Als beim ungeborenen Baby Down-Syndrom diagnostiziert wird, will
Cameron es abtreiben lassen. Der Anwalt Mitchell Taylor kämpft mit Leihmutter Marynagegen die
Abtreibung. Doch kann er gleichzeitig einen bioethischen Albtraum für Millionen verhindern?
Portrait
Randy Singer wird von der Fachpresse hoch gelobt. Seine Justiz-Thriller sind "mindestens genauso unterhaltsam wie John Grisham" (Publishers Weekly). Für "Die Witwe" erhielt er sogar den begehrten Christy Award. Dabei kommt Singer aus der Praxis: Im wirklichen Leben arbeitete er als Anwalt. Und die Botschaft von Gottes Liebe "verteidigt" er sonntags auf der Kanzel der "Trinity Church" in Virgina Beach (USA).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 11.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7751-5540-3
Verlag SCM Hänssler
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/3,8 cm
Gewicht 434 g
Originaltitel Irreparable Harm
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Nicola Peck, Lea Schirra
Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Brisante Themen spannend aufbereitet
von mabuerele am 16.03.2014

„…Als wir in dieses Land kamen, erwarteten wir, eine Nation vorzufinden, die das Leben wertschätzt…“ Maryna Sareth ist 16 Jahre, als sie mit ihrer Mutter illegal aus Kambodscha in die USA einreist. Seitdem sind etliche Jahre vergangen. Mitchell Taylor ist Student der Rechtswissenschaften in Virginia Beach. In einem Bewerbungsgespräch trifft... „…Als wir in dieses Land kamen, erwarteten wir, eine Nation vorzufinden, die das Leben wertschätzt…“ Maryna Sareth ist 16 Jahre, als sie mit ihrer Mutter illegal aus Kambodscha in die USA einreist. Seitdem sind etliche Jahre vergangen. Mitchell Taylor ist Student der Rechtswissenschaften in Virginia Beach. In einem Bewerbungsgespräch trifft er auf Nikki Moreno. Sie stellt ihn zwar nicht ein, empfiehlt ihm aber, sich bei Billy Davenport zu bewerben. Dr. Blaine Richards, Geschäftsführer von GenTech, bittet seinen Anwalt Mackenzie, Dr. Brown als Mandaten anzunehmen. Der Anwalt kann nicht ablehnen. Doch er weiß, dass der Arzt an Aids erkrankt ist. Dr. Brown kommt, um sein Testament zu machen. Maryna ist Leihmutter für Cameron, die Frau von Dr. Brown. Zuvor haben Dr. Brown und seine Frau die Eizellen klonen lassen. Diese sollen nach Dr. Browns Willen nach seinem Tod der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden. Kurze Zeit später zeigt der Ultraschall, dass der Embryo am Downsyndrom leiden könnte. Nun ficht Cameron das Testament an. Dazu ist es erforderlich, dass das Bioethikgesetz außer Kraft gesetzt wird. Außerdem verlangt sie, dass Maryna das Kind abtreibt. Maryna wendet sich in ihrer Not an Mitchell. Der Autor hat einen spannenden und hochaktuellen Gerichtsthriller geschrieben. Mitchell Taylor ist Christ. Das bestimmt sein Handeln. Er lehnt sowohl das Klonen als auch Abtreibung ab. Gleichzeitig muss er seinen Pflichten als Anwalt gerecht werden. Seine Gespräche mit Professor Charles Arnold thematisieren diesen Zwiespalt auf beeindruckende Weise. Sie gehören zu den Höhepunkten des Buches. Maryna will das Kind auch dann großziehen, wenn es Cameron nicht mehr möchte. Sie sträubt sich gegen eine Abtreibung. Als illegale Einwanderin ist sie allerdings rechtlos. Deshalb schimmert ab und an Bitterkeit durch. Obiges Zitat stammt von Maryna. Emotional berührend ist das Tagebuch, das sie für das ungeborene Kind schreibt. Sie hofft lange, dass Cameron das Kind doch annehmen würde und versucht, dies dem Kind in ihren Schreiben zu vermitteln. Cameron ist von Anfang an schwer einzuschätzen. Als Journalistin setzt sie sich für die Rechte der Frauen ein, maßt sich aber an, über Maryna zu bestimmen. Ihre Argumentation ist äußerst manipulativ. Das Buch hat zwei Themen zum Inhalt, die polarisieren. Zum einen geht es um die Frage der Abtreibung, zum anderen geht es um das Recht der Frau, ihre Eizellen klonen zu lassen. Unterschiedliche Standpunkte und Meinungen prallen hart aufeinander. Jeder sollte dazu eine Meinung beziehen, auch ich als Leser. Gleichzeitig wird sehr schnell deutlich, dass es um sehr viel Geld geht. Nicht vergessen möchte ich, dass die Frage der Leihmutterschaft mit all ihren Problemen ebenfalls im Mittelpunkt der Handlung steht. Das Buch ist spannend geschrieben und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Eine abwechslungsreiche Handlung, gut ausgearbeitete Protagonisten, eine unübersichtliche Rechtslage, tiefgründige Gespräche und überraschende Wendungen machen das Lesen zum Vergnügen. Der christliche Glaube wurde geschickt in die Handlung integriert und wirkt an keiner Stelle aufgesetzt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat es ausgezeichnet verstanden, mehrere brisante Themen zu einem spannenden und logisch aufgebauten Gerichtsthriller zu verknüpfen.