orellfuessli.ch

Der Prinz der Elfen

(35)
Holly Black ist zurück - mit einer grandiosen Elfenfantasy!
Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …
Rezension
»Ein reines Feuerwerk der Fantasie!«
Portrait
Holly Black lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in New Jersey. Seit sie 2002 den Roman »Elfentochter« veröffentlichte, der von der American Library Association als »Best Book for Young Adults« ausgezeichnet wurde, lebt sie als freischaffende Autorin. Zusammen mit dem Illustrator Tony DiTerlizzi ersann und schrieb sie die Bestseller-Kinderbuchreihe »Die Spiderwick-Geheimnisse«. Holly Black schlägt die internationale Presse und ein riesiges Fanpublikum mit jedem neuen Roman in ihren Bann.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641166441
Verlag Cbt
Verkaufsrang 13.089
eBook
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 22595695
    Elfenherz
    von Holly Black
    eBook
    Fr. 8.90
  • 47925916
    Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (30)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 46411349
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (72)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 61171562
    Alle 6 Bände der Gestaltwandler-Reihe in einer E-Box! (Heart against Soul )
    von Anika Lorenz
    eBook
    Fr. 17.50
  • 55863575
    Gefangene der Finsternis (Seday Academy 4)
    von Karin Kratt
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45550055
    To all the boys I’ve loved before
    von Jenny Han
    eBook
    Fr. 18.50
  • 50326759
    MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
    von Valentina Fast
    (10)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47954375
    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    von Sarah Maas
    eBook
    Fr. 16.90
  • 47790296
    Schattendiebin 1: Die verborgene Gabe
    von Catherine Egan
    (32)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 47003887
    Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    eBook
    Fr. 7.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36329161
    Das geheime Vermächtnis des Pan / Pan-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (52)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 39272299
    Die Chroniken des Magnus Bane
    von Maureen Johnson
    (17)
    eBook
    Fr. 14.90
  • 46411349
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (72)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 47954375
    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    von Sarah Maas
    eBook
    Fr. 16.90
  • 44242605
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (49)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (39)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 20423253
    Der Kinderdieb
    von Brom
    eBook
    Fr. 14.50
  • 37281717
    Weißer Fluch
    von Holly Black
    eBook
    Fr. 11.90
  • 22595695
    Elfenherz
    von Holly Black
    eBook
    Fr. 8.90
  • 47925901
    Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)
    von Erin Summerill
    (31)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 36508584
    Krampus
    von Brom
    (10)
    eBook
    Fr. 19.50
  • 44401862
    Haus der tausend Spiegel
    von Susanne Gerdom
    eBook
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
13
12
7
3
0

Märchenfans sollten einen Blick riskieren!
von Yomi aus Wesel am 11.04.2017

Inhalt: Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold. Fairfold ist ein besonderer Ort, denn er grenz direkt an das Elfenreich und wird jedes Jahr von vielen Touristen besucht. Die Touristenzieht es besonders zu einer bestimmten Stelle im Wald. Dort, auf einer Lichtung, liegt ein Elfenprinz in einem... Inhalt: Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold. Fairfold ist ein besonderer Ort, denn er grenz direkt an das Elfenreich und wird jedes Jahr von vielen Touristen besucht. Die Touristenzieht es besonders zu einer bestimmten Stelle im Wald. Dort, auf einer Lichtung, liegt ein Elfenprinz in einem Glassarg und schläft. Hazel und Ben sind mit den Geschichten der Elfen aufgewachsen. Sie wissen wie sie sich selbst vor ihnen schützen können und doch zieht es die beiden immer wieder zu dem schlafenden Prinzen. Die nun 16 jährige Hazel versucht ein Loch in ihrem Herzen zu füllen. Als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz verschwunden, werden Ben und Hazel in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel scheint dabei eine entscheidende Rolle zu spielen. Rezension: Holly Black ist ein Autorenname, den viele vermutlich schonmal gehört haben. Für mich war "Der Prinz der Elfen" das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Es konnte mich zu Beginn wirklich überzeugen, allerdings hatte ich auch meine kleinen Kritikpunkte. Der Weltenaufbau ist erstmal sehr gut gelungen. So ist Fairfold ein kleines Städtchen das an einen Wald angrenzt. In diesem Wald leben unterschiedliche Elfen. Manche brutal und blutrünstig, andere sind eher auf kleine Streiche aus. Moderne Zeit und fantastische Wesen/Welten gehen hier Hand in Hand. So schläft der Elfenprinz in seinem Sarg, während die Jugendlichen von Fairfold ihre Partys direkt neben ihm feiern. Was mich an diesem Weltenaufbau etwas gestört hat, ist die Tatsache das verschwundene und getötete Touristen einfach vergessen wurden. Niemand hat nach ihnen gesucht. Nicht die Familien und auch nicht die Polizei. Das fand ich halt etwas merkwürdig, denn in der heutigen Zeit verschwindet eigentlich niemand einfach so, ohne das nicht zumindest irgendwer nach der Person sucht. Generell hat mich die Story an viele Märchen erinnert. Der schlafende Prinz hatte etwas von Aurora und auch das typische Elemente "Ritter bekämpft Monster" findet seinen Platz. Der Schreibstil mutet auch sehr märchenhaft an, konnte mich aber leider nicht überzeugen. Für mich waren die Satzstellungen teilweise komisch und ich musste viele Sätze doppelt lesen, bis ich begriffen hatte was Sache war. Verschachtelte Sätze. Kurze Sätze. Viele Beschreibungen. Es war ein so bunter Misch, das ich mich bis zum Ende nicht an den Schreibstil gewöhnen konnte. Zwar hat eben dieser Schreibstil wunderbar zur Atmosphäre beigetragen, war für mich aber stellenweise echt anstrengend zu lesen. Trotz anstrengendem Schreibstil konnte ich das Buch am Anfang gar nicht aus der Hand legen. Die vielen Mysterien sind bis zum Schluss spannend, wenn auch man einige Ereignisse vorhersehen kann. Trotzdem gab es immer wieder einige Twists, die ich nicht habe kommen sehen. Es hat also durchaus Suchtpotential. Hazel und Ben sind zwei wirklich liebenswerte Charaktere, wobei ich vor allem bei Hazel immer eine gewisse Distanz gespürt habe. So als würde die Autorin gar nicht wollen, das man Hazel zu sehr ins Herz schließt. Vielmehr fühlte sie sich wie eine Märchenfigur an, mit der man zwar mitfiebert, aber die doch irgendwie weit entfernt bleibt. Ben hingegen wirkte sehr menschlich. Er wirkte weniger einem Märchen entsprungen als seine Schwester. Auch bei den Charakteren wurde wieder dieser Misch aus Moderne und Märchen aufgegriffen. Was für mich einen wirklich interessanten Mix gegeben hat. Alle Charaktere waren zwar irgendwie Klischeehaft, konnten aber hin und wieder überraschen! Natürlich darf eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Diese war zwar vorhersehbar, aber trotzdem süß. Zwar habe ich Hazel mit jemand anderem geshippt, aber ich konnte mich dann am Ende doch ganz gut mit ihrer Wahl zufrieden geben. Abschließende Meinung: Der Prinz der Elfen ist ein Buch, das Fans von Märchen gefallen wird. Wer jetzt nicht auf Klischees steht, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Generell ist das Buch sehr atmosphärisch geschrieben und greift viele Märchenelemente auf. Leider wurde ich mit dem Schreibstil so gar nicht warm und ich hätte mir die Liebesgeschichte doch etwas anders erhofft, trotzdem hat "Der Prinz der Elfen" mich überzeugen können. Von mir gibt es daher 4 von 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührendes wie spannendes Fantasy-Love
von Silke Schröder aus Hannover am 10.07.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

In Ihren neuesten Jugend-Fantasy-Schmöker “Der Prinz der Elfen”, im englischen Original etwas treffender: The Darkest Part of the Forest, entwickelt Holly Black die ebenso berührende wie spannende Geschichte zweier Jugendlicher, deren Heimatort unweit von Chicago ein Spielplatz für Magie und Fabelwesen ist. Das hat sie sich ganz wunderbar ausgedacht,... In Ihren neuesten Jugend-Fantasy-Schmöker “Der Prinz der Elfen”, im englischen Original etwas treffender: The Darkest Part of the Forest, entwickelt Holly Black die ebenso berührende wie spannende Geschichte zweier Jugendlicher, deren Heimatort unweit von Chicago ein Spielplatz für Magie und Fabelwesen ist. Das hat sie sich ganz wunderbar ausgedacht, denn eigentlich werden nur neugierige Touristen von den Geistern attackiert - vielleicht ein kleiner Seitenhieb auf den immer weiter ausufernden Trubel von Touristen, die sich keinerlei Gedanken über ihr Verhalten an ihren Urlaubszielen machen. Im Mittelpunkt stehen die beiden Geschwister Ben und Hazel, die auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden so manche magische Hürde nehmen müssen. Und Holly Black versteht ihr Handwerk: Eine fesselnde Fantasy-Story für Jugendliche, die auf Magie, fantastische Kreaturen, kleine Geheimnisse, einen gehörigen Schuss Romantik und einen guten Schwung Action stehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
düster, geheimnisvoll, manchmal etwas wirr
von Favola aus Diessenhofen am 26.06.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Schon die ersten Sätze versprechen eine magische, sagenhafte Geschichte. Die Geschwister Hazel und Ben leben in Fairfold, das ans Elfenreich grenzt. Im Wald steht ein gläserner Sarg, in dem ein wunderschöner Elfenprinz schläft. Um ihn ranken sich viele Geschichten und er ist ein grosser Anziehungspunkt für Touristen. Hazel und Ben... Schon die ersten Sätze versprechen eine magische, sagenhafte Geschichte. Die Geschwister Hazel und Ben leben in Fairfold, das ans Elfenreich grenzt. Im Wald steht ein gläserner Sarg, in dem ein wunderschöner Elfenprinz schläft. Um ihn ranken sich viele Geschichten und er ist ein grosser Anziehungspunkt für Touristen. Hazel und Ben fühlen sich seit Kindheitstagen zum Elfenprinzen hingezogen, haben sich viele Geschichten um ihn ausgedacht und ihm all ihre Geheimnisse anvertraut. Doch eines Tages ist der Sarg eingeschlagen und der gehörnte Junge ist weg. Genau an dem Morgen, an dem Hazel mit dreckigen Füssen aufwacht und eine geheime Botschaft findet. Die Geschwister müssen sich den Geheimnissen ihrer Vergangenheit stellen und Hazel muss in die Rolle schlüpfen, die sie sich als Kind immer erträumt hat. Als Ritter möchte sie ihren Bruder und ganz Fairfold retten, denn in dem Ort scheint nichts so zu sein, wie es ist. Protagonisten sind äusserst wichtig für eine Geschichte. Holly Black hat eine ganze Palette an facettenreichen und interessanten Charaktere geschaffen, die vor allem eines sind: anders. Sympathieträger sind sie auf jeden Fall nicht, was aber meiner Meinung nach perfekt in die Geschichte passt. Hazel und Ben sind total unterschiedlich und doch sind sie beide in den schlafenden Elfenprinzen verliebt. Während Hazel einen Jungen nach dem anderen küsst und sich mit oberflächlichem Flirten schützen möchte, wartet ihr Bruder auf den einen Richtigen. Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Tief im Wald herrscht der Erlkönig, dazu kommen die verschiedensten Elfen und andere fantastische Wesen, der geheimnisvolle gehörnte Junge und dann ist da auch noch das Monster, das Fairfold in Angst und Schrecken versetzt. All dies wird mit einigen Mythen und zahlreichen Geheimnissen verwoben, so dass eine unheimlich dichte Atmosphäre entsteht. Die Geschichte wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zudem bekommt man manchmal das Gefühl, Holly Black, habe den roten Faden verloren. Ab und zu verliert sie sich in Details und die Geschichte wirkt zum Teil etwas skurill und wirr. So muss man etwas Geduld mitbringen und sich durch den Wald an Intrigen und Fragezeichen kämpfen. Holly Blacks Schreibstil lässt sich flüssig lesen. Sie schreibt meistens in kurzen, prägnanten Sätzen. "Der Prinz der Elfen" wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was zwar sehr interessant ist, manchmal jedoch etwas sprunghaft wirkt. Fazit: In "Der Prinz der Elfen" entführt uns Holly Black in eine magische Welt mit einer dichten Atmosphäre. Die Geschichte ist düster, geheimnisvoll, zum Teil blutig und etwas eklig, wirr und skurill und vor allem anders. Man muss etwas Durchhaltewillen mitbringen und sich durch den Wald an Fragezeichen und geheimen Machenschaften kämpfen, bevor Holly Black einen in den Bann ziehen kann. Dann bekommt man jedoch eine spezielle Elfengeschichte geboten, in der nichts so ist, wie es scheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Prinz der Elfen

Der Prinz der Elfen

von Holly Black

(35)
eBook
Fr. 16.90
+
=
Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis

von Alia Cruz

(5)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 21.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen