orellfuessli.ch

Der Marsianer

Rettet Mark Watney. Roman. Das Buch zum Film. Ausgezeichnet mit dem Alex Awards - YALSA 2014 und dem RUSA Reading List Genre Award 2014

(84)
Gestrandet auf dem Mars
Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein spektakulärer Überlebenskampf …
Portrait
Bereits im zarten Alter von fünfzehn war Andy Weir als Programmierer für diverse Computerfirmen tätig und arbeitet inzwischen als Softwareentwickler. In seiner Freizeit interessiert er sich für Physik, Mechanik und die Geschichte der bemannten Raumfahrt – und natürlich für das Schreiben. Mit seinem Debütroman Der Marsianer wird er als die Science-Fiction-Entdeckung des Jahres gefeiert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31691-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/118/43 mm
Gewicht 426
Originaltitel The Martian
Verkaufsrang 20.502
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39188779
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (84)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253122
    Galaktische Mission
    von John Scalzi
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40981250
    Zeitfuge
    von Michael J. Sullivan
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 20948513
    Labyrinth der Spiegel / Labyrinth der Spiegel Bd.1
    von Sergej Lukianenko
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.25
  • 42435712
    Red Rising
    von Pierce Brown
    (31)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90 bisher Fr. 17.90
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (34)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45376905
    Die Terranauten
    von T. C. Boyle
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37821752
    Proxima
    von Stephen Baxter
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 38962180
    Control
    von Daniel Suarez
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33791155
    In die Dunkelheit / Odyssey Bd. 1
    von Evan Currie
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 6102434
    Der Schwarm
    von Frank Schatzing
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26214031
    Limit
    von Frank Schätzing
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45255479
    Am Ende aller Zeiten
    von Adrian J. Walker
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 39240402
    Auslöschung
    von Jeff VanderMeer
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 23.90
  • 39188736
    Die Maschinen / Radchaai Imperium Bd. 1
    von Ann Leckie
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
71
10
1
0
2

Rettet Mark Watney! Der spannendste Science-Fiction Roman, den ich bisher gelesen habe.
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2017

Als Mark Watney bei einer Mars-Mission in einen Sandsturm gerät und als einziger zurück bleibt, beginnt für ihn der Kampf ums Überleben. Während die NASA einen Plan austüftelt, mit dem sie ihren Mann wieder auf die Erde zurück holen kann, lebt Mark als erster Marsianer in einer Kapsel, die... Als Mark Watney bei einer Mars-Mission in einen Sandsturm gerät und als einziger zurück bleibt, beginnt für ihn der Kampf ums Überleben. Während die NASA einen Plan austüftelt, mit dem sie ihren Mann wieder auf die Erde zurück holen kann, lebt Mark als erster Marsianer in einer Kapsel, die ihn vor den widrigen Lebensumständen auf dem Mars schützt. Dort baut er mit wenigen, ihm zur Verfügung stehenden Mitteln Nahrung an und kann sogar Kontakt zu seinem Heimatplaneten herstellen. Doch wie kann man ihn nach Hause bringen, bevor ihm alle lebenswichtigen Ressourcen ausgehen? Andy Weir hat es geschafft, eine Geschichte, die sich zu 90% um eine einzige Person dreht, so spannend zu erzählen, dass man sie am liebsten in einem durchlesen möchte. Auch empfehlenswert für jene, die sich nicht zu den Science-Fiction-Liebhabern zählen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein MUSS für alle SiFi-Fans und solche, die es nicht sind
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.06.2016

Humorvoll, überraschend, ironisch, amüsant, niemals abgehoben, menschlich und so realistisch beschrieben, dass man sich fragt, ob tatsächlich noch Niemand "dort oben" war. Hab das Buch erst auf englisch gelesen. Die deutsche Version kommt dem sehr nahe. Wer allerdings glaubt, die Geschichte zu kennen, weil er/sie den Film gesehen hat, irrt... Humorvoll, überraschend, ironisch, amüsant, niemals abgehoben, menschlich und so realistisch beschrieben, dass man sich fragt, ob tatsächlich noch Niemand "dort oben" war. Hab das Buch erst auf englisch gelesen. Die deutsche Version kommt dem sehr nahe. Wer allerdings glaubt, die Geschichte zu kennen, weil er/sie den Film gesehen hat, irrt sich. Der Film zeigt nur einen Bruchteil der unglaublichen Geschehnisse und kann vor Allem die Gedankengänge des "Marsianers" mit all den Hochs und Tiefs und der Selbstironie nicht wiedergeben.....ganz abgesehen von dem völlig überflüssigen, dazu gedichteten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Realistisch, humorvoll und unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 17.05.2016

Mark Watney ist Mitglied der dritten bemannten Mission auf dem Mars. Alles läuft wie geplant, bis ein gewaltiger Sandsturm über das Basislager hinwegfegt und die Crew zum Abbruch zwingt. Auf dem Weg zu ihrem Raumschiff wird Mark von seiner Antenne getroffen und bricht bewusstlos zusammen. Seine Kameraden halten ihn... Mark Watney ist Mitglied der dritten bemannten Mission auf dem Mars. Alles läuft wie geplant, bis ein gewaltiger Sandsturm über das Basislager hinwegfegt und die Crew zum Abbruch zwingt. Auf dem Weg zu ihrem Raumschiff wird Mark von seiner Antenne getroffen und bricht bewusstlos zusammen. Seine Kameraden halten ihn für Tod und reisen ohne ihn ab. Durch mehrere glückliche Umstände überlebt er den Unfall, befindet sich aber nun allein auf dem roten Planeten. Zwar hat er noch seine Ausrüstung sowie das gesamte Basislager, aber keine Chance zu kommunizieren. Die nächste Crew soll in 4 Jahren in 3200km Entfernung eintreffen. Damit hat Mark einen Hoffnungsschimmer und versucht irgendwie zu überleben. Zum Cover des Buches möchte ich nicht viel sagen, denn es ist einfach nur das Bild von Matt Damon als Mark Watney. Wie schon öfter erwähnt, will ich meiner Phantasie freien Lauf lassen, wenn ich mir die Protagonisten vorstelle und nicht etwas vorgesetzt bekommen. Das ist auch der einzige Kritikpunkt an diesem Buch. Aber da es bei Büchern nicht nur um Cover geht, kann ich das verschmerzen, wenn der Inhalt gut ist. Ob das bei „Der Marsianer“ der Fall sein wird, werdet ihr nun lesen. Der Protagonist Mark Watney ist ein optimistischer, humvorvoller und sehr kreativer Überlebenskünstler. Sein Überlebenswille ist enorm, denn egal wie viele Rückschläge er einstecken muss, er gibt einfach nicht auf. Das an so einem menschenfeindlichen Ort wie dem Mars nicht alles läuft wie geplant, ist sicherlich jedem klar, aber die Wege die Mark findet, um mit seinen begrenzten Mitteln, die Situation doch noch zu retten, sind spannend zu verfolgen. Als Techniker und Botaniker der Crew verfügt er über ein ziemlich großes Wissen, was er sich natürlich zu Nutze macht. Was ich an ihm aber am sympathischsten finde, ist sein pechschwarzer Humor und wie er selbst in der verzwicktesten Situation noch einen Witz reißt. »Was ich im Überfluss besitze sind Plastiksäcke. Sie unterscheiden sich kaum von normalen Mülleimerbeuteln, aber da sie für die NASA angefertigt wurden, kosten sie vermutlich 50.000$. Außerdem habe ich Klebeband. Gewöhnliches Klebeband, wie man es im Baumarkt bekommt. Anscheinend kann nicht einmal die NASA Klebenband aus dem Baumarkt verbessern.« (Seite 53) Allerdings muss man den Humor mögen und vor allem, die kleinen Nebenbemerkungen verstehen, die Mark ab und zu von sich gibt. So gibt es Erwähnungen von Comic-Figuren und einige Gedankengänge die einfach nur typisch männlich sind und bei denen manche Frauen sicherlich mit den Augen rollen. Aber die Sprüche, Gedanken und Kommentare in diesem Buch macht die Geschichte zu etwas besonderen, denn die Handlung an sich ist ein Drama. Allein auf dem Mars, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt, ohne die Möglichkeit zu kommunizieren und auf sich aufmerksam zu machen. Ein sehr düsteres Szenario. Aber wie Mark in die Sache herangeht, die Ideen, die Gedanken und Gefühle dazu sind wirklich interessant zu verfolgen. Es ist zwar spannend und man will wirklich wissen, wie es weitergeht bzw. ob Mark es schafft, am Ende doch irgendwie zu überleben, aber gleichzeitig will man auch wissen, was er als Nächstes anstellt, welche Idee er hat um seine Situation zu verbessern. Ein weiterer interessanter Punkt in dem Buch ist, dass es alles sehr realistisch geschrieben ist. Natürlich gibt es einige Punkte, die wirklich noch Science Fiction sind, aber der Großteil sind physikalische und chemische Begebenheiten, welche schon bewiesen worden sind. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Der Großteil der Geschichte wird aus der Sicht von Mark erzählt. Es ist so gestaltet, dass seine Erlebnisse in Tage unterteilt ist und er ein Logbuch führt, in dem er seine Ideen und Gefühle für die Nachwelt aufnimmt. Dadurch hat man auch immer den Überblick, wie lange er nun schon auf dem Roten Planeten gestrandet ist. Für mich ist es das beste Science Fiction Buch, dass ich je gelesen habe, obwohl ich zugeben muss, dass es noch nicht viele waren. Aber der Marsianer hat die Latte ziemlich hochgelegt. Dieses Buch ist auch für Männer geeignet, die ansonsten nicht viel mit Büchern anfangen können. Von mir gibt es jedenfalls 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Marsianer

Der Marsianer

von Andy Weir

(84)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues Leben

von Jojo Moyes

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale