orellfuessli.ch

Der letzte Pilger

Kriminalroman

Ein Fall für Tommy Bergmann

(50)
{"p":[{"b":"Ausgezeichnet als bester Krimi Skandinaviens"},"\u201eGard Sveen beherrscht die Kunst des Krimischreibens. Beeindruckendes Debüt eines Autors, der gekommen ist, um zu bleiben. Lesen Sie dieses Buch!\u201c Anne Holt"],"br":"","content":"Es ist Frühling in Oslo, als ein grausames Verbrechen geschieht: Der ehemalige Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh wird brutal ermordet. Während des Krieges stand er stets auf der richtigen Seite. Wer bringt einen Mann um, den alle bewundern? Kurz zuvor findet man in der Nordmarka drei Leichen. Unter ihnen ein kleines Mädchen. Kommissar Tommy Bergmann, scharfsinnig, klug und ein Selbsthasser voller innerer Abgründe, sieht einen Zusammenhang: Die Toten stehen in Verbindung zu Agnes Gerner, einer Agentin des Widerstandes. Je mehr Tommy Bergmann über die schöne und hochintelligente Frau herausfindet, umso gefährlicher erscheint sie ihm."}
Rezension
"Gard Sveen ist mit "Der letzte Pilger" ein überraschender, anspruchsvoller Kriminalroman gelungen." "Der letzte Pilger" ist ein hervorragend erzähltes, gefühlvolles und vielschichtiges Buch. Kein Krimi zum Nebenbei-Verschlingen, sondern ein Kriminalroman, der viel von skandinavischer Zeitgeschichte erzählt.", WDR 4, Stefan Keim, 15.03.2016
Portrait
Gard Sveen, geboren 1969, ist Staatswissenschaftler und hat viele Jahre als Seniorberater im norwegischen Verteidigungsministerium gearbeitet, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Der erste Band der Serie um Tommy Bergmann DER LETZTE PILGER wurde mit dem Rivertonpreis 2013 und dem Glass Key Award 2014 ausgezeichnet, dem wichtigsten skandinavischen Krimipreis. Gard Sveen lebt in Ytre Enebakk, einem kleinen Ort in der Nähe von Oslo.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Serie Ein Fall für Tommy Bergmann 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-471-35116-1
Verlag List Medien AG
Maße (L/B/H) 213/141/43 mm
Gewicht 572
Originaltitel Den siste pilegrimen
Verkaufsrang 23.016
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46999163
    Der letzte Pilger
    von Gard Sveen
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44252767
    Wer war Alice
    von T. R. Richmond
    (36)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 41924165
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45244678
    Der Lügner und sein Henker / Leo Junker Bd.3
    von Christoffer Carlsson
    (1)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 44252808
    Neuntöter
    von Ule Hansen
    (35)
    Buch (Paperback)
    Fr. 24.90
  • 44143950
    Totensommer
    von Trude Teige
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44361373
    Triptychon
    von Thomas Beckstedt
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 42447464
    Die Schneelöwin / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.9
    von Camilla Läckberg
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44127748
    Toter Himmel
    von Gilly Macmillan
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39246938
    Und morgen du / Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (73)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 42469630
    Herzsammler / Kommissar Fabian Risk Bd. 2
    von Stefan Ahnhem
    (58)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 17575221
    Schneemann / Harry Hole Bd.7
    von Jo Nesbo
    (132)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44252907
    Papierjunge
    von Kristina Ohlsson
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47929413
    Teufelskälte
    von Gard Sveen
    (66)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 28846239
    Das Alphabethaus
    von Jussi Adler-Olsen
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 39188317
    Die Springflut / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.1
    von Rolf Börjlind
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3011326
    Die Nadel
    von Ken Follett
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 42436546
    Der Eismann
    von Silja Ukena
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 45243682
    Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    (27)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 47092557
    Der Hirte
    von Ingar Johnsrud
    (15)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
24
23
2
1
0

Niemand ist frei von Schuld – Anspruchsvoller, überzeugender und sehr spannender Kriminalroman
von Nisnis aus Dortmund am 26.01.2017

In einem Wald, in der Nähe von Oslo, werden die skelettierten Leichen von zwei Erwachsenen und einem Kind entdeckt. Sie haben dort viele Jahrzehnte unentdeckt gelegen. Ein paar Tage später wird der ehemalige Held und Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh auf bestialische Weise ermordet aufgefunden. Kommissar Tommy Bergmann ermittelt und findet... In einem Wald, in der Nähe von Oslo, werden die skelettierten Leichen von zwei Erwachsenen und einem Kind entdeckt. Sie haben dort viele Jahrzehnte unentdeckt gelegen. Ein paar Tage später wird der ehemalige Held und Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh auf bestialische Weise ermordet aufgefunden. Kommissar Tommy Bergmann ermittelt und findet bald heraus, dass die Toten scheinbar in Verbindung mit der Widerstandsagentin Agnes Gerner in Zusammenhang stehen. Tommy Bergmanns scharfsinnige Ermittlungen führen zurück bis in die Jahre um 1940, doch es ist alles andere als einfach, die mysteriösen und weitreichenden Verstrickungen dieser ungelösten Fälle zu lösen. Der Autor: Gard Sveen, geboren 1969, ist Staatswissenschaftler und arbeitet als Seniorberater im norwegischen Verteidigungsministerium. DER LETZTE PILGER ist sein Debüt in der Serie um Tommy Bergmann und wurde mit dem Rivertonpreis 2013 und dem Glass Key Award 2014 ausgezeichnet, dem wichtigsten skandinavischen Krimipreis. Gard Sveen lebt in Ytre Enebakk, einem kleinen Ort in der Nähe von Oslo. (Quelle: List Verlag / Ullstein Buchverlage) Reflektionen: Der letzte Pilger ist als bester Kriminalroman Skandinaviens ausgezeichnet worden. Zu Recht wie ich finde. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich niemals angenommen, dass es sich bei Der letzte Pilger um das Debüt des Autors handelt. Gard Sveen ist es meisterhaft gelungen eine höchst spannende Handlung bis ins Kleinste zu verstricken, sodass eine seiner Hauptfiguren, Kommissar Tommy Bergmann, nur mit Klugheit und Intelligenz, diese geheimnisvollen Tötungsdelikte aufklären kann und der Leser alle Mühe hat, sich gedanklich nicht in die Irre führen zu lassen. Knisternde Spannung zieht sich gnadenlos bis zur letzten Seite fort, sodass man diesen 544 Seiten starken Kriminalroman nur schwer bei Seite legen kann. Gard Sveen spielt geschickt mit der Neugierde des Lesers, indem er seine Geschichte in zwei Handlungssträngen erzählt. Die beiden Perspektiven wechseln vom Hier und Jetzt zu den historischen Jahren um 1940, die die Wirren der Nachkriegszeit und der Widerstandskämpfer gut recherchiert darstellen. Der letzte Pilger besitzt durch zahlreiche agierende Figuren eine gewisse Komplexität, die dem Leser einiges an Konzentration abverlangt, um die umfassende Story als Lesegenuss zu empfinden. Gard Sveens Schreibstil ist sehr harmonisch und fließend. Er beschreibt maßvoll Schauplätze und lässt Historisches der NS Nachkriegszeit dezent einfließen. Sein Hauptaugenmerk liegt auf den stilvollen Charakterzeichnungen, die mir als Leser unglaublich wichtig sind. Sie besitzen Authentizität und viele von ihnen sind sehr sympathisch. Einige von ihnen wachsen dem Leser sogar ans Herz, doch dann geschehen Dinge in der Fortführung der Handlung, die brutal erschrecken und entsetzten und man muss einsehen, dass Gard Sveen den Leser geschickt und klug hinter Licht geführt hat. Die beiden Hauptfiguren kreieren entsprechend die beiden Handlungsstränge. Während Kommissar Tommy Bergmann solide und klug ermittelt, kämpft er mit einem angeknacksten Selbstbewusstsein, was private Beziehungen angeht. Zudem zermürbt ihn sein Gewissen, da er seine Frau geschlagen hat. Diese inneren Konflikte sind Nebenschauplätze, bereichern aber die Handlung und lassen sie dadurch noch lebendiger werden. Agnes Gerner zeichnet die Perspektive um 1940 herum. Sie ist Agentin des Widerstands in der Nachkriegszeit. Ihre Ausbildung endete mit einem Schuss auf ihren eigenen Hund, zudem sie genötigt wurde. Entlassen in die Welt der Spionage leistet sie Großartiges, doch wo Liebe eine Rolle spielt wandeln sich die Ereignisse schnelllebig. Die Figur der Agnes kitzelt viele Emotionen beim Lesers hervor, denn Agnes lebt ständig in der Angst enttarnt zu werden und sie spielt ein zweischneidiges Spiel, dass einfach nicht gutgehen kann. Dieser Handlungsstrang hat mir unwahrscheinlich gut gefallen, da die Persönlichkeit und die Handlungen von Agnes sehr interessant und äußerst spannend erzählt werden. Die politische Vergangenheit von einigen Figuren spielt eine maßgebliche Rolle in der Geschichte und sie liefert das Motiv. Am Ende ist der anspruchsvolle Kriminalroman schlüssig und glaubhaft aufgelöst, sodass man als zufriedener Leser zurückbleibt und hofft, es möge bald einen weiteren spannenden Fall für Tommy Bergmann geben. Fazit und Bewertung: Ein gelungenes, anspruchsvolles Debüt, das ich sehr gern denjenigen empfehle, die vollmundige, komplexe Handlungen und stilvolle Charakterzeichnungen mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der letzte pilger
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 05.07.2016

Der Kommissar Tommy Bergmann hat kurz nach dem Fund von schon lange im Wald verscharrte Knochen mit Schussverletzungen im Schädel mit einem weiteren - aktuellen - Mordfall zu tun. Der hoch angesehene Widerstandskämpfer im 3. Reich, Carl Oscar Krogh, wurde brutalst ermordet, die Augen wurden ausgestochen. Tommy vermutet einen... Der Kommissar Tommy Bergmann hat kurz nach dem Fund von schon lange im Wald verscharrte Knochen mit Schussverletzungen im Schädel mit einem weiteren - aktuellen - Mordfall zu tun. Der hoch angesehene Widerstandskämpfer im 3. Reich, Carl Oscar Krogh, wurde brutalst ermordet, die Augen wurden ausgestochen. Tommy vermutet einen Zusammenhang zwischen den Knochenfunden der zwei Erwachsenen und einem Kind und Krogh. Bei den Ermittlungen stößt er auf den Namen Agnes Gerner, die seit 1945 als vermisst gilt und ebenfalls im Widerstand tätig war. Der Krimi wechselt immer wieder die Zeiten und Handlungsstränge zwischen 1939 bis 1945 und 2003, so dass wir als Leser/ Hörer parallel die Ermittlungsarbeit verfolgen sowie aus dem Leben und dem Kampf von Agnes und Carl Oscar erfahren. Gard Sveen hat dieses sehr geschickt miteinander verwoben. Immer wieder treten neue Zusammenhänge auf, Verdächtige werden wieder zu Unverdächtigen, neue treten auf. Bis zum Ende ist es äußerst spannend und überraschend erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 20.06.2016

Frühling in Oslo. Eine Haushälterin findet Ex-Minister Carl Oscar Krogh ermordet. Er wurde mit unzähligen Messerstichen niedergestreckt. Ein Mord voller Hass und Wut. Aber was hat der ehemalige Widerstandskämpfer getan, dass diese Tat rechtfertigt? Im ersten Fall von Kommissar Tommy Bergmann spielt ein Motiv eine Rolle, welches in der... Frühling in Oslo. Eine Haushälterin findet Ex-Minister Carl Oscar Krogh ermordet. Er wurde mit unzähligen Messerstichen niedergestreckt. Ein Mord voller Hass und Wut. Aber was hat der ehemalige Widerstandskämpfer getan, dass diese Tat rechtfertigt? Im ersten Fall von Kommissar Tommy Bergmann spielt ein Motiv eine Rolle, welches in der Vergangenheit des zweiten Weltkrieges begründet scheint. Zu dieser Erkenntnis kommt der Ermittler vor allem, nachdem er herausfindet, dass drei skelettierte Leichen auch mit dem aktuellen Mord zu tun haben könnten. Gard Sveen hat für seinen Erstling „Der letzte Pilger“ bereits einige Preise gewonnen. Sowas muss zwar nichts heißen, aber in diesem Fall, stimme ich mit den Juroren überein. Mir hat der Krimi ausnehmend gut gefallen. Der Autor macht alles richtig. Der Plot ist interessant und wird langsam und gründlich ausgearbeitet. Der Leser kann den Ermittlungen folgen und bekommt noch den Vorteil, dass die Geschehnisse in der Vergangenheit nach und nach erzählt werden. Die Charakter sind nicht schwarz oder weiß. Der Kommissar ist ein schwieriger Mensch, hat Probleme mit seinem Privatleben, aber er verbeißt sich trotzdem in den Fall und lässt nicht locker. Vor allem der Erzählstrang im Zweiten Weltkrieg war sehr spannend. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Pilger

Der letzte Pilger

von Gard Sveen

(50)
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
+
=
Teufelskälte

Teufelskälte

von Gard Sveen

(66)
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale