orellfuessli.ch

Der Preis der Ungleichheit

Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht

(2)
Viele Arme, wenige Reiche – was sich in Wirtschaft und Politik ändern muss
Die Ungleichheit in der Welt nimmt zu: Immer weniger Menschen häufen immer grösseren Reichtum an, während die Zahl der Armen wächst und die Mittelschicht vom Abstieg bedroht ist. Welche Risiken das dramatische Gleichheitsgefälle für unsere Gesellschaft birgt und wie wir ihm am besten begegnen, zeigt Nobelpreisträger Joseph Stiglitz eindrücklich in seinem neuen Beststeller.
Die Schere zwischen Arm und Reich wird grösser, daran konnte auch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise nichts ändern – im Gegenteil. Politik und Wirtschaft scheinen selbst in der Krise immer einseitiger den Interessen der Superreichen zu folgen, während es vielen Menschen zunehmend schlechter geht. Besonders drastisch lässt sich diese Entwicklung in den USA erkennen. Doch die wachsende Ungleichheit hat ihren Preis, wie Joseph Stiglitz in seinem neuen Buch zeigt. Sie behindert Wirtschaft und Wachstum, führt zu weniger Chancengerechtigkeit und korrumpiert Justiz und Politik. Deswegen ruft Nobelpreisträger Stiglitz dazu auf, die zunehmende Ungleichheit in unseren Gesellschaften nicht einfach hinzunehmen, sondern Wirtschaft und Politik so zu reformieren, dass der Wohlstand wieder gerechter verteilt ist.
Portrait
Joseph Stiglitz, geboren 1943, war Professor für Volkswirtschaft in Yale, Princeton, Oxford und Stanford, bevor er 1993 zu einem Wirtschaftsberater der Clinton-Regierung wurde. Anschliessend ging er als Chefvolkswirt zur Weltbank und wurde 2001 mit dem Nobelpreis für Wirtschaft ausgezeichnet. Heute lehrt Stiglitz an der Columbia University in New York und ist ein weltweit geschätzter Experte zu Fragen von Ökonomie, Politik und Gesellschaft. Bei Siedler erschienen unter anderem seine Bestseller „Die Schatten der Globalisierung“ (2002), „Die Chancen der Globalisierung“ (2006) „Im freien Fall“ (2010) und zuletzt „Der Preis der Ungleichheit” (2012).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55240-7
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 216/134/43 mm
Gewicht 660
Originaltitel The Price of Inequality
Auflage 2. Auflage
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39176619
    Klassiker des polnischen Films
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 26.90
  • 32017969
    Der Preis der Ungleichheit
    von Joseph Stiglitz
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 43040166
    Ungleichheit
    von Anthony B. Atkinson
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 2996557
    Die philosophische Hintertreppe
    von Wilhelm Weischedel
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42469622
    Die innovative Gesellschaft
    von Bruce C. Greenwald
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 41.90
  • 28853024
    Im freien Fall
    von Joseph Stiglitz
    (2)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 14609003
    Die Chancen der Globalisierung
    von Joseph Stiglitz
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 47877926
    Reich und Arm
    von Joseph Stiglitz
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 42436523
    Reich und Arm
    von Joseph Stiglitz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 44252588
    Europa spart sich kaputt
    von Joseph Stiglitz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Ein Wichtiges u Wortreiches Buch
von Eberhard Schmitt am 03.01.2017

Ungleichheit ist ein großes Thema, hier entstehen Probleme, die die Welt zugrunde richten können. Auf der Suche nach einer Erklärung für den zunehmenden Populismus bin ich auf die wachsende soziale Ungleichheit gestoßen- und auf dieses Buch. D. Trump wurde von den Benachteiligten und Abgehängten gewährt. Im Spiegel las ich,... Ungleichheit ist ein großes Thema, hier entstehen Probleme, die die Welt zugrunde richten können. Auf der Suche nach einer Erklärung für den zunehmenden Populismus bin ich auf die wachsende soziale Ungleichheit gestoßen- und auf dieses Buch. D. Trump wurde von den Benachteiligten und Abgehängten gewährt. Im Spiegel las ich, daß es für diejenigen, deren Einkommen unter dem Durchschnitt liegt seit 1980 (!) keine Steigerung gegeben hat. Hungrig nach neuen Belegen für das m. E. wichtigste Thema unser Zeit, griff ich zu diesem Buch - und war enttäuscht. Die Grundüberzeugung des Autors ist die Meine, aber das Buch hat er total verkorkst. Schade! Mit zigfacher Redundanz überzieht er den Leser mit seiner Geschwätzig, so daß dieses Buch für mich kaum lesbar ist. Für einen Wissenschaftler sind die spärlich genannten Fakten recht armselig. Die Fußnoten enthalten weitere Meinungsäußerungen des Autors und nur in ca. 10% Quellenangaben,- sehr enttäuschend. Zweifellos ist J. Stiglitz ein kluger Mann aber ebenso schlau wie selbstverliebt in seine sehr schöne und etwas blumige Sprache. Zu 95% enthält das Buch (340 S. Text, 200 S. Anmerkungen) subjektive Meinungsäußerungen, für die keine Belege angeführt werden. Alles hätte gestrafft werden müssen, die unzähligen Wiederholungen hätte man streichen können. Vermutlich ist das Buch nicht lektoriert. Wenn dieses Geschwafel (bei allem guten Grundanliegen) typisch amerikanisch ist, sage ich nur "armes Amerika". Stattdessen lese ich dann lieber in den würdevoll präzisen Schriften von Collin Crouch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berechtigter Protest
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Nobelpreisträger Stiglitz kommt zu dem Schluss, dass das wirtschaftliche und das politische System in vielerlei Hinsicht versagt hätten und das beide von Grund auf ungerecht seien. Anhand konkreter Beispiele - und mit Fokus auf den USA - zeigt der Autor, wie Ungleichheit entstanden ist, wie sie von den Profiteuren... Nobelpreisträger Stiglitz kommt zu dem Schluss, dass das wirtschaftliche und das politische System in vielerlei Hinsicht versagt hätten und das beide von Grund auf ungerecht seien. Anhand konkreter Beispiele - und mit Fokus auf den USA - zeigt der Autor, wie Ungleichheit entstanden ist, wie sie von den Profiteuren des Systems verfestigt wird und welche Maßnahmen notwendig wären, um das gefährliche Ungleichgewicht rückgängig zumachen. Unbedingt lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Preis der Ungleichheit

Der Preis der Ungleichheit

von Joseph Stiglitz

(2)
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
+
=
Das Kapital im 21. Jahrhundert

Das Kapital im 21. Jahrhundert

von Thomas Piketty

Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 46.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale